Macht die Gewerkschaft UFO jetzt tatsächlich ihre aktuelle Streik-Drohung bei der LUFTHANSA wahr?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir uns ausführlich über den Tarfistreit 2019 zwischen der Gewerkschaft UFO und der LUFTHANSA befasst, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt.

> http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=ufo !

Wie die Presse am heutigen Tage berichtet, soll sich die Gewerkschaft UFO auf einem Streik-Kurs bei der LUFTHANSA befinden.

Diesbezüglich steht seit dem 07.10.2019 auf der Homepage der Gewerkschaft UFO das Folgende zum Thema zu lesen:

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bildergebnis für fotos vom logo der gewerkschaft ufo

Lufthansa

Beginn der Roadshow und Bekanntmachung der Streikforderungen

07.10.2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute beginnt unsere Roadshow in MUC. Wir werden von 12 bis 18 Uhr am Flughafen präsent sein und Flyer an unsere Gäste und Kollegen verteilen. Mit etwas Glück führen wir dabei auch noch das ein oder andere Gespräch.

Ihr findet uns ab 12 Uhr auf dem öffentlichen Parkplatz hinter dem Terminal 2. Später werden wir uns ebenfalls vor das FOC stellen, um noch exklusiv für die Kollegen ansprechbar zu sein. Wann und wo genau erfahrt Ihr auf unserer Kampagnen-Webseite (www.ufo-online.aero/lhconcern) aus Facebook (Mitgliederforum) oder auf unserem Instagram-Kanal.

Unsere Tarifforderungen

Dabei werden wir auch über unsere Forderungen sprechen, die wir mit den anstehenden Streiks in den LH-Betrieben durchsetzen wollen. Wie Ihr sehen werdet, sind dies allesamt moderate Forderungen und eher simpel gehalten. Uns ist bewusst, dass dies nur einen winzigen Ausschnitt der Themen trifft, die Euch jeden Tag bewegen und die wir bewegen wollen. Allerdings können wir aufgrund der Verhandlungsblockade des Konzerns nur noch solche Themen durchsetzen, die einem Streik zugänglich sind. Daher sind dies nur die ersten Forderungen, die wir zur Wahrung Eurer Interessen aufstellen. Doch jede einzelne Forderung muss gut vorbereitet und durchdacht sein, da Lufthansa diese regelmäßig von Gerichten überprüfen lässt und einen rechtswidrigen Streik zur Folge haben können. Daher ist hier Umsicht gefragt. Mal wieder gilt: Sicherheit vor Schönheit.

Hier die Forderungen im Einzelnen:

LH: 1,8% Gehaltserhöhung vom 01.07.2019 bis 31.12.2019

EW: Einführung einer betrieblichen Altersvorsorge mit 6% Arbeitgeberanteil

GWI: Abschluss eines Tarifvertrag Teilzeit wie bereits 2016 im Rahmen von Streiks gefordert

CLH: 2,0% Gehaltserhöhung vom 01.10.2018 bis 31.12.2019

SXD: Einführung eines Vergütungstarifvertrags Nr. 1 bei gleichzeitiger Gehaltserhöhung von 5% bis 31.12.2020

Die Laufzeiten sind teilweise bewusst kurzgehalten, um nicht wieder auf den guten Willen des Arbeitgebers angewiesen zu sein, um im Zweifel wieder schnell für unsere Rechte auf die Straße zu gehen. Bei EW und GWI sind zum 01.01.2020 zudem die Vergütungstarifverträge offen, sodass wir auch dort für Gehaltserhöhungen ab Anfang des Jahres kämpfen können. Wir werden den Arbeitgebern unsere Forderungen ebenfalls übersenden, um ihnen durch Erfüllung die Möglichkeit zur Abwendung von Streiks zu geben.

Unseren Flyer zur Roadshow findet ihr hier.

Morgen stehen wir übrigens von 12 bis 18 Uhr am Flughafen Stuttgart, wo genau erfahrt Ihr spätestens auf unserer Kampagnen-Webseite www.ufo-online.aero/lhconcern sowie unseren sozialen Kanälen

Bei Fragen zur Roadshow oder zu den Forderungen schreibt uns eine Mail an hangout@ufo-online.aero.

Viele Grüße

Eure UFO 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wer den Beitrag direkt online auf der Homepage der Gewerkschaft UFO lesen möchte, der/die klicke bitte den nachstehenden Link an.

> https://www.ufo-online.aero/de/themen/lufthansa/item/1306-beginn-der-roadshow-und-bekanntmachung-der-streikforderungen.html !

Wir warten als AK mit Spannung darauf, ob UFO jetzt tatsächlich den Streik-Ruf wahrmacht und werden zur gegebenen Zeit weiter dazu berichten.

Für den AK Manni Engelhrdt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Tarifpolitik, UFO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.