Herr Werner Schell hat uns seinen jüngsten NEWSLETTER überstellt!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat uns ein weiterer NEWSLETTER des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell) erreicht.

Bildergebnis für bilder von werner schell

Wir haben diese Mitteilung des Vorstands des Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerks nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „GESUNDHEITSPOLIIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik/) archiviert.

Dem Herrn Schell sagen wir an dieser Stelle wieder ein herzliches Dankeschön für sein unermüdliches Wirken rund um die Themen GESUNDHEIT und PFLEGE im Ehrenamt.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

***************************************************

Herr Werner Schell informiert:

 

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung

für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland

Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Tel.: 02131 / 150779

E-Mail: ProPflege@wernerschell.de

Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

22.05.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich mache hiermit wie folgt auf Texte im Forum von Pro Pflege … aufmerksam (Auswahl):

·        Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland – 70 Jahre! – „Das Grundgesetz ist das wichtigste Dokument unseres demokratischen Selbstverständnisses und die freiheitlichste Verfassung, die Deutschland in seiner Geschichte je hatte“ (Ex-Bundestagspräsident Norbert Lammert). Das Grundgesetz ist auch die Basis für die Rechte der Patienten und pflegebedürftigen Menschen. Dies habe ich jahrzehntelang im Rahmen meiner Lehrtätigkeit verdeutlicht – und dafür trete ich weiterhin ein! – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=5&t=23181

·        14.133 fachärztliche Gutachten zu vermuteten Behandlungsfehlern hat der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) 2018 erstellt. In jedem vierten Fall wurde ein Fehler bestätigt. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=2&t=23206

·        Die KNAPPSCHAFT unterstützt pflegende Angehörige digital bei der Vorbereitung und Durchführung der Pflege zu Hause. Mit dem KNAPPSCHAFT-Pflegecoach können Pflegende sich jederzeit zum Thema Pflege fortbilden – kostenlos und unabhängig von ihrer Kranken- und Pflegekasse. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=23203

·        Gesundheitliche Prävention ist keine Frage des Alters. Bis ins hohe Lebensalter kann man vielen gesundheitlichen Problemen vorbeugen – auch bei Pflegebedürftigkeit. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=23075&p=108849#p108849

·        Ausdauersport und Stressbewältigung sind wichtige Bausteine zur Senkung des Blutdrucks / Tipps für Bluthochdruck-Patienten zum Welt-Hypertonie-Tag am 17.05.2019! Nähres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=16447&p=108861#p108861 bzw. http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=23204&p=108843

·        Aktuelle Studie zeigt: Jeder fünfte Todesfall weltweit ist auf ungesunde Ernährung zurückzuführen. – Als wichtigste Risikofaktoren wurde der zu geringe Verzehr von Nahrungsmitteln wie Vollkornprodukten, Früchten, Gemüse und Nüssen sowie ein zu hoher Salzkonsum identifiziert. Eine ungesunde Ernährung begünstigt auch die Entstehung von Bluthochdruck, unter dem in Deutschland 20-30 Mio. Menschen leiden. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=23204 – Zur gesunden Ernährung helfen zahlreiche Informationen weiter! > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=22785

·        Studie: Nutri-Score-Ampel ist verständlichste Nährwertkennzeichnung! – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=23002&p=108840

·        Neue WHO-Leitlinien fördern eine gesunde Lebensweise zur Verringerung des Risikos einer Demenzerkrankung. Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk macht seit Jahren darauf aufmerksam, dass mit einer gesunden Lebensführung Demenzerkrankungen verhindert, zumindest aber deutlich verzögert werden können. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=23201

·        Dr. Montgomery, Präsident der BÄK, irrt gewaltig, wenn er davon ausgeht, dass die Gesellschaft auf die Kompetenz der Pflegefachpersonen und anderer Berufe im Gesundheitswesen verzichten oder deren Kompetenz als geringwertig schätzen kann (so konterte der Deutsche Pflegerat eine abfällige Bemerkung über die Pflegekräfte). Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, kritisierte die Äußerung von Dr. Montgomery ebenfalls scharf und formulierte u.a.: „Berufsgruppen gegeneinander auszuspielen kann sich keiner nirgendwo mehr leisten. Schon gar nicht in Zeiten des Fachkräftemangels, der mittlerweile jede Berufsgruppe im Gesundheitswesen trifft und die Versorgung der Menschen gefährdet“. – Der Deutsche Pflegerat fordert zurecht Respekt vor der Kompetenz der Pflegefachpersonen ein! – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=2&t=23208

·        Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase (§ 132g SGB V) wird immer wieder hinterfragt. Insoweit wurden die Rechtssituation und die notwendigen Maßnahmen beim Pflegetreff am 11.05.2017 ausführlich diskutiert. Ein Film präsentiert die Diskussion mit hochkarätigen Podiumsgästen > https://youtu.be/4JyK_cU1Ayo – Weiter informieren folgende Beiträge: http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22110 bzw. http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rhein-kreis/kreis-projekt-beizeiten-begleiten-von-politik-als-modellhaft-gelobt-aid-1.6816993  bzw. http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/Pressemitteilungen/Bilderdatei_10052017.pdf – Z.Zt. geht es z.B. um die Umsetzung der Versorgungsplanung … im Rhein-Kreis Neuss.

·        Das Ringen um Leben oder Tod von Wachkoma-Patient Vincent Lambert geht weiter. Nachdem die Ärzte nach einer Gerichtsentscheidung die künstliche Ernährung des 42-jährigen Franzosen beendet hatten, hat nun ein Berufsgericht am 20.05.2019 ihre Wiederaufnahme angeordnet. Nun muss ein UN-Ausschuss über den Fall entscheiden. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=2&p=108930#p108930

·        „Patientenautonomie am Lebensende“, so lautete am 21.05.2019 das Thema meines Vortrages im Bürgerhaus Neuss-Erfttal. Es war eine Veranstaltung im Rahmen der seit 2012 bestehenden Erfttaler Quartiersarbeit, die immerhin, bei regnerischem Wetter, vor 35 ZuhörerInnen stattfinden konnte. Es wurde verdeutlicht, dass die rechtzeitige Erstellung vorsorglicher Verfügungen – Vorsorgevollmacht und Patientenverfügungen – Sinn macht. Dies wurde unter Berücksichtigung der Rechtslage und ergänzender Rechtsprechung näher erläutert. Ergänzend wurden Mustervordrucke und weiterführende Broschüren zur Verfügung gestellt. Auf einige hilfreiche Buchveröffentlichungen zum Thema wurde gesondert aufmerksam gemacht. – Für weitere Beratungs- und Unterstützungshilfe steht nach Terminabsprache der Lotsenpunkt im Bürgerhaus Erfttal, Frau Theresa Werres, zur Verfügung. Ich selbst stehe natürlich auch gerne für weiterführende Informationen bereit. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=23103

Lesen ist für den Geist,

was Gymnastik für den Körper ist.

Joseph Addison

 

>>> Zu den vorstehenden Hinweisen können Texte im Forum aufgerufen werden. Bitte jeweilige Fundstelle kopieren und in den InternetBrowser übertragen! – Wenn Sie nicht mehr informiert werden möchten, wird um entsprechende Nachricht gebeten. <<<

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schell

https://www.facebook.com/werner.schell.7  bzw. https://twitter.com/SchellWerner

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.