WeMove.EU bittet um die Unterstützung der Kampagne unter dem Titel „Toter Orang Utan imTank!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erhalten wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine Mitteilung von WeMove.EU (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wemove.eu).

In dieser Mitteilung bittet WeMove.EU um die Unterstützung der Kampagne unter dem Titel „Toter Orang-Utan im Tank“:

„Wälder werden abgeholzt, Orang-Utans verhungern, alles für billiges Palmöl. Mit unseren Steuergeldern unterstützt die EU Palmöl als „Bio-Diesel“. Wir demonstrieren morgen, Montag in Brüssel und treffen zuständigen EU-Kommissar Cañete!“

Wir haben die Mitteilung nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „KAMPAGNEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/kampagnen) archiviert.

Macht bitte ALLE mit!

Für den AK Manni Engelhrdt -Koordinator-

Bildergebnis für fotos vom logo von wemove.eu

**********************************************************************************

WeMove.EU informiert:

Toter Orang-Utan im Tank

Kein Palmöl in den Tank. Urwälder und Orang-Utans sollen leben! Stoppen wir die EU, diese Zerstörung mit zu finanzieren.
 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ &zwnj ; ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 
Wälder werden abgeholzt, Orang-Utans verhungern, alles für billiges Palmöl. Mit unseren Steuergeldern unterstützt die EU Palmöl als „Bio-Diesel“. Wir demonstrieren morgen, Montag in Brüssel und treffen zuständigen EU-Kommissar Cañete

Hallo Manni Engelhardt,,

schon morgen, Montag, demonstrieren wir in Brüssel und treffen den zuständigen EU-Kommissar Canete. Wir fordern ihn auf, Regenwälder zu schützen und damit Orang-Utans zu retten! Wenn Sie jetzt unterschreiben übergeben wir gleich morgen Ihre Unterschrift.

Hier noch einmal die E-Mail aus der letzten Woche, die Sie vielleicht noch nicht gelesen haben.

—– Aktionsmail —-

Jede neue Plantage für Palmöl zerstört die letzten Regenwälder und tötet damit (nicht nur) Orang-Utans. Palmöl ist in Europa nicht nur in Lebensmitteln zu finden: Mehr als die Hälfte davon wird als “Bio-Diesel” verbraucht.[1]

Bisher subventioniert die EU Palmöl als Kraftstoff. Jetzt ist der Zeitpunkt, dies zu ändern: Bis zum 1. Februar muss die Europäische Kommission darüber entscheiden, ob sie die Unterstützung einstellt. Unser schneller Protest kann Regenwald und Orang-Utans retten. Einfach aufs Bild klicken.

"Klicken Sie auf die Orang-Utans, um sie zu retten."

„Klicken Sie auf die Orang-Utans, um sie zu retten.“

Morgen haben wir[2] Demonstrationen in Rom, Madrid, Brüssel und Berlin geplant und werden uns mit den verantwortlichen EU-Kommissaren treffen, um sicherzustellen, dass sie die Subventionierung dieses vermeintlich „grünen Treibstoffs“ einstellen. Wir müssen zeigen: Wir Europäer/-innen wollen kein Palmöl in unseren Tanks.

Auch wenn die Kraftstoff-Lobbyisten anderes behaupten, ist Palmöl dreimal so schädlich wie normaler Diesel, weil wertvoller Regenwald dafür unwiederbringlich draufgeht. [3] Mit den Millionen Hektar zerstörten Regenwalds wird zugleich der natürliche Lebensraum der Orang-Utans zerstört. Sie verhungern. Falls sie nicht erschossen werden, wenn sie versuchen, sich von den Palmfrüchten zu ernähren. [4]

Unsere Chance gehört zu werden ist auch deshalb groß, weil wir vom Europäischen Parlament unterstützt werden. Schon im vergangenen Mai stimmte es mehrheitlich dafür, Palmöl nicht mehr als Kraftstoff zu verbrennen. Die Abstimmung ist jedoch nicht bindend. In diesem Fall hat die Europäische Kommission das letzte Wort!

Wenn die Kommission in den nächsten Tagen zur Entscheidung zusammenkommt, werden die indonesische und die malaysische Regierung sich sicherlich für eine weitere Subventionierung von Palmöl-Diesel einsetzen. [5] Wir wollen, dass nicht nur die Palmöl-Lobby Gehör findet! Unser Protest soll das Gegengewicht sein und zeigen: Wir Europäer/innen wollen kein Palmöl, das andernorts Natur und Leben zerstört, in unseren Tanks. Dieser Protest wird umso stärker sein, je mehr Menschen aus ganz Europa hinter uns stehen. Deshalb: Bitte unterschreiben Sie, um Regenwälder und Orang-Utans zu retten!

Wir wissen aus Erfahrung, dass wir als Bürgerbewegung ein grüneres Europa erreichen können – so wie wir zum Beispiel das Ackergift Glyphosat zurückdrängen. Das Fachwissen unserer Partner, die gemeinsame Demonstration in Brüssel und viele Unterschriften aus ganz Europa verleihen unserer Stimme immenses Gewicht. Lassen Sie uns gemeinsam einen weiteren Sieg für die Umwelt erreichen, zahlen wir nicht weiter für billiges Palmöl!

Mit Hoffnung,

Jörg Rohwedder (Lübeck)
Virginia López Calvo (Madrid)
Marta Tycner (Warschau)
Alexandre Naulot (Marseille)
Giulio Carini (Rom)
für das gesamte WeMove.EU-Team

Referenzen:
[1] https://www.transportenvironment.org/publications/smoke-europe%E2%80%99s-cars-driving-deforestation-south-east-asia
[2] Unsere Partner in dieser Kampagne sind Fédération Inter-Environnement Wallonie, Transport & Environment, Amis de la Terre, Canopeé, Deutsche Umwelthilfe, Nabu, Legambiente, Zero, Ecologistas en Acción, Swedish Society for Nature Conservation, Milieudefensie/Friends of the Earth Netherlands, and Sum of Us.
[3] https://www.theguardian.com/environment/2016/mar/14/eu-green-transport-target-may-have-increased-greenhouse-gas-emissions
[4] https://news.mongabay.com/2018/07/orangutan-found-shot-hacked-at-palm-plantation-with-history-of-deaths/
[5] https://www.straitstimes.com/asia/se-asia/indonesia-malaysia-will-join-hands-to-fight-eu-move-against-palm-oil

WeMove.EU ist eine Bürgerbewegung, die sich für ein besseres Europa einsetzt; für eine Europäische Union, die sich sozialer Gerechtigkeit verpflichtet fühlt; die für ökologische Nachhaltigkeit und bürgernahe Demokratie steht. Wir sind Menschen unterschiedlicher Lebensläufe, Kulturen und Religionen, die Europa ihr Zuhause nennen –  egal, ob wir in Europa geboren wurden oder anderswo.

WeMove.EU finanziert sich aus Spenden unserer Unterstützer aus ganz Europa. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere unabhängige Arbeit finanzieren helfen. Spenden

Folgen Sie uns auf Twitter | Like auf Facebook | Youtube

WeMove Europe SCE mbH | Planufer 91 Berlin |www.wemove.eu/de

Datenschutzerklärung: https://www.wemove.eu/de/privacy-policy

Share
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Kampagnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.