Und weiter geht das Engagement von WeMove.EU gegen die Zerstörung von Natur in Bulgarien! WeMove.EU benötigt aber Geld zur Sicherung von Beweismaterial!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir uns gemeinsam mit WeMove.EU (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wemove.eu) gegen die Zerstörung eines der schönsten Flusstäler in Bulgarien engagiert, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt.

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=bulgarien  !

Nunmehr hat uns WeMove.EU einen Spendenaufruf unter dem Mott0 „Beweise sind eine Waffe“ zukommen lassen. Die Organisation will dem Vizepräsidenten der EU-Kommission Timmermans selbst zeigen, was passiert und ihm Beweise vorlegen, dass die illegale Zerstörung dieses herrlichen Flusstales bereits begonnen hat.

Dazu benötigt WeMove.EU aber Geld, das sie durch diese Spendenkampagne einholen möchte.

Wir haben die komplette Mitteilung nachstehend Mitteilung zur gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „KAMPAGNEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/kampagnen/) archiviert.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Bildergebnis für fotos vom logo wemove.eu

*******************************************************

WeMove.EU informiert:

Bulldozer zerstören den Lebensraum von Bären, Wölfen und Adlern. Eine Mann in Brüssel kann das stoppen – helfen wir ihm auf die Sprünge.
 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 

Hallo Manni Engelhardt,

Bulldozer walzen alles nieder und vernichten die Heimat von Bären, Wölfen und Adlern in Bulgarien. Der einst ungestörte Rückzugsraum der Tiere wird zerschnitten. Und das nur, um eine Autobahn von Deutschland nach Griechenland zu bauen.

Der Bau ist illegal – und unnötig: Es gibt für dieses Teilstück eine bessere Alternative. Noch lässt sich der Wahnsinn stoppen. Die Macht dazu hat der Vizepräsident der EU-Kommission Frans Timmermans.

Hier wollen wir ansetzen: Wir wollen Timmermans selbst zeigen, was passiert und ihm Beweise vorlegen, dass die illegale Zerstörung bereits begonnen hat. Er muss dann handeln, wenn er nicht riskieren will, dass seine Gegner ihn als tatenlos und schwach bezeichnen – schließlich braucht er Unterstützer, um sich in wenigen Wochen zum nächsten Präsidenten der Kommission wählen zu lassen.

Unser Plan: Wir beauftragen einen professionellen Videofilmer, der mit Hilfe einer Drohne die Zerstörungen dokumentiert. Doch unser Budget dafür ist knapp. Bitte helfen Sie, die notwendigen 3.500 Euro aufzubringen. Mit Ihrer Spende helfen Sie, Bären, Wölfe und Adler zu schützen.

Ich spende
Ich kann nicht spenden

Wenn uns genügend Menschen wie Sie unterstützen, können wir die Drohnenaufnahmen mit einer detaillierten Karte kombinieren und die Zerstörungen nachweisen. So können wir Frans Timmermans überzeugen.

Den Film wollen wir an den Timmermans Twitteraccount schicken. Zugleich werden wir deutlich machen, dass wir sein Handeln genau beobachten. Unser Appell mit mehr als 165.000 Unterschriften von Bürgern aus ganz Europa wird den nötigen Druck aufbauen, um den Bau zu stoppen.

Und wir haben noch mehr vor: Wir wollen Experten nach Bulgarien schicken, die vor Ort das Ausmaß der Zerstörungen feststellen, mit GPS-Koordinaten und detaillierten Fotos. So können wir eine Liste erstellen, welche Vorschriften und Gesetze genau verletzt werden.

Doch das geht nur, wenn wir die notwendige Finanzierung sichern können – je schneller, desto besser. An jedem Tag, der vergeht, zerstören die Bulldozer weiteren Lebensraum. Bitte spenden Sie. Helfen Sie, Beweise zu sichern und die Natur zu schützen.

Ich spende
Ich kann nicht spenden

Es geht um ein einzigartiges Naturschutzgebiet in Bulgarien – aber auch noch um mehr: Um eine Europäische Union, die den Schutz der Natur über Profit und Autowahn stellt. Eine Union, in der alle Platz haben – Menschen ebenso wie faszinierende Tiere.

Mit hoffnungsvollen Grüßen

Jörg Rohwedder (Lübeck)
Virginia López Calvo (Madrid)
Marta Tycner (Warschau)
Alexandre Naulot (Marseille)
Giulio Carini (Rom)
für das gesamte WeMove.EU-Team

PS: Wenn nur Hundert von uns je 25 Euro spenden, können wir die Drohnenaufnahmen finanzieren und nachweisen, wie die Natur zerstört wird. Nur 50 weitere Spender, und wir können Expert/innen zur Beweissicherung entsenden. Bitte seien Sie dabei. Jeder Euro zählt.

&qid=129606408″ color:#941b80;text-decoration:none“> WeMove.EU ist eine Bürgerbewegung, die sich für ein besseres Europa einsetzt; für eine Europäische Union, die sozialer Gerechtigkeit verpflichtet ist; die für ökologische Nachhaltigkeit und bürgernahe Demokratie steht. Wir sind Menschen unterschiedlicher Lebensläufe, Kulturen und Religionen, die Europa ihr Zuhause nennen – egal, ob wir in Europa geboren wurden oder anderswo. Wenn Sie sich aus unserem Verteiler austragen möchten, klicken Sie bitte hier.

WeMove.EU finanziert sich aus Spenden unserer Unterstützer aus ganz Europa. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere unabhängige Arbeit mit einer regelmäßigen Spende finanzieren helfen.

WeMove Europe SCE mbH | Planufer 91 Berlin |www.wemove.eu

Datenschutzerklärung: https://www.wemove.eu/de/privacy-policy

Share
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Kampagnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.