In Bezug auf THYSSENKRUPP haben wir als AK recht behalten! Der Stellenabbau wird gigantisch werden! Dagegen muss Widerstand her!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir mehrfach zur unguten Situation bei THYSSENKRUPP für die dortigen Arbeitnehmer berichtet, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt.
 
 
Wie das ONLINE-MAGAZIN „DER WESTEN“ jüngst berichtet, sollen jetzt mehr als die Hälfte der Mitarbeiter/Innen ihren Job verlieren.
 
Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf diesen Online-Beitrag.
 
 
In der Öffentlichkeit wird der Personalvorstand bei THYSSENKRUPP, ein Herr Oliver Burkhard, mit folgenden Worten zitiert:
 
„Zum aktuellen Zeitpunkt können wir nicht ausschließen, dass es mehr Stellen werden, die wir abbauen müssen.“
 
Wie schrieben wir es als AK am 22. Mai 2019:
 

„Bei THYSSENKRUPP wird es zu einem gigantischen STELLENABBAU kommen! Jetzt muss der Widerstand dagegen durch Kampf aufgebaut werden!“

 
Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf diesen Beitrag.
 
 
An dieser Stelle wiederholen wir uns als AK mit den Worten:
 
„Jetzt sind Belegschaft, IG-Metall und deren gewerkschaftlichen Vertrauensleute und der Betriebsrat gefordert, sich nicht im Rahmen eines SPZIALPARTNERSCHAFTLICHEN VERHALTENS still abschlachten zu lassen, sondern den Widerstand durch Kampf zum Erhalt der Arbeitsplätze aufzubauen!“
 

Noch ist es dafür nicht zu spät!

Wir bleiben am Thema dran und werden weiter dazu berichten!

Für den AK Manfred Engelhardt -Koordinator-
Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.