Ab Dienstag, den 12. Februar 2019, tanzt der „WARNSTREIKBÄR“ im öffentlichen Dienst (Länder)!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkscxhafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir bis dato breit über die Tarifrunde 2019 im öffentlichen Dienst (Bereich Länder) berichtet, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt.

> http://www.ak-gewerkschafter.de/category/offentlicher-dienst/ !

Den jüngste Beitrag zum Thema hatten wir am 07. Februar 2019 auf unsere Homepage gepostet. Diesen Beitrag könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen.

> http://www.ak-gewerkschafter.de/2019/02/07/die-tarifverhandlungen-fuer-den-oeffentlichen-dienst-sind-auch-in-der-ii-runde-ergebnislos-geblieben/

Nunmehr, nachdem auch die zweite Verhandlungsrunde ergebnislos verlaufen ist, rufen die Gewerkschaften Ver.di (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/ver-di/) und GEW bundesweit zu Warnstreiks auf . Auch in Aachen wird dies am Dienstag, den 12. Februar 2019, der Fall sein. Lehrer/Innen, die Beschäftigten an Hochschulen sowie Unikliniken und auch die Kolleginnen und Kollegen in den übrigen Landesdiensten werden am Dienstag, die Arbeit niederlegen.

NRW-weite Streikkundgebungen wird es in Aachen, Köln, Bonn, Dortmund, Duisburg, Bielefeld, Düsseldorf, Gelsenkirchen, Münster und Wuppertal geben geben.

Die GEW (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gew/) kündigt WARNSTREIKS vom 12. bis zum 14. Februar 2019 an.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ähnliches Foto

Warnstreik der GEW NRW vom 12. bis 14. Februar 2019

Kein Angebot: Arbeitgeber provozieren die Gewerkschaften

Alle tarifbeschäftigten Kolleg*innen und ihre Unterstützer*innen ruft die GEW NRW zum Warnstreik auf an zehn Standorten über drei Tage! Wir beantworten Fragen zur Anreise aus ganz NRW. Seid dabei!
 
 

Foto: Kay Herschelmann

Auch nach dem zweiten Verhandlungstermin in der Tarifrunde 2019 für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder liegt kein Angebot der in der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) zusammengeschlossenen Arbeitgeber auf dem Tisch. Die GEW NRW ruft zu Warnstreiks auf, um den Druck in den Tarifverhandlungen zu erhöhen. Die Streiks finden am 12., 13. und 14. Februar 2019 statt in Aachen, Bielefeld, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Gelsenkirchen, Köln, Münster und Wuppertal.

Kundgebungen und Aktionen in ganz NRW an zehn Orten

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Den kompletten Artikel könnt Ihr nach dem Klick auf den hier stehenden Link auf der Homepage der GEW aufrufen und nachlesen.

> https://www.gew-nrw.de/meldungen/detail-meldungen/news/warnstreik-der-gew-nrw-vom-12-bis-14-februar-2019.html !

Und durch das Anklicken des hier noch weiter stehenden Links könnt Ihr die Ver.di-Info (Flugblatt) als PDF aufrufen und herunterladen.

Ähnliches Foto

> file:///C:/Users/Anke/AppData/Local/Temp/3644_08_2090_011_Flugi_TdL_2VHR_2019_web.pdf !

Wir blicken mit Spannung auf den kommenden Dienstag, erklären uns mit den betroffenen Kolleginnen und Kollegen und ihren Forderungen solidarisch und werden weiter zur Sache berichten.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter GEW, Öffentlicher Dienst, Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.