Herr Werner Schell informiert zum Wochenbeginn wieder ganz aktuell!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben hat uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ein NEWSLETTER des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell) rund um die Themen GESUNDHEIT und PFLEGE erreicht.

Bildergebnis für fotos von werner schell

Wir haben diesen wichtigen NEWSLETTER des Vorstands des PRo Pflege – Selbsthilfewerks nachstehend zu Eurer Information auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „GESUNDHEITSPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik/) archiviert.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-.

***********************************************************

Werner Schells Aktuelle Informationen:

 

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung

für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland

Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Tel.: 02131 / 150779

E-Mail: ProPflege@wernerschell.de

Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

19.08.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich mache hiermit wie folgt auf Texte im Forum von Pro Pflege … aufmerksam (Auswahl):

·        Claus Fussek hat in seinem Interview in Z. „Die Schwester / Der Pfleger“, 08/19, erneut die konsequente Einhaltung der Menschenwürde im Pflegesysteme gefordert und mahnt die Pflegekräfte: „Das Schönreden und Dokumentationsfälschen muss ein Ende haben. Es braucht einen Aufstand der Anständigen.“ Bezüglich des gerügten falschen Dokumentierens geht es um strafrechtlich relevante Vorgänge, die, falls sie stattfinden, sofort beendet gehören. Pflegerische Verrichtungen, die nicht durchgeführt wurden, dürfen nicht als erledigt bestätigt werden. Unzureichende Pflege-Rahmenbedingungen müssen ggf. Überlastungsanzeigen zur Folge haben – und das ist Rechtspflicht! Dazu gibt es aktuelle Rechtsprechung – > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=5&t=22435

·        Obwohl 2/3 aller Pflegebedürftigen zu Hause versorgt werden, wird über die finanzielle Abgeltung dieser Pflegeleistungen selten gesprochen. Was man wissen sollte: Das Bürgerliche Gesetzbuch (§ 2057a Abs. 1 BGB) sieht im Erbfall ausdrücklich die Anerkennung von Pflegeleistungen zu Gunsten pflegender Angehörige vor. — Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=5&t=10353&p=109991#p109991

·        „Angehörigen-Entlastungsgesetz“ will Kinder pflegebedürftiger Eltern finanziell entlasten: Kinder sollen künftig erst ab einem Jahresbruttoeinkommen von 100.000 Euro zahlen müssen, wenn die Eltern z.B. ins Pflegeheim müssen und die eigenen Einkünfte bzw. Ersparnisse und das Geld aus der Pflegeversicherung nicht ausreichen. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=23333

·        Gute Pflege ist nicht mit unzureichenden Einzelmaßnahmen und „warmen Worten“ gestaltbar. Für die stationäre Pflege sind dringend Personalbemessungssysteme und höhere Vergütungen nötig. Die ambulante Pflege muss ebenfalls deutlich mehr Unterstützung erfahren, v.a. durch kommunale Quartiershilfen mit präventiven Hausbesuchen bzw. Lotsenpunkthilfen (= Entlastung der pflegenden Angehörigen). Damit alles passt, muss ein wirkungsvolles Maßnahmebündel in der Gestalt eines „Masterplans Pflege“ her. Und dafür muss viel Geld in die Hand genommen werden. Das müssen uns die pflegebedürftigen Menschen wert sein. > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22697&p=110002#p110002 > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=3&t=23283 > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=23300

·        Eckpunkte für die Entwicklung eines Instrumentes zur verbindlichen Bemessung des notwendigen Pflegepersonalbedarfs und der Pflegepersonalausstattung in den Krankenhäusern vorgelegt. Ziel muss es sein, eine Personalausstattung sicherzustellen, die dem Leistungsgeschehen des Krankenhauses gerecht wird sowie die Qualität der Leistungserbringung und die Patientensicherheit berücksichtigt. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22697&p=110002#p110002

·        Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz (Entwurf) – Jens Spahn gibt vor, Gewinnmaximierung auf Kosten schwerkranker Patienten stoppen zu wollen. Mehrere – auch sehr kritische – Beiträge informieren zum Thema. – Näheres hier > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=23331

·        Sprich mit mir – Familienzeit statt Handyzeit – Rhein-Kreis Neuss und Kommunen starten gemeinsame Kampagne! – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&p=110048#p110048

·        Podcast Demenz – Für alle, die sich mit Demenz beschäftigen. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=23334

·        Dr. Jörg Geerlings, Mitglied des Landtags NRW (CDU), besuchte am 16.08.2019 den Neusser Stadtteil Erfttal und informierte sich über Themen, die die BürgerInnen aktuell für wichtig bzw. regelungsbedürftig erachten. Es wurden u.a. erörtert: Ortsmitte gestalten, und zwar in Verbindung mit geplanten neuen Wohnungen, Parkprobleme, Lärmbelästigungen, Müll und die vielfältigen kommunalen Quartierhilfen (für Jung und Alt). – Es gilt, bezüglich vielfältiger Fragestellungen weiter im Gespräch zu bleiben! – Text mit Fotos unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=23335

·        Pflege am Limit – warum immer mehr Pflegekräfte in die Leiharbeit wechseln | REPORT MAINZ informierte mit Statements von Frau Prof. Dr. Tanja Segmüller – Verbesserungen der beklagten Arbeitsbedingungen sind nicht erkennbar! -> https://www.youtube.com/watch?v=lOJsvHIa6IU

·        Betrügerische Pflegedienste kassieren ab. Die wenigen bekannten Daten zeigen ein eindeutiges Bild: Spitzenreiter beim „Fehlverhalten im Gesundheitswesen“ sind nicht Apotheker oder Ärzte, sondern ambulante Pflegedienste. … > https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/ndr/pflegedienste-100.html?fbclid=IwAR04nd9zttu051jTV3TkfIoVEb-4859YKzd9nb-0u9LNpaj-jbrCUuJH-5Y

·        Personalnotstand in den Altenheimen: Zugewanderte in der Pflege. Aktuelle Stunde, WDR, berichtete 17.08.2019 (verfügbar bis 24.08.2019) mit einem Kurzstatement von Frau Prof. Dr. Tanja Segmüller. > https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle-stunde/video-aktuelle-stunde—-108.html

„Der Politiker denkt an die nächsten Wahlen,

der Staatsmann an die nächste Generation.“

James Paul Clark

>>> Zu den vorstehenden Hinweisen können Texte im Forum aufgerufen werden. Bitte jeweilige Fundstelle kopieren und in den InternetBrowser übertragen! – Wenn Sie nicht mehr informiert werden möchten, wird um entsprechende Nachricht gebeten. <<<

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schell

https://www.facebook.com/werner.schell.7  bzw. https://twitter.com/SchellWerner

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.