Mit unseren Prognosen in Sachen BELGISCHE RISSE-ATOMREAKTOREN scheinen wir richtig zu liegen!? Die AZ titelt heute zum Thema „Tihange-Betreiber: Bund wird wohl weiter investieren“!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir beständig über die RISSE-ATOMREAKTOREN in Belgien berichtet, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt.

> http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik/ !

Den jüngsten Beitrag zum Thema hatten wir mit Datum vom auf unsere Homepage gepostet. Diesen könnt Ihr direkt durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen.

> http://www.ak-gewerkschafter.de/2018/09/25/der-bund-verdient-weiterhin-und-verstaerkt-an-den-risse-atomraktoren-tihange-und-doehl-millionen-euro/ !

Und heute wurde uns durch einen Beitrag in der Aachener Zeitung promt der Beweis geliefert.

Diesen Artikel, der auf der Titelseite der Aachener Zeitung vom heutigen Tage gepostet steht, haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Bildergebnis für fotos vom logo der aachener zeitung

MITTWOCH, 26. SEPTEMBER 2018 – 73. JAHRGANG

Tihange-Betreiber: Bund wird wohl weiter investieren

AACHEN/BERLIN Der Bund wird wohl weiter in Aktien des Tihange-Betreibers Engie-Electrabel investieren. Das legen Aussagen des Bundesinnenministeriums nahe. Das von Horst Seehofer (CSU) geführte Ministerium äußerte sich zudem nicht explizit dahingehend, ob es Engie-Aktien überhaupt veräußern will. Es verteidigte vielmehr das Unternehmen. Das führte zur Kritik. „Die Ausreden des Innenministers zeigen nur, dass der Bundesregierung die Gefahr, die von Tihange und Doel ausgeht, völlig egal ist“, sagte der Dürener Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer (Grüne) unserer Zeitung (mgu)

> Region https://www.aachener-zeitung.de/nrw-region/tihange/tihange-bund-will-wohl-aktien-von-engie-halten_aid-33277883 (Bezahlartikel).

Diesem Artikel, der unsere AK-Prognosen unterlegt, haben wir nichts hinzuzufügen.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.