Der Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat auf seiner gestrigen Sitzung eine öffentliche Resolution in der MARC TOPP-AFFÄRE an die Gewerkschaft Ver.di erlassen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in der Affäre MARC TOPP (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=marc+topp) hat unser AK auf seiner gestrigen Sitzung die nachstehende RESOLUTION an alle Ebenen der Gewerkschafdt Ver.di einstimmig beschlossen:                                     

                                                       Bildergebnis für fotos vom logo des ak-gewerkschafters rote faust

GEWERKSCHAFTER/INNEN-ARBEITSKREIS (AK)

c/o Manni Engelhardt – Freunder Landstr. 100 – 52078 Aachen

                                                 08. Oktober 2019

(Öffentliche) Resolution an die Gewerkschaft Ver.di

Auf seiner heutigen Sitzung hat der AK beschlossen, die Gewerkschaft Ver.di auf allen Ebenen aufzufordern, Herrn Marc Topp sofort aus dem Arbeitsverhältnis mit der Gewerkschaft Ver.di zu entlassen!

B e g r ü n d u n g :

Der Fall Marc Topp hat nicht nur Wellen im Aachener Großraum geschlagen, wie man durch das Anklicken des nachstehenden Links aufrufen und nachlesen kann.

Bereits 2018 war Topp kurzfristig bei der Gewerkschaft Ver.di beschäftigt, bis dieses Arbeitsverhältnis aufgrund der Diskussionen um seine Person und des daraus resultierenden Drucks wieder aufgelöst wurde.

Wie jetzt der Aachener Zeitung (Eifel-Ausgabe) zu entnehmen ist, wird der ehemalige Vorsitzende des Gesamtpersonalrats und Ex-Vorsitzender des Personalrats der Stadtbetriebe der Stadt Aachen wieder als Gewerkschaftssekretär bei Ver.di in Münster (Fachbereich 02) beschäftigt.

Der Klick auf den nachstehenden Link blättert den Pressebericht zum Thema in der Aachener Zeitung auf.

Ein weiterer Link führt nach dem Anklicken direkt auf die Mitteilung des Ver.di-Bezirks Münster.

Laut Aachener Zeitung hüllen sich Marc Topp und die Gewerkschaft Ver.di zu dieser ungeheuerlichen Tatsache in Schweigen,

Dieses Schweigen muss durchbrochen werden, denn dieser Vorgang ist ungeheuerlich und ein Schlag in das Gesicht aller ehrenwerten Gewerkschafter/Innen. Ein Mann wie Topp darf nicht noch durch die Gewerkschaft Ver.di für sein negatives Beispiel, das er bei der Stadt Aachen gegeben hat, belohnt werden.

Nach einstimmiger Beschlussfassung.

Manni Engelhardt –Koordinator-

Anlage: AK-Artikel vom 01.10.19

> http://www.ak-gewerkschafter.de/2019/10/01/eifel-ausgaben-von-an-und-az-vom-29-09-19-titeln-ortsvorsteher-nun-gewerkschaftssekretaer-neuer-job-fuer-topp/ !

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.