Herr Werner Schell veröffentlicht seinen NEWSLETTER zum Thema PFLEGE wieder ganz aktuell!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ein NEWSLETTER des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell) mit nochmaligen Hinweisen zum Pflegetreff am 17.04.2019.

Bildergebnis für fotos von werner schell

Wir haben diesen NEWSLETTER des Vorstands des Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerks nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „GESUNDHEITSPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik/) archiviert.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

*********************************************************

Herr Werner Schell informiert aktuell:

 

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung

für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland

Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Tel.: 02131 / 150779

E-Mail: ProPflege@wernerschell.de

Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

15.04.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte hiermit noch einmal wie folgt auf den Neusser Pflegetreff am 17.04.2019 aufmerksam machen und einladen:

  • Der (30.) Neusser Pflegetreff findet am 17.04.2019 in Neuss-Erfttal statt und befasst sich mit dem Thema „Aktuelle Pflegepolitik – Pflegenotstand in den Pflegeeinrichtungen und Unterstützung der ambulanten Versorgung durch Quartiershilfen“ (Arbeitstitel). Auf dem Podium: Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, Dr. Tanja Segmüller, Professorin für Alterswissenschaften – Hochschule für Gesundheit in Bochum,  Dr. Stefan Sell, Professor für Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften an der Hochschule Koblenz und Marcus Jogerst-Ratzka, gelernter Krankenpfleger, Heimleiter von zwei Pflegeheimen und Leiter eines Pflegedienstes. > Die Podiumsgäste verfügen über herausragende Qualifikationen und sind allesamt ausgebildete Pflegefachkräfte! < Moderation: Karsten Mankowsky, Dezernent für Umwelt und Gesundheit des Rhein-Kreises Neuss. – Eintritt frei! – Näheres unter folgenden Adressen > http://www.wernerschell.de/aktuelles.phpb bzw. http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22968  

Leider haben die Medien über die Veranstaltung bis heute

trotz zeitgerechter Unterrichtung (noch) nicht und nur unzureichend informiert! 


Im Übrigen mache ich wie folgt auf Texte im Forum von Pro Pflege … aufmerksam (Auswahl):

·        Das Wohn- und Teilhabegesetzes in NRW wurde u.a. dahingehend geändert, dass Einrichtungsleitungen von Pflegeheimen keine fachspezifische Qualifikation nachweisen müssen! Damit hat sich der Landtag NRW über eine Stellungnahme von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk vom 25.07.2018 hingesetzt – siehe > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22747&p=108446#p104748  Ein Studium in Pflege- und Gesundheitsmanagement gehört künftig nicht mehr zu den Anstellungsvoraussetzungen. Dies ist in aller Deutlichkeit zu kritisieren! Die Opposition erklärte dazu: „Ab jetzt wäre es denkbar, dass ein ehemaliger Leiter eines Lebensmittelmarktes die Verantwortung für eine Pflegeeinrichtung übernehmen kann. Das Schicksal der Menschen in den Einrichtungen soll nun der Markt lenken und Entbürokratisierung ist wichtiger als Schutzrechte“ – siehe > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22747&p=108446#p108446

·        DBfK-Umfrage: 35% erwägen Berufsausstieg. – Mehr als jeder dritte Pflegende (35,2 %) hat in den vergangenen 12 Monaten darüber nachgedacht, den Beruf aufzugeben und eine andere Tätigkeit zu beginnen. Rund 40% erwägen, den Arbeitgeber zu wechseln. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=3&t=22863&p=108416#p108416

·        Infografik Sepsis – Hilfen für Prävention und Früherkennung – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=2&t=22789&p=108427#p108427

·        Herzstillstand: Erste Hilfe kann Leben retten. NDR-Visite informiert – Näheres unter > https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Herzstillstand-Erste-Hilfe-kann-Leben-retten,herzstillstand102.html bzw. http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=23159

·        Gibt es eine Fernseh-bedingte Demenz?Eine Studie zeigte, dass tägliches Fernsehen von mehr als 3,5 Stunden pro Tag bei Menschen im Alter von 50 Jahren und höher zu einem Abbau des verbalen Gedächtnisses führt. Sie zeigte auch, dass das nicht nur damit zusammenhängt, dass man beim Fernsehen sitzt und sich nicht ausreichend bewegt. Die kognitive Einschränkung entspricht auch nur zum Teil denen von Demenzkranken. Möglicherweise zeigt sich hier ein neues Krankheitsbild: die TV-bedingte Demenz. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=23161

·        10 verblüffende Medizinerkenntnisse! – „Alles Wissen“, HR-Fernsehen, informierte am 11.04.2019 – Video (44,31 Min.). – Unsere Gesundheit liegt uns am Herzen. Das weiß auch die Medizin- und Pharmaindustrie. Und so vergeht kaum ein Tag, an dem nicht neuartige Medikamente, bahnbrechende Therapien oder scheinbar wichtige Gesundheitsempfehlungen angepriesen werden. Etwa bunte Physio-Tapes. Helfen die wirklich gegen viele Muskelbeschwerden? Halten uns Nahrungsergänzungsmittel wirklich fit und gesund? Oder kann ein neuartiger Zungenschrittmacher tatsächlich der Volkskrankheit Schnarchen den Garaus machen? Die Sendung geht diesen spannenden Fragen nach. Sie zeigt, welche Dinge Scharlatanerie sind und was tatsächlich hilft. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=23163&p=108462#p108462

·        Missstände in der Geriatrie! – SWR-odysso berichtete am 21.02.2019 mit einem kritischen Beitrag (06.35 Min.): Warum gibt es Fachärzte für Kinder, aber nicht für Alte? Geriatrie fristet hierzulande noch immer ein Schattendasein. Dabei wäre der Bedarf enorm. – Im Rhein-Kreis Neuss gibt es bereits geriatrische Krankenhausabteilungen; weitere Angebote sind aber angesichts der demografischen Entwicklung notwendig! > https://www.youtube.com/watch?v=UklXnFNcuHc – Die Defizite und Handlungsanforderungen in der Altersmedizin sind seit Jahren bekannt. Hinsichtlich der Mängelbeseitigung ist offensichtlich noch „viel Luft nach oben“. – Mehr Infos > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=23061

Für mich ist Denkmal ein lebenslanger Imperativ,

der aus zwei Wörtern besteht.“

Fritz Grünbaum

>>> Zu den vorstehenden Hinweisen können Texte im Forum aufgerufen werden. Bitte jeweilige Fundstelle kopieren und in den InternetBrowser übertragen! – Wenn Sie nicht mehr informiert werden möchten, wird um entsprechende Nachricht gebeten. <<<

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schell

https://www.facebook.com/werner.schell.7  bzw. https://twitter.com/SchellWerner

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.