Und immer weiter geht es mit dem Erdowahn des Erdogan, der jetzt einen Eklat um eine kritische Zeichnung heraufbeschworen hat!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) berichten wir ja von Zeit zu Zeit immer einmal wieder über den ERDOWAHN des ERDOGAN, wie Ihr es durch die Klicks auf die nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt.

> http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=erdowahn !

> http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=erdogan !

Wie dpa jüngst mitgeteilt hat, gibt es einen erneuten Eklat um eine kritische Erdogan-Zeichnung. Der Kölner Künstler Ali Zülfikar hat den türkischen Präsidenten kritisch gezeichnet und die Zeichnung in einer Ausstellung in Linz präsentiert.

Die türkische Generalkonsulin in Mainz hat die Stadt Linz daraufhin dringend ersucht, das Bild nicht zu zeigen, weil es ehrverletzend und herabwürdigend sei. Dies hat der Linzer Bürgermeister Hans Georg Faust (CDU) der Presse mitgeteilt.

Der Künstler selbst teilte öffentlich mit, dass das Werk umgedreht worden sei. Auf der Rückseite habe er den Vermerk „Zensiert von der Stadt Linz“ angebracht.

Das Werk zeige Erdogan mit einer Brille, in der sich ein weinendes Kind und ein inhaftierter Oppositionspolitiker speigeln.

Mehr dazu könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link bei WELT-ONLINE zum Thema aufrufen und nachlesen.

> https://www.welt.de/regionales/nrw/article183402284/Eklat-um-Erdogan-Zeichnung-in-Ausstellung.html !

(Foto aus WELT von Thomas Frey zeigt das durch Erdogan beanstandete Werk, das aus unserer Sicht die Wahrheit um den Despoten reflektiert.)

Das wird ja immer toller mit diesem türkischen Despoten, dem keiner Einhalt zu gebieten scheint!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.