In den türkischen Gefängnissen des Erdogan kommt es täglich zu Rechtsverletzungen! Darauf weisen Kollege I. Giesen und das „network“ hin und rufen zur Solidarität mit den Gefangenen auf!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

seitens des Kollegen Ingo Giesen (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=i.+giesen) haben wsir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) den nachstehenden Beitrag über den Ausfluss des Erdogan (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=erdogan) und dessen Erdowahn (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=erdowahn) erhalten.

Darin wird berichtet, dass es jeden Tag in türkischen Gefängnissen zu Rechtsverletzungen kommt.

Diesem Beitrag hat Ingo eine SOLIDARITÄTSERKLÄRUNG zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung beigefügt.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

****************************************************

Kollege Ingo Giesen informiert und ruft zur SOLIDARITÄT auf:

Bildergebnis für fotos vom logo von network für politische gefangene

Angriff auf politische Gefangene in Adana

06.09.19

           

Im F-Typ-Gefängnis von Adana-Kürkçüler wurden politische Gefangene, die gegen die Bunkerstrafe protestierten, von Wächtern mit Schlagstöcken misshandelt.

Jeden Tag kommen neue Berichte von Rechtsverletzungen in türkischen Gefängnissen an die Öffentlichkeit. Aktuell erreichte uns ein Bericht über einen Angriff der Wärter auf politische Gefangene im F-Typ-Gefängnis von Adana. Dort wurden Gefangene in einer Zelle mit Schlagstöcken angegriffen und schwer misshandelt. Emine Aydın, Mutter des misshandelten Gefangenen Fatih Özgür Aydın, berichtete ANF über die Übergriffe.

„Ihre Körper sind überall grün und blau geschlagen“

Emine Aydın erzählt über ein Telefongespräch vom letzten Samstag mit ihrem Sohn: „Mein Sohn Özgür befindet sich zusammen mit Ramazan Anık und Erdal Berk gemeinsam in einer Zelle. Bei einem Telefongespräch am Samstag erzählte er, dass sie am 19. August protestiert hätten, als die Wächter gekommen waren, um Ramazan Anık zu einer Bunkerstrafe abzuholen. Daraufhin wurden sie mit Knüppeln angegriffen. Die Zelle wurde von etwa zwanzig Wächtern gestürmt und die Insassen brutal zusammengeschlagen. Ihre Körper sind überall grün und blau geschlagen. Der Staatsanwalt, der ihre Aussagen aufnahm, sagte: ‚So etwas gibt es in der Einrichtung nicht.‘ Er versucht so, die Folter unter den Teppich zu kehren.“

https://anfdeutsch.com/aktuelles/angriff-auf-politische-gefangene-in-adana-13689

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Solidaritätserklärung:

Soeben erfahren wir das politische Gefangene in Adana (Türkei) mit Schlagstöcken mißhandelt wurden.

Wir fordern die Verantwortlichen auf ihren perversen Scheiß zu unterlassen.

Verein für politische Flüchtlinge

Das türkische Konsulat von Münster hat auch eine Telefonnummer.Wir bitte euch dringend so bald wie möglich dort anzurufen.Und ihnen freundlich aber bestimmt mitzuteilen, das wir von ihrem Tun wissen.

0251/414700

Share
Dieser Beitrag wurde unter Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.