WeMove.EU möchte möglichst viele junge Wähler bei der EUROPAWAHL 2019 an die Urnen holen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/innen-Arbeitskreis (AK) haben wir eine weitere Mitteilung von WeMove.EU (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wemove.eu) zur EUROPAWAHL 2019 (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=europawahl+2019) erhalten.

Die Sorge von WeMove.EU ist, dass immer mehr ältere Menschen den Ausgang von Wahlen bestimmen. Aus diesem Grunde möchte die Organisation möglichst viele junge Menschen an die Wahlurnen holen.

Wir haben die komplette Mitteilung von WeMove.EU nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „KAMPAGNEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/kampagnen/) archiviert.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Bildergebnis für fotos vom logo von wemove.eu

******************************************************* WeMove.EU informiert:

Besorgniserregend: Die jungen gehen nicht wählen. Die älteren wählen mehr rechte Parteien. Wahlaufruf unterschreiben
 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 
Ältere Menschen bestimmen immer mehr den Ausgang von Wahlen. Junge Menschen wählen zu selten, dabei ist ihre Zukunft länger. Mit unserem Wahlversprechen holen wir möglichst viele (junge) Menschen an die Wahlurne. Jetzt Wahlversprechen unterschreiben.

Hallo Manni Engelhardt,

die Daten sind eindeutig. Je älter die Menschen werden, desto mehr von ihnen gehen wählen. Leider stimmt auch, dass die Älteren häufiger rechte Parteien wählen. Eine dritte Wahrheit kommt hinzu, die ein Problem für WeMove ist: Wir haben kaum junge Leute in unserem E-Mail-Verteiler. Die nutzen E-Mail einfach viel seltener.

Im Ergebnis: Die Wahlen werden mehr und mehr von den Älteren entschieden und wir kommen viel zu wenig an die jungen Leute ran, die wählen müssten. Ihre Zukunft dauert länger, umso wichtiger, dass sie dabei sind.

Zwei Dinge helfen uns: Dass wir Sie, manni engelhardt, bei uns haben und unser Wahlversprechen. Tatsächlich gehen Leute eher wählen, wenn sie ein öffentliches Wahlversprechen abgegeben haben. Tatsächlich wählen Leute eher, wenn sie persönlich dazu aufgefordert werden. Machen Sie also mit! Unterschreiben Sie unser Wahlversprechen und ermutigen vor allem die jungen Leute, am 26. Mai zur Wahl zu gehen.

Wir wissen, die EU ist wahrlich nicht in dem Zustand, in dem wir sie gerne hätten. Noch immer folgen zu viele der Staats- und Regierungschef in der EU dem Dogma vom ständigen Wirtschaftswachstum. Da wir aber nur eine Erde haben, kann das mit dem ständigen Wachstum nicht gehen. Und das ist es, woran wir arbeiten müssen: Ein Umbruch weg vom Wachstumsmodell hin zu Nachhaltigkeit – in allen Lebensbereichen. Dazu kommen wir in Europa an der EU nicht vorbei. Da werden die Gesetze für die  Wirtschaft gemacht. Da müssen die Parteien stark vertreten sein, die sich für Menschen und Natur einsetzen. Es liegt an uns, sie ins Parlament zu wählen.

Wir bei WeMove wollen ein gleichberechtigtes Europa, das Menschen willkommen heißt. Ein Europa, in dem alle Kinder so aufwachsen können, dass sie ihre Potenziale ausschöpfen können. Wir wollen, dass die Natur wertgeschätzt und das Klimachaos eingedämmt wird, um uns alle zu schützen. Für eine solche Zukunft müssen vor allem die Wählen, die viel länger in dieser Zukunft wählen werden. Es sind übrigens besonders die 21 bis 30 Jährigen, die nicht zur Wahl gehen. 

Mit Ihrer Selbstverpflichtung heute könne Sie andere leichter dazu ermuntern, ebenfalls wählen zu gehen. Gehen wir also am 26. Mai und wählen die Parteien, mit denen ein friedliches, gerechtes und umweltverträgliches Leben in Europa möglich ist.

Eine bessere Europäische Union ist es wert, dafür zu kämpfen. Am kommenden Sonntag, den 19. Mai werden zehntausende auf der Straße sein und gemeinsam sagen wir: „Nein zum Hass, ja zur Hoffnung – Ein Europa für alle!“ Schließen Sie sich uns an.

Hoffnungsvoll – #1EuropaFürAlle

Jörg Rohwedder (Lübeck)
Virginia López Calvo (Madrid)
Marta Tycner (Warschau)
Alexandre Naulot (Marseille)
Giulio Carini (Rom)
für das gesamte WeMove.EU-Team

PS: Bei den letzten Europawahlen 2014 war die Wahlbeteiligung die niedrigste aller Europawahlen. [1] Wenn die Wahlbeteiligung sehr niedrig ist, erhöht das die Chance für rechte Extremisten, stark abzuschneiden. Geben Sie ihnen keine Chanceversprechen Sie, am 26. Mai wählen zu gehen.

Referenzen:
[1] http://www.europarl.europa.eu/elections2014-results/de/turnout.html

&qid=141956579″ rel=“nofollow“ color:#941b80;text-decoration:none“> WeMove.EU ist eine Bürgerbewegung, die sich für ein besseres Europa einsetzt; für eine Europäische Union, die sich sozialer Gerechtigkeit verpflichtet fühlt; die für ökologische Nachhaltigkeit und bürgernahe Demokratie steht. Wir sind Menschen unterschiedlicher Lebensläufe, Kulturen und Religionen, die Europa ihr Zuhause nennen – egal, ob wir in Europa geboren wurden oder anderswo. Wenn Sie sich aus unserem Verteiler austragen möchten, klicken Sie bitte hier.

WeMove.EU finanziert sich aus Spenden unserer Unterstützer aus ganz Europa. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere unabhängige Arbeit finanzieren helfen. Spenden

Folgen Sie uns auf Twitter | Like auf Facebook | Youtube

WeMove Europe SCE mbH | Planufer 91 Berlin |www.wemove.eu/de|

Datenschutzerklärung:  https://www.wemove.eu/de/privacy-policy

Share
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Kampagnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.