Kollege Wolfgang Erbe informiert: Rassismus bei BMW! / Demos gegen den Braunkohletagebau und Proteste vor RWE! / Bsirske prangert „mafiöse Strukturen“ beim Paketversand an! / Seidensticke streicht 120 Jobs! / u.a.m.!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/innen-Arbeitskreis (AK) ein weiteres Info-Potpourri des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe).

Darin behandelt Wolfgang folgende Themen:

„BMW – Rassismus!“

„Demos gegen den Braunkohletagebau und Proteste vor RWE – Alle Dörfer bleiben – Sternmarsch!“

„Köln revolutioärer Karneval – «Heimat instandbesätze!» – Kinderstunksitzung – Stunksitzung – Geisterzug – Pappnasen Schwarz-Rot!“

Wir haben das komplette Info-Potpourri zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme nachstehend auf unsere Homepage gepostet.

Dem Kollegen Erbe sagen wir an dieser Stelle wieder ein herzliches Dankeschön für sein unermüdliches Wirken im Interesse unserer Sache!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

********************************************************************************

Wolfgang Erbe informiert:

Bei BMW – Rassismus + Demos gegen den Braunkohletagebau und Proteste vor RWE – Alle Dörfer bleiben – Sternmarsch + Köln revolutioärer Karneval – «Heimat instandbesätze!» – Kinderstunksitzung – Stunksitzung – Geisterzug – Pappnasen Schwarz-Rot
 
Wirtschaft Verdi-Chef
 

Bsirske prangert „mafiöse Strukturen“ beim Paketversand an

Schöne neue Arbeitswelt? – Interview mit Heinz-Josef Bontrup, Alternativ-Ökonom
 

08:10 Interview 

Protest gegen Uber und Co. – Paketversand am Pranger – Schöne neue Arbeitswelt? Interview mit dem Wirtschaftswissenschaftler Heinz-Josef Bontrup

25. Februar 2019, 08:15
Autor: Heinlein, Stefan
Sendung: Interview

 
 
 
 
 
 

Fridays for Future : Entsteht gerade eine ökologische Jugendbewegung?

Seit einem halben Jahr protestieren Schüler gegen den Klimawandel. Doch wie nachhaltig ist ihr ökologischer Idealismus?

Hannes Soltau

 

Stoppt die Pläne zur Internetzensur

Bisher wurden schon 5 Millionen Unterschriften gesammelt jetzt kommen noch einmal 4 Millionen zusätzlich dabei:

 https://savetheinternet.info/

Stoppt die Zensurmaschine – Rettet das Internet! #Uploadfilter #Artikel13

https://www.change.org/p/stoppt-die-zensurmaschine-rettet-das-internet-uploadfilter-artikel13-saveyourinternet

 https://www.netzwelt.de/news/169664-artikel-13-merkelfilter-europaweite-demos-23-maerz.html

 Update vom 21. Februar 2019

Am Samstag wird in Köln erneut eine Demonstration stattfinden.

Erneut haben diverse YouTuber und Streamer zur Teilnahme aufgerufen.

Die Demo startet am 23. Februar um 13 Uhr und wird am Neumarkt in Köln beginnen. Die Veranstalter hoffen auf zahlreiches Erscheinen und bitten um einen „friedlichen und lauten“ Auftritt.

https://www.playcentral.de/spiele-news/netzkultur/artikel-13-weitere-demos-finden-am-samstag-statt-id77125.html

Die Zivilgesellschaft also geht auf die Straße. Oder wie die Europäische Kommission es formuliert: der “Mob”. Richtig gelesen: Nicht irgendein Hinterbänkler aus dem Parlament, sondern die “politisch unabhängige” Europäische Kommission diffamiert Menschen, die ein demokratisches Grundrecht wahrnehmen.

https://blog.wdr.de/digitalistan/wie-politiker-die-kritiker-des-neuen-urheberrechts-diffamieren/

https://twitter.com/hashtag/SaveYourInternet?src=hash

https://www.netzwelt.de/news/169664_2-artikel-13-merkelfilter-europaweite-demos-23-maerz.html

23. März: bundesweit Demo’s gegen Uploadfilter

https://twitter.com/fashionfuchs/status/1095784507842670593

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/urheberrecht-uploadfilter-ploetzlich-stimmen-die-politischen-fronten-nicht/

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/eu-urheberrechtsreform-kaum-hoffnung-fuer-sterbende-zeitungen/

Piraten kommen:

https://www.piratenpartei.de/2019/02/14/23-maerz-demo-gegen-uploadfilter/

https://finanzmarktwelt.de/der-kampf-gegen-die-zensurmaschine-namens-artikel-13-108698/

Medien & TV Medien-Woche, Folge 74
 

Was ist dieser Artikel 13, über den jetzt alle reden?

 
Erneut Demonstration gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform in #Köln. Am Samstag, 23.2.2019 um 13.00 Uhr Neumarkt. #Uploadfilter #Artikel13 #SaveTheInternet
Pappnasen Rotschwarz 2019: (Zoch vorm) Rosenmontagszug
 
4. März: Pappnasen-Rotschwarz beim Zoch vorm Rosenmontagszoch
Treffpunkt: Hinter der Severinstorburg / Chlodwigplatz
Zeitpunkt: ca. 9:00 UhrIm 13. Jahr ziehen die PolitJecken von den Pappnasen ganz in der Tradition des obrigkeitskritischen Karneval im Zoch vorm Zoch mit; die ganze Zugstrecke — mit eigenem Motto und Liedern, Lautsprecherwagen, Großpuppen, Wurfmaterial etc. — Alle sind eingeladen, die echt kritisch UND echt jeck sind. Alaaf!

Unser Motto 2019:

Uns Sproch: «Heimat instandbesätze!»

Sowohl die Möchtegern-Heimatfreunde vom unappetitlich-braunen Rand als auch die traditionellen «Heimatvertreiber» Waffenindustrie (durch Krieg), RWE (durch Kohleabbau), Bayer (durch Vergiftung) und Miethaie (durch Mietwucher und Räumung) bekommen ihr Fett weg.

Mitmachen:
A) Du hast Lust eine «Rolle» zu übernehmen? Von Großpuppe tragen, Lastenrad fahren oder Kamelle-Flyer verteilen bis hin zu …? Dann melde Dich verbindlich an unter pappnasen-rotschwarz(ät)web.de.
B) Du willst einfach nur mitlaufen? Dann komm einfach pünktlich zum Chlodwigplatz — gerne kostümiert mit einer unserer Kostümempfehlungen (s. pappnasen-rotschwarz.de) oder auch einfach so.

 
 
 
Termin: 02.03.2019, 19 Uhr
 
Der Geisterzug – alternativer Karnevalsumzug und politische Demonstration in einem – führt traditionell am Abend des Karnevalssamstags durch die Straßen Kölns. Bei Anbruch der Dunkelheit werden wieder jede Menge Bützjer von Hexen, Vampiren und Gespenstern verteilt

Der Zugweg des Geisterzugs 2019

Los geht es in diesem Jahr um 19 Uhr in der Herbert-Lewin-Straße am Clarenbachkanal, Von dort biegt der Zug rechts ab auf die Dürener Straße, dann durch die Wittgensteinstraße, Bachemer Straße, Freiligrathstraße, kurz über die Zülpicher Straße, vorbei Am Krieler Dom zur Simmerer Straße, dann über die Castellauner Straße zur Neuenhöfer Allee, wo sich der Zug etwa um 22:30 Uhr in Richtung Berrenrather Straße auflöst.

Die Veranstalter erwarten für den 27. Geisterzug rund 2.500 aktive Teilnehmer und mehrere Tausend Zuschauer entlang der Strecke. Mehrere Musikgruppen, unter anderem Katakichi Cologne, die GrooveCooks Köln und Ribombo de Nippes haben ihre Teilnahme schon angekündigt und werden für stimmungsvolle Akzente im Zug sorgen.

https://www.koeln.de/tourismus/karneval/highlights/geisterzug_519025.html

https://www.yelp.de/biz/kneipe-resistance-k%C3%B6ln

 
 
 
 
Demos gegen den Braunkohletagebau und Proteste vor RWEBundesweit Kundgebungen vor RWE Kundenzentren – Alle Dörfer bleiben – Sternmarsch
 
 

Montag 25.2.:

  • 16:45 Demo, Kundgebung Bahnhof Eschweiler-Weisweiler 
  • Bundesweit Kundgebungen vor RWE Kundenzentren

Im November 2017 zur Klimakonferenz in Bonn blockierten AktivistInnen das Kraftwerk Weisweiler. Nun stellt RWE horrende Schadensersatzansprüche. mehr Infos zu allem:

Dafür starten wir die Kampagne #WeDontShutUp – Solidarität mit
WeShutDown.
Und so kannst du dabei sein:
–> Die Kampagne startet offiziell nächsten Montag, 25.02.2019 mit einer Demonstration und Kundgebung in Weisweiler. Wir treffen uns um 16:45 am Bahnhof Eschweiler-Weisweiler.
Dafür nehmen wir den RE 9 ab Köln (Richtung Aachen, 15:48 ab Gleis 8),
den selben Zug aus Düren um 16:14, Gleis 1, bzw. die RB20 ab Aachen, 16:20 Uhr,
sowie ab Bonn um 15:02 von Gleis 2.
Sei dabei!
–> Lasst uns nächsten Montag bundesweit vor RWE-Kundencentern laut sein! Organisiert eine lokale Solidaritäts-Kundgebung am RWE-Standort bei euch um die Ecke, Beginn 17:00. Ladet gerne eure lokale Presse ein und schickt uns Bilder und Videos der Aktionen. Unsere Solidarität gegen ihre Repression!
–> Folge @We_Shut auf twitter: twitter.com/we_shut.
–> Poste ein Solifoto mit dem #WeDontShutUp. Da RWE uns mundtod machen will, müssen wir jetzt laut sein. Zeigt auf euren Bildern laut und deutlich, dass wir viele sind. Seid auch auf den Solikundgebungen laut gegen ihre Repression.
–> Die Kohle muss im Boden bleiben, ein bisschen davon aber auch zu uns kommen. Wir geben RWE keinen einzigen Cent, haben aber trotzdem ein paar Ausgaben. Unser Spendenkonto lautet
IBAN: DE29 5139 0000 0092 8818 06, Verwendungszweck: Untenlassen
–> Irgendwann wird es wegen der Aktion auch zu Gerichtsprozessen kommen. Achtet auf weitere Ankündigungen und kommt dann zur Verhandlung. Über den Verlauf der zivil- und der strafrechtlichen Verfahren halten wir euch auf dem Laufenden, bald auch auf einer eigenen Website. Dort werdet ihr dann auch alle weiteren Entwicklungen und Hintergründe informiert.
Getroffen hat es wenige, gemeint sind wir alle.
#FreeEule, #FreeLausitz23, #WeDontShutUp!
 
                               
 
 

Sa. 23. März: Alle Dörfer bleiben – Sternmarsch

15°° Beginn des Sternmarsches aus sechs Orten nach Keyenberg

Auch nach dem Ergebiss der „Kohlekommission“ werden weiter Dörfer vernichtet und Braunkohle abgebaggert.

https://www.alle-doerfer-bleiben.de/

Südwestfalen – Seidensticker streicht 120 Jobs + Rassistische Kündigung bei BMW + Vergewaltigungen unter Aufsicht der Behörden in NRW – Der Bund Deutscher Kriminalbeamter sprach von einer „Katastrophe“ für das Ansehen der Polizei

 Protest gegen den AfD-Neujahrsempfang 2019

 Fr, 22.2.2019 – 17:30

Ort

Rathaus Münster

Solidarisch gegen den Rechtsruck
Am 22. Februar 2019 möchte die AfD Münster erneut einen „Neujahrsempfang“ im Rathaus abhalten. Als Redner soll der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen auftreten. Vor zwei Jahren hielt die extrem rechte Partei schon einmal eine solche Veranstaltung ab – damals protestierten wir dagegen mit bis zu 10.000 Menschen! Auch 2019 wird unser Bündnis große und vielfältige Proteste organisieren.

 https://ms-alternativ.de/

Verschwundene Beweise : Missbrauchsfall Lügde gerät zum Polizeiskandal

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter sprach von einer „Katastrophe“ für das Ansehen der Polizei. „Für die Polizei ist das eine Katastrophe aus vielerlei Hinsicht: Die Bevölkerung vertraut uns, die Opfer vertrauen uns – und wir haben dieses Vertrauen hier offensichtlich verspielt – oder zumindest ist ein Fragezeichen, wie die Polizei arbeitet“, sagte Oliver Huth, Vize-Landesvorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter in der „Aktuellen Stunde“ des WDR.

 https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/missbrauchsfall-luegde-geraet-zum-polizeiskandal-16054192.html

  • Beweismittel im Missbrauchsfall in Lügde verschwunden
  • Was sich auf den Datenträgern befand, steht nicht fest
  • Innenminister setzt Sonderermittler ein

https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/missbrauch-luegde-112.html

Vergewaltigungen unter Aufsicht der Behörden

Der mutmaßliche Täter von Lügde wurde eng von Jugendamt und Trägern der Familienhilfe begleitet.

 „Es ist falsch, nachträglich einen Vermerk in die Akte einzufügen“, sagte Landrat Tjark Bartels (SPD) in Hameln.

Der betreffende Jugendamtsmitarbeiter sei freigestellt worden. Er habe nach Bekanntwerden der Missbrauchsvorwürfe im Dezember die Akte „besser lesbar machen wollen“ und daher seine Darstellung auf den 20. Juni 2018 rückdatiert. Konkret ging es um die Zusammenfassung eines Kontaktbesuchs mit einem neuen Träger der Familienhilfe auf dem Campingplatz.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/luegde-landkreis-hameln-raeumt-fehler-ein-a-1254116.html

Vorwürfe gegen NRW-Regierung wegen verschwundener Beweisstücke

https://www.sueddeutsche.de/news/panorama/kriminalitaet-missbrauchsfall-suche-nach-verschwundenen-beweisstuecken-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-190222-99-90305

https://www.sueddeutsche.de/panorama/luegde-missbrauch-beweise-verschwunden-regierung-polizei-1.4341465

22. Februar 2019, 13:31 Uhr

Meinung am Mittag: Missbrauchsfall in Lügde

Von Opferschutz kann keine Rede sein

Dass der Polizei in Detmold Datenträger mit Beweismaterial abhanden gekommen sind, ist ein Skandal. Er fügt den Opfern weiteres Leid zu.

https://www.sueddeutsche.de/panorama/luegde-polizei-nrw-akten-behoerden-1.4341301

Prozess

Umstrittene Kündigung  – Bei BMW – Rassismus

Wurde bei dem Autohersteller ein Leiharbeiter entlassen, weil er sich gegen Rassismus wehrte? Das muss nun ein Gericht entscheiden.

Von Stephan Handel

  • Ronny F. hat nach jahrelanger Arbeitslosigkeit einen unbefristeten Vertrag bei einer Leiharbeitsfirma bekommen und wurde bei BMW eingesetzt.
  • In der Arbeitsgruppe waren seinen Angaben zufolge rassistische Äußerungen an der Tagesordnung.
  • Weil er dies nicht hinnehmen wollte, wendet er sich an seinen Arbeitgeber und den Betriebsrat – doch er bekommt keine Hilfe, sondern die Kündigung.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/prozess-bmw-rassismus-zeitarbeit-1.4339996

Seidensticker streicht 120 Jobs

Das Familienunternehmen informierte die Belegschaft gestern bei einer Betriebsversammlung. Am Stammsitz wird gut jede vierte Stelle wegfallen.

Schon bisher lief nach Angaben Gerd Oliver Seidenstickers nur noch ein Teil der Logistik über Bielefeld. Die von den Kunden vor Saisonbeginn georderten Hemden und Blusen wurden von den eigenen Produktionsstätten in Vietnam, Indonesien und Bangladesch direkt versandt. Zusätzlich kooperiere Seidensticker seit langem erfolgreich mit einem Logistik-Dienstleister in Hamburg. Wen man mit der Logistik beauftragen werde, sei noch unklar. Bekannt ist, dass Gerry Weber schon längere Zeit dringend versucht, sein neues Logistikzentrum besser auszulasten.

Im Zuge des Wegfalls der Masterlizenz für Camel active und der Auslagerung der Logistik verlieren auch einige Mitarbeiter in der Entwicklung und anderen Bereichen der Zentralverwaltung ihre Arbeitsplätze. Hinzu komme, dass die Organisation im Zuge der Digitalisierung des Geschäftsablaufs verschlankt werde. Nicht zuletzt wird Seidensticker vier der 35 Markengeschäfte in Neuss, Essen, Köln und Heidelberg schließen. Der Fabrikverkauf in Bielefeld und das Outlet im Haller Gewerbegebiet Ravenna Park bleiben unberührt. Auch seinen keine weiteren Schließungen von Seidensticker-Markengeschäften geplant.

Sozial verträglicher Stellenabbau – BLA – BLA – BLA …

Mit dem Betriebsrat und der Gewerkschaft IG Metall wurde den Angaben zufolge ein sozial verträglicher Stellenabbau vereinbart. Die Betroffenen sollen Zugang zu einer Transfergesellschaft erhalten, die ihnen hilft, neue Arbeitsplätze zu finden. Partner ist die Bielefelder Firma Personaltransfer West. Die Stimmung auf der Betriebsversammlung gestern war gedrückt. Neben den 120 betriebsbedingten Kündigungen sollen einige Zeitarbeitsverträge nicht verlängert und frei werdende Stellen eine Zeit lang nicht besetzt werden.

Die ausländischen Produktionsbetriebe des Familienunternehmens sind nach Angaben Frank Seidenstickers von der Restrukturierung nicht betroffen

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3664605-Grund-Wegfall-der-Lizenz-fuer-Camel-active-Logistik-wird-ausgelagert-Seidensticker-streicht-120-Jobs

Das Bielefelder Textilunternehmen Seidensticker kündigt 120 seiner insgesamt 2.500 Mitarbeiter. Die ersten Beschäftigten erhielten bereits am Donnerstag (21.02.2019) die Kündigung

  • Shops in Neuss, Essen, Köln und Heidelberg schließen
  • Transfergesellschaft für Seidensticker geplant
  • 100 von 120 Stellen werden in Bielefeld eingespart

Weiterer Wegfall von Arbeitsplätzen möglich

Der Einkauf soll digitalisiert und verschlankt werden. Der Logistikbereich soll vollständig an einen externen Dienstleister abgegeben werden. Vom Erfolg dieser Maßnahmen hänge es ab, ob weitere Arbeitsplätze abgebaut werden müssten, so das Unternehmen.

https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/seidensticker-bielefeld-stellenabbau-100.html

Rathaus besetzt

infozentrale@infozentrale 3 Std.Vor 3 Stunden

11.20 Die Demonstranten verlassen das Rathausgebäude und beenden ihre Demonstration. Ein Termin für ein gemeinsames Gespräch mit dem Bürgermeister wurde bereits ausgemacht. Wir beenden damit unsere Berichterstattung aus #Duisburg. #FridayForFuture #dui2202

https://twitter.com/infozentrale?lang=de

Wieder Klima-Demos von Schülern in NRW

https://www1.wdr.de/nachrichten/fridays-for-future-nrw-100.html

Fridays For Future Germany@FridayForFuture 15. Feb.

Diese Woche haben wir wieder zum #FridaysForFuture gestreikt. Heute waren wir deutschlandweit mehr als 26.000 junge Menschen in über 35 Städten. Auch in Großbritannien wurde gestreikt, dort waren heute zum ersten Streik bei @Strike4Youth über 15.000 Menschen gekommen.

https://twitter.com/fridayforfuture?lang=de

https://www.facebook.com/fridaysforfuture.de/

https://www.bundjugend.de/11834-2/

Klimaschützerin bei EU-Konferenz Greta Thunberg: Wir räumen Eure Sauerei auf

 Die Schwedin Greta Thunberg hat in Brüssel zum Handeln gegen den Klimawandel aufgerufen. In ihrer Heimat hatte die 16-Jährige im vergangenen Jahr diesbezügliche Schülerdemonstrationen ins Leben gerufen, die inzwischen auch in anderen Ländern Fuß fassen.

 https://www.sueddeutsche.de/politik/klimaschuetzerin-bei-eu-konferenz-greta-thunberg-wir-raeumen-eure-sauerei-auf-1.4340759

In Brüssel demonstrieren 12.000 SchülerInnen für das Klima

12.000 scholieren opnieuw de straat op, dit keer vergezeld door Greta Thunberg

Voor de zevende week op rij betogen duizenden klimaatjongeren in verschillende Belgische steden voor een echt klimaatbeleid. Vandaag werden ze vergezeld door de Zweedse activiste Greta Thunberg. Een sfeerbeeld van de betoging in Brussel.

donderdag 21 februari 2019

http://www.dewereldmorgen.be/artikel/2019/02/22/youth-for-climate-zeker-12000-scholieren-opnieuw-de-straat-op-dit-keer-vergezeld-door-greta-thunberg

 Wolfgang Erbe

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.