WeMove.EU ruft für ein Europa, das sich gegen die Klimakrise stemmt, sich für Vielfalt, Solidarität und die Rechte von Frauen einsetzt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

und wieder hat uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine Mitteilung von WeMove.EU (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wemove.eu) zur Europawahl 2019 (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=europawahl+2019) erreicht.

Darin ruft WeMove.EU für ein Europa auf, das sich gegen die Klimakrise stemmt, sich für Vielfalt, Solidarität und die Rechte von Frauen einsetzt. Ein Europa, das dem Gründungsgedanken von Frieden und Wohlstand verpflichtet bleibt.

Wir haben diesen Aufruf nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „KAMPAGNEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/kampagnen/) archiviert.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Bildergebnis für fotos vom logo von wemove.eu

******************************************************

WeMove.EU ruft auf:

Es lohnt sich, für eine bessere EU zu kämpfen. Unser Kampf beginnt heute. Wahlaufruf unterschreiben
 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 
Es lohnt sich, für eine bessere EU zu kämpfen, und der (Wahl)-Kampf beginnt heute. Die Europawahl 2019 wird die Richtung weisen. Wir wollen ein Europa, das sich gegen die Klimakrise stemmt, sich für Vielfalt, Solidarität und die Rechte von Frauen einsetzt. Ein Europa, das dem Gründungsgedanken von Frieden und Wohlstand verpflichtet bleibt. Stimmen Sie dafür?

Hallo Manni Engelhardt,

die Europawahl in gut vier Wochen bestimmt den Kurs der Europäischen Union für die nächsten fünf Jahre. Sie ist zentraler Gradmesser dafür, was in den kommenden Jahren wichtig wird und was wir für Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit erreichen können.

Diese Wahl ist auch deshalb besonders, weil es eine leider immer noch wachsende Bedrohung von rechtsextremen Parteien gibt. Von denen leugnen viele den Klimawandel, sie machen Nationalismus und Ausgrenzung zur Richtschnur, auch wenn dafür Menschen auf der Flucht ertrinken. Und obwohl sie eine europäische Einigung kritisieren, wollen sie möglichst stark und geeint ins Europaparlament einziehen. Je stärker sie abschneiden, umso deutlicher die Auswirkungen auf uns alle in Europa.

Wir können an der Wahlurne mitentscheiden. Je mehr von uns wählen gehen und gegen diejenigen stimmen, die sich von Hass und Angst treiben lassen, desto besser für das Europa, das wir wollen. Daher starten wir heute unser Wahlversprechen der Bürgerinnen und Bürger. Wenn sich möglichst viele von uns dafür entscheiden, senden wir schon Wochen vor der Wahl das Signal, dass es uns wichtig ist, was mit Europa passiert!

Wir wissen, die EU ist wahrlich nicht in dem Zustand, in dem wir sie gerne hätten. Noch immer folgen zu viele der Staats- und Regierungschef in der EU dem Dogma vom ständigen Wachstum der Wirtschaft, eingeflüstert von mächtigen Konzernen, die Profit über uns Menschen und über den Planeten stellen. Aus Angst, rechte Parteien könnten in noch mehr europäischen Regierungen Einzug halten, folgen sie den Parolen gerade dieser rechten Parteien. Es ist das Parlament, das die Politik der EU kontrollieren kann. Das Parlament, das wir Ende Mai wählen. Es liegt an uns: Soll es in unserem Interesse entscheiden, dann müssen wir jetzt mobilisieren.

Viele von uns drängen auf Veränderung. Wir wollen ein gleichberechtigteres Europa, das Menschen willkommen heißt. Ein Europa, in dem alle Kinder so aufwachsen können, dass sie ihre Potenziale auszuschöpfen. Wir wollen, dass die Natur wertgeschätzt und das Klimachaos eingedämmt wird, um uns alle zu schützen. Unser Drängen darf nie nachlassen, gerade jetzt müssen wir möglichst viele Menschen zur Wahl bewegen. Sie müssen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen.

Der heiße Wahlkampf startet jetzt. Die Parteien stellen ihre Plakate auf. Wir machen ebenfalls den ersten Schritt und starten das Wahlversprechen der Bürgerinnen und Bürger. Ihre Unterschrift ist der erste wichtige Schritt, aber noch besser wird es, wenn Sie Familie und Freunde einladen, es Ihnen gleich zu tun. Sind wir viele, sind wir wirkungsvoll.

Eine bessere Europäische Union ist es wert, dafür zu kämpfen. Gemeinsam sagen wir: „Nein zum Hass, ja zur Hoffung – Ein Europa für alle!“ Schließen Sie sich uns an.

Hoffnungsvoll

Jörg Rohwedder (Lübeck)
Virginia López Calvo (Madrid)
Marta Tycner (Warschau)
Alexandre Naulot (Marseille)
Giulio Carini (Rom)
für das gesamte WeMove.EU-Team

PS: Bei den letzten Europawahlen 2014 war die Wahlbeteiligung die niedrigste aller Europawahlen. [1] Wenn die Wahlbeteiligung sehr niedrig ist, können Extremisten, die uns mit ihren Hasstiraden spalten wollen, am stärksten abschneiden. Geben Sie ihnen keine Chanceversprechen Sie, nächsten Monat zu wählen.

Referenzen:
[1] http://www.europarl.europa.eu/elections2014-results/de/turnout.html

&qid=137721909″ rel=“nofollow“ color:#941b80;text-decoration:none“> WeMove.EU ist eine Bürgerbewegung, die sich für ein besseres Europa einsetzt; für eine Europäische Union, die sich sozialer Gerechtigkeit verpflichtet fühlt; die für ökologische Nachhaltigkeit und bürgernahe Demokratie steht. Wir sind Menschen unterschiedlicher Lebensläufe, Kulturen und Religionen, die Europa ihr Zuhause nennen – egal, ob wir in Europa geboren wurden oder anderswo. Wenn Sie sich aus unserem Verteiler austragen möchten, klicken Sie bitte hier.

WeMove.EU finanziert sich aus Spenden unserer Unterstützer aus ganz Europa. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere unabhängige Arbeit finanzieren helfen. Spenden

Folgen Sie uns auf Twitter | Like auf Facebook | Youtube

WeMove Europe SCE mbH | Planufer 91 Berlin |www.wemove.eu/de|

Datenschutzerklärung: https://www.wemove.eu/de/privacy-policy 

Share
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Kampagnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.