GRÜNENTHAL kauft Rechte für Schmerzpräparate in Höhe von 922 Millionen US-$ ein!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir per Aachener Zeitung (AZ) zur Kenntnis genommen, dass die Firma GRÜNENTHAL (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/grunenthal/) weitere Rechte an Schmerzpräparaten gekauft hat.

Das hat das Unternehmen laut AZ am Montag, den 03.12.18, selbst bekanntgegeben. Es hat laut Pressemitteilung die europäischen Rechte an Nexium und die globalen Rechte (ohne USA und Japan) an Vimovo für einen Gesamtpreis von 922 Millionen US-Dollar (813 Millionen Euro) von AstraZeneca übernommen.

Offensichtlich ist für derartige Übernahmen genug Geld vorhanden!

Bleibt zu hoffen, dass es bei dem Pharmakonzern in Zukunft nicht zu Stellenabbau kommen wird?!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Grünenthal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.