Kollege Udo Buchholz gibt die Anreismöglichkeiten zur morgigen ANTI-ATOMMÜLL-DEMO in Ahaus bekannt!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) erreicht uns soeben eine wichtige Pressemitteilung des Kollegen Udo Buchholz (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=udo+buchholz) in dessen Eigenschaft als Bündnissprecher..

Udo gibt darin für den morgigen Samstag (9. März 2019) Anreisemöglichkeiten mit der Bahn von Gronau nach Ahaus zur Demo gegen Atommüll.

Wir haben die komplette Pressemitteilung nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „ATOMPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik/) archiviert.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

*****************************************************

Pressemitteilung:

Samstag (9. März 2019) mit der Bahn von Gronau nach Ahaus zur Demo gegen
Atommüll

Die Grün Alternative Liste (GAL) Gronau ruft ebenso wie weitere
Initiativen aus Gronau zur Teilnahme an der Anti-Atomkraft-Demonstration
am Samstag (9. März) in Ahaus auf. Die Demonstration beginnt um 12 Uhr
am Ahauser Bahnhof. Zur Teilnahme rufen in Gronau auch der Arbeitskreis
Umwelt (AKU) Gronau, der Natur- und Umweltschutzverein Gronau (NUG), die
Gronauer Gruppe der Lokalen Agenda 21 sowie die Gewerkschaft verdi
(Ortsverein Gronau-Ahaus) auf. Mit der Bahn kann man ab Gronau passend
um 11.20 Uhr nach Ahaus fahren. Informationen über Anreisemöglichkeiten aus anderen Orten gibt es unter

https://atommuell-protest.de/anreise

Rund 8 Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima richtet sich die
Demonstration u. a. gegen weitere Castor-Atommülltransporte nach Ahaus.
Außerdem wird auch gegen die weitere Produktion von Atommüll in
Atomkraftwerken und Uranfabriken demonstriert. Somit richtet sich die
Demonstration auch gegen den Weiterbetrieb der Urananreicherungsanlagen
in Gronau und Almelo (NL) sowie gegen das Atomkraftwerk Lingen 2 und
gegen die Brennelementefabrik in Lingen.

Informationen zur Demonstration erteilt GAL-Ratsmitglied Udo Buchholz
(02562-23125). Weitere Auskünfte gibt es unter https://atommuell-protest.de

Am Karnevalssonntag haben sich erneut Mitglieder der GAL Gronau am
Sonntagsspaziergang an der Gronauer Urananreicherungsanlage beteiligt,
der seit Ende 1986 immer am ersten Sonntag im Monat stattfindet. Am
Rande der Veranstaltung wurden Informationen über die Atomanlagen im
Grenzgebiet ausgetauscht.

Share
Dieser Beitrag wurde unter Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.