Und wieder informiert unser lieber Herr Werner Schell brandaktuell!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soen hat uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ein weitere und wichtige Informationsmitteilung des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell) erreicht.

Bildergebnis für fotos von werner schell

Wir haben diese nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „GESUNDHEITSPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik/) archiviert.

Dem Vorstand des Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerks gebührt unser Dank und unsere Anerkennung für sein unermüdliches Wirken in Sachen PFLEGE!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

********************************************************************************

Herr Werner Schell informiert aktuell:

 

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung

für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland

Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Tel.: 02131 / 150779 – Fax: 02131 / 167289

E-Mail: ProPflege@wernerschell.de

Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

 

08.10.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich mache hiermit wie folgt auf Texte im Forum von Pro Pflege … aufmerksam (Auswahl):

Vorweg einige Terminhinweise: 

·        Digitale Selbsthilfe – Fachtagung am 12.10.2018 – Näheres > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22860

·        Einsamkeit macht krank! – TV-Tipp für den 13.10.2018 – Näheres > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22871

·         „Glück – (keine) Glücksache?“ – Vortrag am 22.10.2018 – Näheres > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22869  

·        Pflegebedürftigkeit – was nun? – Vortrag in der VHS Neuss am 29.10.2018 – Näheres > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22755

„Das beste Altersheim ist die Familie.“

Heinrich Lübke 

Bild könnte enthalten: Text

  • DBfK-Aktion „Mein Beruf: Pflegen“ gestartet – Pflegende sind zum Mitmachen aufgerufen. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=3&t=22863
  • Ich war am 02.10.2018 als Vertreter des Runden Tisches Demenz Neuss beim Niederrheinischen Pflegekongress in der Neusser Stadthalle. Es gab gut Gespräche und ein Zusammentreffen mit „Pepper“. – Näheres > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22745&p=105738#p105738
  • Eckpunkte zur Fachkräfteeinwanderung aus Drittstaaten vorgelegt – DBfK dazu: „Einwanderung ist nur ein – und nicht der wichtigste – Baustein gegen den Pflegefachkräftemangel.“ – Dem ich uneingeschränkt zu! – Näheres > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=5&t=22865
  • „Wenn Eltern alt werden“ – Ein sehr empfehlenswerter Film (50 Min.) zeigt auf, dass sich Familien zeitgerecht schwierigen Fragen mit Blick auf das Alter und die Pflegebedürftigkeit stellen sollten. Abruf des Films unter > https://www.zdf.de/verbraucher/wiso/wenn-eltern-alt-werden-wiso-doku-1-oktober-2018-100.html  – Im Sinne der vorgestellten Problemsituationen informiere ich in der VHS Neuss „Pflegebedürftigkeit: Was nun?“ – Nächster Termin 29.10.2018 (Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22755 ).
  • Kommunen sind mit Blick auf die Daseinsvorsorge der BürgerInnen gefordert, Quartierskonzepte zu gestalten. – Quartiershilfen müssen die Leistungen der Pflegeversicherung zielgerichtet ergänzen! Dies fordere ich – mit anderen – seit vielen Jahren. Mein umfangreiches schriftliches Statement, das für die Fachtagung „Neue Wohnformen im Quartier“ im Rhein-Kreis Neuss am 14.08.2015 zur Verfügung gestellt wurde, zeigt die Erfordernisse auf > http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/Pressemitteilungen/Neue_Wohnformen_im_Quartier_Statement_Fachtagung_14082015.pdf . In Neuss-Erfttal wurden Quartiershilfen 2012 in Gang gebracht. Mittlerweile gibt es ergänzend ein Lotsenpunktprojekt. Die Quartiershilfen werden als wichtige Unterstützungsleistung wahrgenommen. Sie sollten dringend flächendeckend eingeführt werden. Dies habe ich auch dem Bundesgesundheitsministerium – erneut! – im Rahmen der Verbändeanhörung mit Brief vom 06.07.2018 mitgeteilt > http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/Pressemitteilungen/PpPS_Entwurf_Stellungnahme_06072018.pdf
  • Unterstützungsleistungen im Rahmen von Quartiershilfen können so gestaltet werden, dass sie allen älter werdenden Menschen zugute kommen und Pflegebedürftigkeit vermeiden oder hinauszögern helfen. Damit wird dann auch dem Grundsatz „ambulant vor stationär“ bestmöglich Rechnung getragen. – Es freut mich sehr, dass die 3SAT Sendung „Gepflegt alt werden“ vom 04.10.2018  mit einer anschließenden Diskussion (u.a. mit Christel Bienstein und Bernhard Emunds) genau diese kommunalen Hilfestrukturen ausführlich in den Blick genommen und als wichtig beschrieben hat.  – Die Beiträge sind für eine Nachbetrachung in der Mediathek anschaubar – sehenswert! – Siehe > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22856
  • Kein Entgeltanspruch eines Pflegeheimbetreibers bei vorzeitigem Heimwechsel eines Leistungen der sozialen Pflegeversicherung beziehenden Bewohners – Urteil des BGH vom 04.10.2018 – III ZR 292/17 – Damit wird die Stellung der Pflegeheimbewohner gestärkt! – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22868
  • Der Beitragssatz wird in der sozialen Pflegeversicherung um 0,5 Punkte erhöht (> BSAG am 10.10.2018 im Kabinett). Damit werden nur bescheidene Zusatzmittel für die notwendigen Reformschritte zur Verfügung stehen. Jedem, der sich nur ein wenig auskennt, muss klar sein, dass damit die vielfach beklagten Pflegemängel nicht aufgelöst werden können. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22683&p=105754#p105754
  • Betroffene oder ihre Angehörigen können Nebenwirkungen von Arzneimitteln jetzt einfacher melden. Für die Meldung aller beobachteten Nebenwirkungen und Medikationsfehler (auch Verdachtsfälle) steht ein Formblatt zur Verfügung! – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=22870

>>> Zu den vorstehenden Hinweisen können Texte im Forum aufgerufen werden. Bitte jeweilige Fundstelle kopieren und in den InternetBrowser übertragen! – Wenn Sie nicht mehr informiert werden möchten, wird um entsprechende Nachricht gebeten. <<<

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schell

https://www.facebook.com/werner.schell.7  bzw. https://twitter.com/SchellWerner

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.