Wir erklären unsere Solidarität mit den Streikenden bei UNIPER!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) erklären wir uns mit den Streikenden bei UNIPER (https://www.uniper.energy/de) solidarisch, die am 15./16. Januar 2019 in den Ausstand getreten sind.

Die Kolleginnen und Kollegen streiken bei der früheren E.ON-Kraftwerkstochter in Deutschland (5000 Mitarbeiter), weil die Arbeitgeber in der zweiten Verhandlungsrunde im Dezember 2018 lediglich eine Erhöhung in zwei Stufen um 1,8 Prozent und ab 2020 um 2,2 Prozent bei einer Gesamtlaufzeit von 25 Monaten angeboten haben. Darüber hinaus soll die erste Erhöhung um 1,8 Prozent statt ab dem 1. Januar erst ab dem 1. Maigelten.

Verdi fordert sechs Prozent mehr Lohn, die IGBCE ein Plus von gar 6,8 Prozent!

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch auf die Online-Berichterstattung zum Thema auf die Homepage der ZeitungBildergebnis für fotos vom logo der rheinischen post.

> https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/streik-bei-uniper-kraftwerksbetreiber-aus-duesseldorf-streikt-am-15-und-16012019_aid-35636973 !

Wir bleibnen am Thema dran und werden zur gegebenen Zeit weiter dazu berichten.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter IGBCE, Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.