Unser AK empfiehlt den Vortrag des ROSA LUXEMBURG CLUBS in Aachen über die Situation in Bolivien!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) bewerben wir den Vortrag über die Situation in Bolivien (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=bolivien).

Dieser Vortrag findet am Mittwoch, den 18. Dezember 2019, 18.00 Uhr im evangelischen Erwachsenenbildungswerks, Frère-Roger-Str. 8-10, 52062 Aachen, statt.

Über die aktuelle politische Situation spricht die frühere Botschafterin von Bolivien, Frau Nardi Suxo Iturry.

Der Veranstalter ist der ROSA LUXMBURG CLUB AACHEN,

                       Datei:Rosa-Luxemburg-Stiftung Logo.svg

der die Veranstaltung wie folgt beschreibt:

Symbolisch verbrannten die Putschisten nach dem Sturz der Regierung Evo Morales die Wiphala, die indigene Flagge, entfernte sie von den Amtsgebäuden Boliviens und präsentierten sich der nationalen und internationalen Öffentlichkeit mit der Bibel in der Hand.

Warum können die »weißen« Eliten auch nach mehr als einem Jahrzehnt des Wandels nicht akzeptieren, dass Evo Morales der indigenen Mehrheit nicht nur kulturelle Würde gab, sondern ihr die politische Entscheidungsmacht in den staatlichen Institutionen in die Hände legte? Was sind die

Gründe für den Putsch? Welche Rolle spielen dabei die Bodenschätze und insbesondere das Lithium? Welche Rolle spielte dabei die USA und wie verhält sich Deutschland?

Zur aktuellen politischen Situation spricht die Botschafterin a. D., des Plurinationalen Staates Bolivien in Österreich Nardi Suxo Iturry.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr die Vorankündigung direkt auf der Homepage des ROSA LUXEMBURG CLUBS lesen.

> http://nrw.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/NCDDX/bolivien-am-scheideweg/ !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Als AK empfehlen wir die eilnahme an dieser Veranstaltung sehr!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.