Herr Werner Schell informiert rund um die Themen PFLEGE & GESUNDHEIT wieder ganz aktuell!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ein NEWSLETTER des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell). Darin teilt der Vorstand des Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerks wieder aktuelle Informationen mit.

Wir haben die komplette Mitteilung nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „GESUNDHEITSPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik/) archiviert.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

***************************************************

Herr Werner Schell informiert:

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung

für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland

Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Tel.: 02131 / 150779

E-Mail: ProPflege@wernerschell.de

Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

31.03.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich mache hiermit wie folgt auf Texte im Forum von Pro Pflege … aufmerksam (Auswahl):

·        Die „Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen“ (Pflege-Charta“ ist ein Rechtekatalog für pflegebedürftige Menschen. Darin wird zusammengefasst und konkret erläutert, wie sich diese Rechte im Alltag widerspiegeln sollen. Arbeitsmaterial der Stiftung „Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP)“ zur Pflege-Charta soll dabei unterstützen, die Pflege-Charta und die darin formulierten Rechte in der Pflegepraxis weiter zu verankern. … Entscheidend für die Durchsetzung der Rechte im Pflegesystem ist aber vorrangig das, was gesetzlich als Anspruch ausgestaltet ist und im Übrigen mittels angemessener Pflege-Rahmenbedingungen umsetzbar ist. Und schon sind wir wieder beim Pflegnotstand! – Nähres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=2&t=22543&p=108230#p108230

·        Krankenpflegerin Tanja Pardela traf im Rahmen raffiniert inszenierter Gespräche auf Jens Spahn und bezeichnete sein PpSG als „Witz“ – Einer Podiumsdiskussion mit Pflege-Experten beim Neusser Pflegetreff will sich Jens Spahn nicht stellen! – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=23137

·        7 Tage… Pfleger – Video informiert u.a. über schlechte Bezahlung und Unterbesetzung  – vertiefende Erörterungen ergeben sich beim Neusser Pflegetreff am 17.04.2019! – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=23133

·        Acht Schritte für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Pflege : Wegweiser „Beruf und Pflegeverantwortung“ informiert! – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=5&t=23127

·        Die Pflege ist notleidend! Obwohl seit vielen Jahren vernünftige Handlungsanforderungen aufgezeigt worden sind, ist keine Auflösung des Pflegenotstandes in Sicht. Ich habe daher am 23.07.2018 auch gefragt: „Wann endlich erklärt sich ein Politiker verantwortlich für die Personalnot im Gesundheits- und Pflegesystem?“  > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22742&hilit=Verantwortlich – ALLE Pflege-Rahmenbedingungen müssen endlich in den Blick genommen und durch einen „Masterplan Pflege“ patientengerecht, pflegefreundlich, gestaltet werden > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22646&p=103825#p103825  Der Neusser Pflegetreff wird am 17.04.2019 nochmals alle Reformerfordernisse aufzeigen! > http://www.wernerschell.de/aktuelles.php Marcus Jogerst-Ratzka, Podiumsgast beim Treff hat am 26.03.2019 Jens Spahn brieflich über geeignete Maßnahmen zur Verbesserung der pflegerischen Versorgung informiert. (> https://www.facebook.com/groups/337245949948339/?multi_permalinks=871786973160898%2C867723996900529&notif_id=1553183712945815&notif_t=group_activity ).

·        Lange und lackierte Fingernägel sind bei der Arbeit mit Senioren tabu. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=5&t=23140

·        Einhaltung der Hygienevorschriften rettet Leben … = „In den Krankenhäusern sterben zu viele Menschen an Sepsis. Viele dieser Todesfälle wären vermeidbar. Es ist schockierend, dass die konsequente Einhaltung der Hygienevorschriften immer noch kein gelebter Stand in allen Kliniken ist. Auch die frühzeitige Erkennung und Behandlung der Sepsis als Notfall kann Leben retten.“ – Günter Wältermann, Vorsitzender des Vorstandes der AOK Rheinland/Hamburg – Quelle: Zitate aus dem AOK-Gesundheitsreport 2019 – > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=23104  bzw. http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=21001&p=108196#p108196

·        „Chronische Erkrankungen wie Adipositas, Bluthochdruck, Diabetes oder Herzleiden nehmen drastisch zu. Eine wesentliche Ursache dafür liegt in unserer Ernährung – gerade auch beim Zucker. Wir müssen in Deutschland endlich handeln. Selbstverpflichtungen der Lebensmittelindustrie führen zu nichts. Andere EU-Länder sind hier schon deutlich weiter: Viele Staaten haben die leicht verständliche Lebensmittelampel eingeführt, andere erproben eine Steuer, z.B. auf extrem zuckerhaltige Getränke. Wir brauchen ein Gesamtkonzept, um eine gesunde Lebensweise zu ermöglichen und zu fördern: Mit Zuckersteuer, einer klar verständlichen Lebensmittelkennzeichnung und vielfältigen Ansätzen zur Gesundheitsförderung in Kitas, Schulen, in Betrieben – in unserem alltäglichen Lebensumfeld.“ – Prof. Dr. Ilona Kickbusch, Direktorin Health Programme am Graduate Institute of International and Development Studies in Genf sowie Beraterin der Weltgesundheitsorganisation – Quelle: Zitate aus dem AOK-Gesundheitsreport 2019. Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=22785 bzw. http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=23104&p=108002#p108002

·        Mehr Bewegung mit der Kita-Check-App! – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=23135

Das Leben ist wie eine Pusteblume,

wenn die Zeit gekommen ist,

muss jeder alleine weiter fliegen.

>>> Zu den vorstehenden Hinweisen können Texte im Forum aufgerufen werden. Bitte jeweilige Fundstelle kopieren und in den InternetBrowser übertragen! – Wenn Sie nicht mehr informiert werden möchten, wird um entsprechende Nachricht gebeten. <<<

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schell

https://www.facebook.com/werner.schell.7  bzw. https://twitter.com/SchellWerner

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.