Kollegin Martina Haase überstellt den AKW-NEE-SOMMERRUNDBRIEF vom 23.08.2019!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir den AKW-NEE-Sommerrundbrief der Kollegin Martina Haase (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=martina+haase) erhalten.

Wir haben diesen Rundbrief nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „ATOMPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik/) archiviert.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

                               Bildergebnis für fotos von martina haase im akw-nee

********************************************************

Bildergebnis für fotos von martina haase im akw-nee

AKW-NEE-Foto zeigt Martina Haase in Aktion.

Kollegin Martina Haase informiert:
Aachener AKW-NEE-Rundbrief 23.08.2019

INHALT: 1) Kurdendemo morgen 2) Sa 31.8.Demo gegen Abschiebeknäste
3)Antikriegstagsaktionen 1.9. 4) Offene Gartenpforte 14./15.9. 5) Jülich
6)Klimastreikaktionen 20.9. 7) Buredemo 28/9.9 8) Flohmarkt 28./9.9) 10)
Petitionen

Hallo AKW-Gegner/Innen, Umwelt- ,Friedens und Solidaritätsbewegte, hier
einige Termine bis Ende September und Weblinks zum weiterlesen:

1) Für morgen, gleichentages wie die, hoffentlich groß werdende,
Dresdendemo – „Sachsen ist unteilbar“ (s.Campact) werden in Aachen die
Kurd/inn/en 15:30 ab kurdischem Volkshaus, Oberstraße, Rehmviertel, gegen
Erdogans fiesen Terror in ihrem Land demonstrieren und bitten uns alle um
solidarische Beteiligung.

2) Büren/Paderborn , mehr auf

100-jahre-abschiebehaft.de/de/buerendemo

3) Alle Infos zum Antikriegstag am So.1.9., sowie einige Veranstaltungen
dazu vorher und nachher findet ihr auf
https://aachen.dfg-vk.de/aachen-start
Jedenfalls gibt es endlich wieder eine Antikriegsfahrraddemo durch Aachen
14:00 ab Lützowkaserne, Trierer Str. 445, bis 18:00 Elisenbrunnen mit
Zwischenstationen auch für Nichtfahrradfahrer/innen.
KOMMT ALLE! (Ich selbst kann leider aus Familienreisegründen
nicht,schade, sorry.)

3)Bei uns in Aachen-Sief, Wilbankstraße 133 (Linie 16, Haltestelle
Wilbank) wird am Sa/So 14./15. Offene Gartenpforte sein s.

https://www.offene-gartenpforte-rheinland.de/broschuere-2019/broschuere-suedliches-rheinland-2

Wie üblich und auch sonst möglich – nach vorheriger Mail an
bioheber@yahoo.de – mit Gemüse- und Pflanzenverkauf für unsere
AKW-NEE-Arbeit.

4) Die aktuelle Entwicklung der Atommüllverschiebetricks und -manöver der
Jülicher Atomiker bitte auf
https://www.antiatomeuskirchen.de/ nachlesen.

5) Zur Zeit läugft noch bei Erkelenz das Klimacamp im Rheinland, am
20.9.wird der riesige Klimastreik steigen. Informiert euch bei
fridaysforfuture und/oder laßt euch selbst was Sinnvolles einfallen.

6) Am 28 und 29.9. wird zu Protesten gegen das geplante französische
Atommülllager Bure in Nancy aufgerufen www.ventdebure.com

7) Am gleichen Wochenende wird am Rande des Südstraßenfestes an und vor
der Garage Beethovenstraße 15 ein großer AKW-NEE-Garagenflohmarkt, auch
mit Pflanzen stattfinden Sa/So 11-17:00

10) Petitionen: a) Zum Thema Klima findet ihr überall welche (Campact, we
move, change.org)

b) Fehmarn
Von all den vielen Petitionen für gute und gegen schlechte Dinge möchte
ich euch die gegen ein durchgeknalltes Bauprojekt im Norden – einen
Autotunnel nach der Ostseeinsel Fehmarn, besonders an’s Herz legen. Obwohl
sie schon fast 180000 Unterzeichner/innen hat, berichten die bundesweiten
Medien kaum. Verhindern wir ein „Stuttgart 21“ im Norden!
https://beltretter.de/

c) Katalonien
Bitte lest noch einmal die Updates der Petition: „Für das Recht auf
friedliche Selbstbestimmung“ von Prof.Dr Axel Schönberger auf change.org
nach und/oder informiert euch dazu auf www.heise.de. Es ist wirkrklich
eine undemokratische Schande, daß die Medien hier totschweigen, daß dort
Menschen, die nur eine Volksabstimmung organisiert haben, dafür jetzt
Jahrzehnte eingekerkert werden sollen. Wenn das in Ungarn oder Polen oder
gar in Rußland liefe, würden EU-Politiker und Medien das anprangern, aber
in Spanien, das immer noch Francos Fahne als Landesflagge hat, und dessen
Herrschende sich teilweise nie richtig vom Francismus losgesagt haben, da
dürfen die sowas!?!. PFUI!

Zum Schluß: Da ein Rundbrief ohne das Thema Tihange in Aachen eigentlich
ein Unding ist, hier nur eben der Hinweis, dass Findunucléaire auch am
31.8./1.9. einen Stand in Liège bei den „Retrouvailles“ auf der Maasinsel,
einem ähnlichen Fest, wie hier dem „Ehrenwerttag“, dabei sein wird und
auch sonst eine Menge tut, siehe Jahresbericht auf der Webseite. Auch wer kein
Französisch kann, wird sehen, daß es in vielen Orten Aktionen
gibt.Hoffentlich bald auch wieder mit uns und den Niederländer/innen
zusammen…!

basisdemokratische Ökofriedensgrüße Martina Haase

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.