Der Pharmakonzern GRÜNENTHAL hat seine Zukäufe weiter vorangetrieben!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir zur Kenntnis genommen, dass die Firma GRÜNENTHAL (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/grunenthal/) ihre Zukäufe wieder vorantreibt.

Der Aachener Zeitung vom 06.11.18 war zu entnehmen, dass der Pharmakonzern die verbliebenen weltweiten Kommerzialisierungsrechte für das dermale Schmerzpflaster Qutenza erworben habe.

Dies habe Grünenthal der Zeitung so mitgeteilt.

Damit ist der Pharmakonzern  Alleininhaber von Qutenza, einschließlich der Rechte für die USA, Lateinamerika, Asien und Australien. Bereits im Dezember 2016 hatte Grünenthal die exklusiven Kommerzialisierungsrechte für Europa, den Nahen Osten und Afrika erworben.

Seit 2016 zeichnet der Konzern Zuläufe in einem Gesamtwert von mehr als 1,3 Millionen US-Dollar.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Grünenthal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.