Ver.die erzielt ein hervorragendes Tarifergebnis für die Beschäftigten in der Geld- und Wert-Branche: Entgelterhöhungen bis zu 17,1 Prozent!!!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) heute feststellen dürfen, hat sich die Warnstreik-Kampagne der Gewerkschaft Ver.di im Geldtransporte-Gewerbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/2019/01/02/heute-werden-die-geldtransporte-in-ganz-deutschland-bestreikt-frank-bsirske-im-interview-zur-miserablen-situation-der-paketzusteller-innen/) sichtbar gelohnt.

Wie die Gewerkschaft Ver.di heute auf ihrer Homepage mit einem entsprechenden Online-Artikel berichtet, ist ein Tarifabschluß für die Beschäftigten am heutigen age erzielt worden.

Folgendes steht heute (04.01.19) auf der Homepage der Gewerkschaft Ver.di dazu zu lesen:

                              Bildergebnis für fotos vom logo der gewerkschaft ver.di

ver.di erzielt Tarifergebnis für die Geld- und Wert-Branche: Entgelterhöhungen bis zu 17,1 Prozent

04.01.2019

Im Tarifkonflikt zwischen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und den Arbeitgebern der Geld- und Wert-Branche haben sich beide Seiten in der fünften Verhandlungsrunde auf ein Ergebnis geeinigt, das deutliche Entgelterhöhungen für die rund 11.000 Beschäftigten der Branche bringt. Der Tarifvertrag, der eine Laufzeit von zwei Jahren hat, sieht eine Anhebung der Entgelte in zwei Stufen zwischen 7,7 und 17,1 Prozent vor. „Das ist ein hervorragendes Ergebnis. Die hohe Beteiligung der Beschäftigten an den Warnstreiks zum Jahresauftakt hat dies möglich gemacht“, sagte ver.di-Verhandlungsführer Arno Peukes. Das Tarifergebnis sei zudem ein weiterer wichtiger Schritt hin zur Angleichung der Entgelte zwischen den Bundesländern.

Das Tarifergebnis steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Tarifvertragsparteien. Beide Seiten haben dafür eine Erklärungsfrist bis zum 24. Januar 2019 vereinbart. ver.di wird zuvor eine Befragung der Mitglieder über das Tarifergebnis durchführen. Die ver.di-Bundestarifkommission hat einstimmig beschlossen, den Mitgliedern die Annahme des Ergebnisses zu empfehlen. Nach der Tarifeinigung enden mit dem heutigen Tag die Arbeitskampfmaßnahmen in der Branche.

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr diese OInline-Mitteilung direkt auf der Ver.di-Homepage aufrufen und lesen.

> https://www.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++21bc442a-1027-11e9-bc79-525400940f89 !

Als AK merken wir dazu an, dass sich hier wieder gezeigt hat, dass Arbeitskampfmassnahmen letztendlich die Sprache ist, die die Arbeitgeber tatsächlich verstehen!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.