Heute geben wir Euch unsere AK-TV-TIPPS für die Weihnachtstage 2018 bekannt!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir für Euch auch einen AK-TV-TIPP (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=tv-tipps) für die Weihnachtstage parat.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Es handelt sich aber nicht um „Kling-Glöckchen-Sendungen“. Es handelt sich wohl aber um „Volksaufstandglöckchen“, die einmal in Bayern des Jahres 1705 „klingelten“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Bayerische_Volkserhebung)!

Wenn Ihr also genug von den „Kling-Glöckchen-Sendungen“ haben und/oder bekommen solltet, hier die Daten zu den alternativen Sendungen.

Am DIENSTAG, DEN 25. DEZEMBER 2018, straht der TV-Sender

Bildergebnis für fotos vom logo des tv-senders ard-alpha

um 23.35 Uhr den TEIL I der Dokumentation unter dem Titel

„1705 – DER BAYERISCHE VOLKSAUFSTAND“

aus.

Den TEIL II der Dokumentation strahlt der TV-Sender

                          Bildergebnis für fotos vom logo des tv-senders ard-alpha

dann am MITTWOCH, DEN 26. DEZEMBER 2018, 23.35 Uhr, aus.

Den TEIL III der Dokumentation strahlt der TV-Sender 

                       Bildergebnis für fotos vom logo des tv-senders ard-alpha

dann am DONNERSTAG, DEN 27. DEZEMBER 2018, 23.35 Uhr, aus.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zur Programmvorschau über diese Dokumentation in drei Teilen.

> https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/programmkalender/ausstrahlung-1616042.html

Der Doku-Dreiteiler zeichnet den gescheiterten Aufstand des baierischen Volkes gegen die kaiserlich-österreichische Besatzung von 1705/1706 anhand von Spielszenen, Aufnahmen an Originalschauplätzen sowie historischen Dokumenten und Bildern nach.
Teil 1: Die Schlacht am 13. August 1704 beim Weiler Blindheim in der Nähe von Höchstädt an der Donau leitet für Kurfürst Max Emanuel im Spanischen Erbfolgekrieg den Verlust des von ihm wenig geliebten Baierns ein. In der Folge wächst der Widerstand von Bauern, Bürgern, Geistlichen und baierischem Adel gegen die Auspressung des Landes durch die Besatzung. Nach zunächst lokalen Revolten organisiert sich im Unterland ein bewaffneter Aufstand mit den Eroberungen von Burghausen und Braunau durch die radikalen Führer Georg Sebastian Plinganser und Johann Georg Meindl sowie den gemäßigten Burghausener Spitzenbeamten Franz Bernhard von Prielmayr. Der von diesem in Anzing ausgehandelte Waffenstillstand wird von Plinganser und dem früheren Offizier Matthias Aegidius Fuchs durch einen Aufstandsplan für ganz Bayern gebrochen.

Redaktion: Christian Lappe

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wir empfehlen Euch diese Dokumentation als AK ausdrücklich. Bei Interesse daran bitten wir um Vormerkung der Sendetermine, denn wir werden sie auf unserer Homepage nicht wiederholen.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.