Kollege Saban Avsar philosophiert für eine bessere Welt und fordert uns zum Nachdenken auf!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

und wieder hat uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ein Aufsatz des Kollegen Saban Avsar (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=saban+avsar) erreicht.

Sein sozialkritischer Aufsatz trägt den Titel „Die Natur hat ihre eigenen Gesetze“ und beschäftigt sich mit einer besseren Welt.

Wir haben den kompletten Aufsatz nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme nachstehend auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt – Koordinator –

**********************************************************************************

Kollege Saban Avsar philosohpiert für eine bessere Welt!

Die Natur hat ihre  eigenen Gesetze

Şaban Avşar (“ Freier Geist„)
Ertinger Str 6
88518 Herbertingen
Tel:0049-(0)162-8703 999
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,
zunächst möchte ich Sie herzlich begrüßen.Die Gedankengänge in den Köpfen der Obrigkeit (Kapitalisten und von Staatsoberhäupter) gereichen meistenteils bei ihren Ausführungen zum Nachteil für die Masse der Menschen. Denn in diesen Köpfen lassen sie keine Gedanken an Empathie, Gleichberechtigung und Unrechtseinsicht zu. Für sie ist der Erhalt unseres Planetenoder ein Fremdwort. Sie führen die Bevölkerung häufig hinters Licht, wie man so schön zu sagen pflegt. Und so vergeht AlLLES, aber riesige Schuldenberg bleiben für die kommende Generationen! Das ist ihr Vermächtnis und ein Armutszeugnis in Bezug auf die reichen Nationen, so wie Deutschland eine ist.Geld war ursprünglich nur als „Tauschmittel“ gedacht, aber es hat sich in die falsche Richtung entwickelt. Und somit gibt es kaum noch Nachhaltigkeitsgedanken und Wertschätzung für alle Ressourcen. Sie werden nicht erkannt und deshalb sollten wir alle die Politiker/Innen sehr kritisch hinterfragen. Diese denken nämlich meiner Meinung nach zuerst immer nur an sich denken. Sie handeln kurzfristig und gehen gleich immer wieder zur sogenannten „Tagesordnung“ über. Sie produzieren dann für uns mehr Reinfälle statt Einfälle.

Die Geldgier der Menschen und deren Gefahren und Folgen, wie sie z.B. bei Dauerkonflikten und/oder einem Regime-Machtwechsel zum Vorschein kommen, ist einfach nur furchtbar. Durch sie entstehen in Ländern Unruhen, Chaos oder sogar Kriege und somit ein „Zerstörungswerk“! Zum schlechten Schluss muss die Masse aller Menschen die ganze Last und Belastung ertragen, wenn schon längst die Welt bankrott ist, und das ist ein Alptraum!– Die verschmutzte „Saat“ ohne Limit und Weisheit, hinter deren Kulissen die Macht (das Kapital) sich verbirgt und ewig mit der Blindheit der Politik regiert.

– Die Spuren der Zinsen durch Rothschilds-Erben, die den Staaten das Geld verleihen und Sie alle dafür in die „Zinsknechtschaft“ gehen. Und der beste Freund dieser „Zinsknechtschaft“, die Finanz-Elite hat überall Erfolg und ihr Reichtum strahlt! Zum Schluss sind sie die Gewinner und Nutzniesser der Sicherheits- und Rüstungsindustrie. Wie grausam“und trostlos ist dieses scheinheilige System! Da müssten doch eigentlich unsere „Alarmglocken“ läuten?

– Die Parteien sind deshalb überflüssig, weil Sie die Inhalte dieser unbequemen Wahrheiten nie bekämpfen. Und im Parlament finden sich selten (fast nie)  mutige, ehrenvolle und weitsichtige Realisten!

– Alte „Dämonen“ steigen immer wieder auf. Und alle diese Not und das Leiden im System, mit negativen Normen und Zwängen –  sogar die Spaltung des Gemeinwohls, das sie mit sich führen, bringtt die Gesallschaft mehr und mehr dem Abgrund entgegen.Für Nächsten-Liebe bleibt da kein Platz und kein Raum mehr, und unsere Wärme erstarrt dadurch in sich!

– Der unkontrollierte Wachstumswahn und dessen Miseren und Skandalen (Bereicherung, Korruption, die Bankenrettung oder die Subventionen für eine betrügerische Autoindustrie etc.) kommen nicht von ungefähr. Da liegen selbstverständlich auch Struktur- und Denkfehler dies Geldsystem zu Grunde. Weshalb wurden und werden diese nicht eliminiert, muss hier kritisch hinterfragt werden.

– Öffentliches Eigentum wird privatisiert, das Lohnniveau soll sinken, um diesogenannte „Wettbewerbsfähigkeit“ des jeweiligen Standortes zu erhöhen. Respektloser geht es wohl nicht mehr, oder?
Das System der Staatsverschuldung zu Gunsten der Wirtschaft durch die Politik fördert dieses unmenschliche System seit Jahren aktiv dadurch, dass falsche Gesetze gemacht und Subventionen in Milliardenhöhe auf Kosten der Allgemeinheit an die Wirtschaft vergeben werden.

Öffnet Eure Augen weit auf und seht dieses Unheil in der Welt. Die Welt grät ausser Kontrolle. Auf Kosten der Umwelt und ausschließlich zu Gunsten des Profits sterben  Tierarten aus, werden ausgerottet  und die Umweltbelastung erhöht sich weltweit immer mehr. Dabei ist die Menschheit dem Untergang geweiht. Das ist eine absolut besorgniserregende Situation, die zum Amageddon führt!

Die Entwicklung des Reichtums kommt nicht von ehrlicher Arbeit:

Schon in den Hochkuluturen, Sklavenhaltergesellschaften, Fürstentümern, Kolonialherrschaften galt es überall durch Ausbeutung mit Zwang und Gewalt Gut, Gold, Schmuck, Geld etc. zu beschaffen. Wegnehmen =  stehlen war die Devise. Und dadurch wurden die Kulturen ganzer Völker dereb Zukunft zerstört! Und heute geht diese Zerstörung durcauch h den sogenannten Neo-Kolonialismus in transformierter Form weiter. Die Erze wie Wolfram, Nickel , Zinn, Gold, Kupfer etc. und Diamanten werden auf Kosten der Lebensräume von Natur und Mensch zu Gunsten der Industrie und ihrer Profite abgebaut. Niemand hinterfragt und fragt nach der Lebensqualität der von den Folgen dieser Ausbeutung betroffenen Menschen, ihren Perspektiven und ihrem Glück, denn nicht der Humanisamus, sondern der Profit ist hier die Maxime allen Handelns!
 

Die Industrie und die industrielle Landwirtschaft verursachen Unmengen CO2-Emissionen. Und überall auf der Erde werden Micro-Staubpartikel produziert, die für die menschlichen Augen nicht sichtbar sind, die aber von uns allen bewusst oder unbewusst eigeatmet werden. Die zweifelhaften Entscheidung der sogenannten Gesetzgeber, die die Situation bestens kennen, sind  ganz einfach als unanständig zu bezeichnen. Die Bevölkerung wird durch Lobbyismus im Stich gelassen. Das saubere Luft ein Menschenrecht ist, wird einfach ignoriert! Das sind ganz einfach nur krankhafte die Gauner, die ihr fragliches Recht immer wieder sewlbst rechtfertigen. Die Immunität dieser „Auserwählten“ ist in diesem Zusammenhang zu hinterfagen. Es ist eine  Volksverdummung, die momentan noch vergfängt. Es fragt sich hier, wie lange noch?

Tränen der Welt lügen nicht! Wann werde die Menschen endlich EINS“?:

Rückbesinnung, Verbundenheit und Loyalität sind die Werte, die uns immer daran erinnern sollten, wozu wir alle eigentlich geboren sind! Ein wahrhaftes Vorleben, das in der Tat vorbildlich sein muss, sollte bei uns allen Priorität haben, anstatt eines egoistischen Wegschauens, das die Mitmenschen ihrem Schicksal überlässt!
Stabilät und Ordnung gemeinsam zu erreichen nur, geht nur mit gegenseitigem Vertrauen zwischen allen Nationenalitäten ohne üble Hetzjagd oder Hassattacken auf Minderheiten! Leider existiert immer noch der „käufliche Verrat“d der obsoletes Misstrauen unnötig aufbaut. Die Gegenkräfte (Rassisten, Nazis, Antisemitisten etc.), sorgen aber im Interesse derjeniegen, die keinen Humanismus auf Kosten des Profits wollen, für weiteres Ungleichgewicht. Und das strahlt Kälte aus und macht die Zukunft unberechenbar. Das „Schönreden“ der Politiker/Innen ist hiergegen ein sinnloses Unterfangen. Die Geschichte hat uns gelehrt, wohin das Schönreden derjenigen führt, die vom Zustand, der so ist wie er ist, profitieren.
 

Ohne Vernunft und Verstand bleiben Träume nur Träume!

Deshalb hier einige Lösungansätze, die ein Lichtblick am Horizont sein können, und die Ihr durch das Anklicken der nachstehenden Links aufrufen und unter dem Titel „Und wieder meldet sich Kollege Saban Avsar mit seinen Gedankengängen über eine bessere Welt bei uns zurück und kritisiert den Kapitalismus!“ nachlesen könnt:

 
 

http://www.ak-gewerkschafter.de/2018/09/16/und-wieder-meldet-sich-kollege-saban-avsar-mit-seinen-gedankengaengen-ueber-eine-bessere-welt-bei-uns-zurueck-und-kritisiert-den-kapitalismus/

Mein Glaube und meine Überzeugung heißen Menschlichkeit! Und ich bin ein Freund der“Unterdrückten und Vertriebenen“, ganz egal ob Frau, Kind oder Mann, reich oder arm! Mit offenem Herzen sie zu begegnen und ihnen solidarisch beistehen, das versuche ich so gut wie möglich vorzuleben und vor allem Sie zu verstehen!

Und was ist mit Dir Kolleg/In?
 
Gerne erwarte ich eine positive Rückmeldung!
 

Kollegiale, solidarische und herzliche Grüße aus dem wunderschönen Oberschwaben

Şaban Avşar(Schwaben-Türke)

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.