CAMPACT informiert und ruft zur Zeichnung der Petition „FRACKING, NEIN DANKE!“ auf!

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine Petition von CAMPACT (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=campact) über deren Petitionsplattform WeAct (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=weact) zum Thema Fracking (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=fracking). CAMPACT moniert darin, dass die Bundesregierung Fracking-Gas aus USA importieren will.

Wir haben die komplette CAMPACT-Mitteilung inklusive Petitionszeichnungsmöglichkeit zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung nachstehend auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „PETITIONEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/petitionen) archiviert.

Macht bitte ALLE mit!

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Bildergebnis für fotos vom campact und weact logo  Bildergebnis für fotos vom campact und weact logo

**********************************************************************************

CAMPACT informiert:

FRACKING: NEIN, DANKE!

Die Bundesregierung will Fracking-Gas aus den USA importieren. Fracking ist in Deutschland weitgehend verboten, das Gas ist extrem klimaschädlich. Trotzdem soll dafür viel Steuergeld fließen. Andy Gheorghiu fordert von der Regierung, die Pläne zu stoppen – auf WeAct, der Petitionsplattform von Campact. Bitte fordern auch Sie: Kein Steuergeld für Fracking-Gas!

Klicken Sie hier und unterzeichnen Sie die WeAct-Petition

https://campact.org/ei1np9tKK5Gf7jI8?utm_campaign=%2Fkb-weact%2F&utm_term=box&utm_medium=Email&utm_source=%2Fkb-weact%2F2018-iii-user-petitions%2F&utm_content=random-a&_mv=5tT0ocs8qdwLBuh8Z3JQIR

Hallo Manni Engelhardt,

sie verseucht das Grundwasser, verbreitet krebserregende Chemie und befeuert den Klimawandel: Schiefergasförderung durch sogenanntes Fracking.[1] In Deutschland ist das seit 2016 weitgehend verboten. Trotzdem plant die Bundesregierung, Fracking-Gas aus den USA zu importieren.[2] Andy Gheorghiu will das unbedingt verhindern: Er kämpft gegen Fracking, seit ein Konzern in seiner Heimat Nordhessen Schiefergas fördern wollte. Sein Protest war erfolgreich – und auch jetzt hat er einen Plan.

Für den Import werden Hafenanlagen benötigt – sogenannte Flüssiggas-Terminals. Ohne sie könnte das Gas nicht nach Deutschland verschifft werden. „Die Terminals sind kaum wirtschaftlich“, sagt Gheorghiu. Für den 44-Jährigen ist genau das die Chance, gegenzusteuern: „Wir müssen verhindern, dass sie mit unseren Steuergeldern unterstützt werden!“ Dafür hat Gheorghiu eine Petition an die Regierungen von Bund und Ländern gestartet – auf WeAct, der Petitionsplattform von Campact.

Proteste gegen Fracking hatten schon einmal Erfolg. Dank vieler engagierter Bürger/innen wurde Schiefergas-Fracking 2016 in Deutschland verboten: Sie demonstrierten in zig Städten und übergaben Petitionen an Dutzende Abgeordnete des Bundestags – mit Zehntausenden Unterschriften.[3] Genau das will Gheorghiu jetzt wieder schaffen: Mit Tausenden Unterschriften unter seiner Petition will er den Fracking-Gas-Plan stoppen. Stellen Sie sich jetzt an seine Seite – mit Ihrer Unterschrift!

Klicken Sie hier und unterzeichnen Sie die WeAct-Petition

https://campact.org/hEAAPXZ9e9v67Bun?utm_campaign=%2Fkb-weact%2F&utm_term=link1&utm_medium=Email&utm_source=%2Fkb-weact%2F2018-iii-user-petitions%2F&utm_content=random-a&_mv=5tT0ocs8qdwLBuh8Z3JQIR

Millionen Steuergelder für Fracking-Gas Terminals – ausgerechnet jetzt? Deutschland müsste den Ausstoß von Treibhausgasen eigentlich schnell und massiv reduzieren. Denn mit dem Klimawandel drohen Dürren, Überschwemmungen und Trinkwasserknappheit.[5] Doch stattdessen setzt die Bundesregierung weiter auf Erdgas.

Dabei ist Erdgas – vor allem aus Fracking – ein echter Klimakiller. Bei Förderung, Verarbeitung und Transport entweichen riesige Mengen des Methangases direkt in die Atmosphäre.[6] Das heizt die Erderwärmung rund 90 Mal stärker an als CO2.[7] Andy Gheorghiu warnt: „Wenn Bund und Länder jetzt in die Flüssiggas-Terminals investieren, können wir unsere Klimaziele kaum einhalten.“

Doch nicht nur das Klima nimmt Schaden: Investiert die Bundesregierung in Flüssiggas-Terminals, fehlt das Geld an anderer Stelle – bei der Förderung von Windrädern, Solaranlagen und dem Ausbau der Stromnetze.[8] Die Frage lautet also: Fracking-Gas oder Erneuerbare? Damit die Politik richtig entscheidet, braucht Andy Gheorghiu jetzt Ihre Unterstützung. Bitte fordern Sie gleich jetzt: Keine Steuergelder für Flüssiggas-Terminals in Deutschland!

Unterzeichnen Sie die Petition auf WeAct

https://campact.org/D_wc2hu9Bu3r6-Fj?utm_campaign=%2Fkb-weact%2F&utm_term=link2&utm_medium=Email&utm_source=%2Fkb-weact%2F2018-iii-user-petitions%2F&utm_content=random-a&_mv=5tT0ocs8qdwLBuh8Z3JQIR

Diese Petition wurde auf WeAct, der Petitionsplattform von Campact, gestartet. Es ist also keine Kampagne von Campact. Da viele Campact-Aktive diese Petition unterstützen, möchten wir Sie mit dieser E-Mail gerne darauf hinweisen.

Herzliche Grüße
Felix Burgsmüller, Campaigner für WeAct

PS: „Sieg für Trump“ – so nennt das Wall Street Journal die Pläne der Bundesregierung zum Import von Fracking-Gas.[9] Der US-Präsident hatte gedroht, Zölle auf deutsche Autos zu erheben, wenn wir das Gas nicht importieren. Politische Spielchen auf Kosten des Klimas? Nein, Danke! Bitte unterzeichnen Sie jetzt die WeAct-Petition.

Unterzeichnen Sie auf WeAct gegen den Import von Fracking-Gas

https://campact.org/YxCXiGlyCFFmL2IU?utm_campaign=%2Fkb-weact%2F&utm_term=ps&utm_medium=Email&utm_source=%2Fkb-weact%2F2018-iii-user-petitions%2F&utm_content=random-a&_mv=5tT0ocs8qdwLBuh8Z3JQIR

[1] „Fracking“, Greenpeace.ch, 16. Mai 2014
[2] „Merkel kommt Trump im Gas-Streit entgegen“, Welt Online, 23. Oktober 2018
[3] „4 Jahre Fracking-Kampagne“, Campact Blog, 15. Juli 2016
[4] „Klimaschutzziele Deutschlands“, Umweltbundesamt.de, 16. Juli 2018
[5] „Das ‘deutlich unter Zwei-Grad’-Ziel“, Deutscher Bundestag, 10. November 2017
[6] „Lecks in der Öl- und Gasindustrie“, Deutschlandfunk.de, 6. Dezember 2017
[7] „Methan: Das unterschätzte Treibhausgas“, piqd.de, 11. Januar 2017
[8] „CEF-Energy Funding since 2014, Mid-term results“, EU-Kommission, 2017
[9] „In Win for Trump, Merkel Changes Course on U.S. Gas Imports“, Wall Street Journal, 22. Oktober 2018

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Alle Kampagnen von Campact

https://www.campact.de

Mehr Informationen über Campact

https://www.campact.de/campact/

Überstützen Sie Campact mit einer Spende!

https://www.campact.de/campact/unterstuetzen/spenden/

Kontakt
https://www.campact.de/campact/ueber-campact/kontakt/

Campact e.V.
Artilleriestraße 6
27283 Verden

Share
Dieser Beitrag wurde unter Petitionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.