Kollege Wolfgang Erbe informiert: Diakonie Gifhorn nach jahrelangem Mißbrauch an Kindern werden jetzt Beweise vernichtet! / Bewaffnete dringen in Nordkoreas Botschaft in Madrid ein – CIA beteiligt! / Gelbwesten Actes XVIII – Polizeiagenten stecken Büros der Gelbwesten in Brand! / u.a.m.!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat uns ein weiteres aktuelles Info-Potpourri des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) erreicht.

Darin informiert Wolfgang zu folgenden Tehmen:

„Diakonie Gifhorn nach jahrelangem Mißbrauch an Kindern werden jetzt Beweise vernichtet!“

„Bewaffnete dringen in Nordkoreas Botschaft in Madrid ein – CIA beteiligt!“

„Gelbwesten Actes XVIII – Polizeiagenten stecken Büros der Gelbwesten in Brand!“

Wir haben das komplette Info-Potpourri nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

****************************************************

Kollege Wolfgang Erbe informiert:

Diakonie Gifhorn nach jahrelangem Mißbrauch an Kindern werden jetzt Beweise vernichtet + Bewaffnete dringen in Nordkoreas Botschaft in Madrid ein – CIA beteiligt + Gelbwesten Actes XVIII – Polizeiagenten stecken Büros der Gelbwesten in Brand

Diakonie Gifhorn nach jahrelangem Mißbrauch an Kindern werden jetzt Beweise vernichtet

17.03.2019 – 08:25

Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Nach Missbrauch – Einbruch Diakonische Betriebe

 
 

Missbrauch in Wohngruppe: Diakonie „entsetzt“

 

Missbrauch in Gifhorner Wohngruppe – Haftbefehle gegen Ehepaar

GIFHORN.  Wegen sexuellen Missbrauchs und Misshandlung von Kindern hat die Polizei Gifhorn den Leiter einer Wohngruppe und dessen Frau festgenommen.

https://www.gifhorner-rundschau.de/gifhorn/article216672297/Missbrauch-Haftbefehle-gegen-Leiter-einer-Wohngruppe-und-Ehefrau.html

https://www.n-tv.de/panorama/Paar-soll-jahrelang-Kinder-missbraucht-haben-article20910192.html

Alles wie beim Ermittlungs- Pannenskandal in Lüdge

 
 
 

Raubüberfall – Bewaffnete dringen in Nordkoreas Botschaft in Madrid ein – CIA beteiligt + Gelbwesten Actes XVIII – Polizeiagenten stecken Büros der Gelbwesten in Brand

Schon vor Tagen hatte El Confidencial über „Vermutungen“ des spanischen Geheimdienstes CNI und der Polizei berichtet, dass hinter einem Angriff auf die nordkoreanische Botschaft in der Hauptstadt Madrid der US-Geheimdienst CIA stecken könnte:

CNI: „Mindestens zwei der zehn Angreifer, die die acht Personen geschlagen und vernommen haben, welche sich in der Botschaft befanden, wurden identifiziert und haben Verbindungen zu den Geheimdiensten der USA“

 

Überfall auf Nordkorea-Botschaft – CIA unter Verdacht

Zehn Männer stürmten in die nordkoreanische Vertretung in Madrid. Sie stahlen Computer und Handys. Der Fall ist politisch hochbrisant.

 
Bewaffnete dringen in Nordkoreas Botschaft in Madrid ein – CIA beteiligt

Zwei Beamte machen sich auf den Weg zur Botschaft und klingeln an der Pforte. Dort öffnet ihnen ein asiatisch aussehender Mann und sagt, dass alles in Ordnung sei. Während sich die Polizisten noch fragen, was zu tun sei, erleben sie kurz darauf mit, wie zwei vollbesetzte Wagen aus dem Botschaftsgebäude jagen. Sie lassen sieben oder acht gefesselte Botschaftsangehörige zurück, mit Kapuzen über den Köpfen. Sie seien von den Angreifern geschlagen und verhört worden, erzählen sie. Die Männer hätten Dokumente, Rechner und Mobiltelefone mitgenommen.

Es dauert ein paar Tage, bis die spanische Netzzeitung „El Confidencial“ als erste über den Überfall berichtet. Der spanische Außenminister Josep Borrell will dazu nichts sagen, wenn, dann könne das Innenministerium Auskunft erteilen, das aber ebenfalls schweigt. Mehrere spanische Medien recherchieren bei ihren Kontakten bei Polizei und Geheimdienst. An diesem Mittwoch meldet die große, gewöhnlich zuverlässige Tageszeitung „El País“, dass hinter dem Überfall der US-amerikanische Geheimdienst CIA stecke. Auch dazu will Außenminister Borrell nichts sagen.

Wenn die Nachricht stimmt, wäre das eine Sensation. Fünf Tage nach dem Überfall trafen sich in Hanoi US-Präsident Donald Trump und der nordkoreanische Diktator Kim Jong Un.

https://www.fr.de/politik/nordkoreanische-botschaft-madrid-ueberfall-cia-11853379.html

Zehn Männer brachen am 22. Februar gewaltsam in die Madrider Botschaft Nordkoreas ein. Sie fesselten, verhörten und verprügelten Mitarbeiter. Spanische Sicherheitsbehörden bringen wohl zwei der Täter mit der CIA in Verbindung

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/cia-womoeglich-in-ueberfall-auf-nordkoreanische-botschaft-involviert-16088349.html

Zwei Personen mussten demnach ärztlich versorgt werden

War die CIA beteiligt?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/madrid-ueberfall-auf-nordkoreas-botschaft-steckt-die-cia-dahinter-a-1257789.html

Agentenreisen im Schengen-Raum

CIA testet Europas Grenzen

CIA-Agenten reisen nicht nur mit falscher Identität quer durch Europa. Sondern der US-Geheimdienst hat nach NDR- und „SZ“-Informationen auch gezielt die EU-Grenzkontrollen untersucht, um zu prüfen, ob den Agenten dort Gefahr droht. Die Antwort: Nein.

https://www.tagesschau.de/ausland/us-grenzchecks-fuer-cia-agenten-101.html

https://twitter.com/wikileaks?lang=de

 

CIA implicated in attack on North Korean embassy in Madrid

According to Spanish investigators, two of the men who broke into the diplomatic headquarters have connections to the US intelligence service

https://elpais.com/elpais/2019/03/13/inenglish/1552464196_279320.html

According to El Confidencial (in Spanish), the assailants gagged and tied up staff members, and took a number of computers

https://www.bbc.com/news/world-europe-47553804​​

US intelligence agency denies involvement in robbery at North Korean embassy

https://www.theguardian.com/world/2019/mar/13/spain-investigates-possible-cia-links-to-north-korea-embassy-break-in-madrid

https://www.nytimes.com/2019/02/27/world/europe/spain-north-korea-embassy-attack.html

Gelbwesten Actes XVIII

Zivil Cops – Agent Provokateur im Einsatz

https://twitter.com/hashtag/ActeXVIII?src=hash

https://twitter.com/giletsjaunes79?lang=de

https://twitter.com/giletsjaunesgo?lang=de

Le 16 mars : journée hors norme !

https://paris-luttes.info/le-16-mars-journee-hors-norme-11802?lang=fr

„Befreit die Gefangenen -LIBÉREZ NOS CAMARADES !“

Émouvante mobilisation devant la prison de Coulaine au Mans, où sont détenus 4 Gilets Jaunes

« Être jaune n’est pas un motif d’emprisonnement », pouvait-on lire sur la banderole derrière laquelle ont manifesté les Gilets Jaunes du Mans ce mercredi, jusqu’à la prison où sont incarcérés 4 de leurs camarades depuis leur jugement en comparution immédiate le 19 février, après l’acte 14.

https://www.revolutionpermanente.fr/Emouvante-mobilisation-devant-la-prison-de-Coulaine-au-Mans-ou-sont-detenus-4-Gilets-Jaunes

https://www.revolutionpermanente.fr/Gilets-Jaunes

https://www.revolutionpermanente.fr/

Polizeiagenten stecken Büros der Gelbwesten in Brand

B r e a k i n g❗ The Headquarter of the #GiletsJaunes in #Avignon, #Vaucluse was set on fire last night In the recent weeks, a lot of HQs of the #YellowVests were destroyed by the French #regime THAT’S TERRORISM by #Macron!!

https://twitter.com/PartisanDE/status/1106484302278209536

#SamediOnArrive motivation for #ActeXVIII, #16mars, #Paris … French people resist! Here: Farmers cover governmental buildings with animal manure 💩 They did the same thing the other day directly to police forces & their vehicles!

https://twitter.com/PartisanDE?lang=de&lang=de

https://twitter.com/PartisanDE/status/1106117466466541568

Mit einem komischen Gefühl im Bauch. Einer mischung und der Unwissenheit, vor dem was passieren mag und nicht passieren wird. Ich ahne etwas schlimmes für den morgigen Samstag. Ich werde auf mich aufpassen, versprochen! #acte18 #actexviii #paris #giletsjaunes

#Servicetweet: Ich bin am 16 März wieder in Paris unterwegs und werde von dort Livestreamen und berichten. Die GiletsJaunes wollen die gesamte Stadt lahmlegen, ich werde versuchen so gut es geht zu berichten. #paris #GiletsJaunes #acte18 #ActeXVIII #ultimatum #GiletJaune #16mars

https://twitter.com/hashtag/acte18?src=hash&lang=de

Videos Gilets Jaunes : affrontements à Beauvais, Dijon, Grenoble, Le Puy , Lille, Lyon, Montpellier, Nevers, Paris, Quimper, Saint-Herblain (Nantes), Toulouse – 9 mars 2019

 
Wolfgang Erbe                                           
Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.