Und rechtzeitig zur Weihnachtszeit tanzt bei AMAZON wieder der Ver.di-Streikbär! Das ist die einzige Sprache, die für das sture Verhalten von AMAZON angessen ist! Ob sie verstanden wird, bleibt abzuwarten!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) begrüßen wir die aktuellen Streiks bei AMAZON.

Sehr breit haben wir bis dato über das Verhalten von AMAZON gegenüber seinen Mitarbeiter/Innen und deren Kampf um bessere Arbeits- und Lohnbedingungen durch einen qualitativen Tarifvertrag, der ihnenbis dato vorenthalten wird,  berichtet, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt.

> http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=amazon !

 An den Amazon-Standorten Leipzig und Werne streiken 350 Mitarbeiter des Online-Händlers. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat zu dem mehrtägigen Ausstand aufgerufen.

Und das ist aus unserer Sicht gut so, denn wie anders soll AMAZON  dazu gebracht werden, sich mit der Gewerkschaft Ver.di an einen Tarifverhandlungstisch zu begeben.

Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch einen aktuellen Artikel  aus der

Bildergebnis für fotos vom logo der frankfurter allgemeinen zeitung

zu diesem Streik, der auf mehrere Tage angelegt ist, auf.

> https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/gewerkschaft-verdi-bestreikt-amazon-im-weihnachtsgeschaeft-15945527.html !

(Foto zum Artikelin der FAZ vom heutigen Tage.)

Als AK erklären wir uns ausdrücklich solidarisch mit den Kolleginnen und Kollegen bei AMAZON und werden über diesen berechtigten Streik weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.