Kollege Wolfgang Erbe informiert: Streiks vor Silvester in Frankreich! / Einladung zur Silvesterparty! / Revolution und Kultur – wie die Konterrevolution Kultur zum Schweigen bringt! / u. a. m.!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
soeben hat uns als Gewerkschafter/innen-Arbeitskreis (AK) ein weiteres und wichtiges Info-Potpourri des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe).
 
Darin informiert Wolfgang u. a. zu folgenden Themen:
„Streiks vor Silvester in Frankreich!“
„Einladung zur Silvesterparty!“
„Revolution und Kultur – wie die Konterrevolution Kultur zum Schweigen bringt und wie wir in den Angriff übergehen!“
 
Wir haben das komplette Info-Potpourri nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 
 

******************************************************

Kollege Wolfgang Erbe informiert:

Streiks vor Silvester in Frankreich + Einladung zur Silvesterparty + Revolution und Kultur – wie die Konterrevolution Kultur zum Schweigen bringt und wie wir in den Angriff übergehen

Einladung zur Silvesterparty

Köln: Silvesterfeier, Dienstag, 31.12., 18.30 Uhr, Naturfreundehaus Köln Kalk, Kapellenstraße 9a, Eintritt 3/1,50 Euro, Buffet, inkl. Mitternachtssekt 10 Euro, Einlass 17.30 Uhr

https://www.mlpd.de/veranstaltungen-und-termine/veranstaltungen-von-mlpd-und-rebell

FRANKREICH

Streiks vor Silvester in Frankreich

 
Videos von den Streiks
 
Massive anti-Macron #YellowVests protests are still going strong all across #France for the 58th week in a row. But this won’t be plastered everywhere on Western media because the French government is a US ally. #GiletsJaunes
 
 
 

Gilets jaunes et réforme des retraites : affrontements à Paris – 28 décembre 2018

https://berthoalain.com/2019/12/29/gilets-jaunes-et-reforme-des-retraites-affrontements-a-paris-28-decembre-2018/

 

Revolution und Kultur – wie die Konterrevolution Kultur zum Schweigen bringt und wie wir in den Angriff übergehen

Zur Diskussion „Der marxistisch-leninistische Kulturbegriff – Briefwechsel“ in der roten Fahne

Gedanken zum Thema dazu:

Klasse,

daß die Rote Fahne in der Frage des Klassenkampfes im Kulturellen den Kampf zweier Linien eröffnet!

Angeregt vom Rote Fahne Artikel möchte ich einige Gedanken einbringen. Zunächst der Link:

STEFAN ENGEL

Der marxistisch-leninistische Kulturbegriff – Briefwechsel

 
Klassen und Klassenkämpfe spiegeln sich seit Menschengedenken in der Kulturarbeit der Völker, Menschen, Frauen- Kinder- und Männer wieder, mit ihren Hoffnungen, Gefühlen, Ihrer Einsicht und der Kampfesfreude, die in den Klassenkämpfen geboren wird.
 
Die Kultur spiegelt dabei Siege und Niederlagen der Unterdrückten nach Freiheit lechzenden Menschen, die soziale und kulturelle Befreiung fordern.
 
Genau wie in den politischen und sozialen, den gewerkschaftlichen und Kämpfen der Selbstorganisation findet sich das Richtige in der Suche auf dem Weg zur Befreiung durch die Erfahrung in Niederlagen und Siegen – in Mißerfolg und Erfolg, im Weiterkämpfen und Weitersiegen.
 
Dabei hilft es zu lernen, sich zusammenzuschließen, gegenseitig zu unterstützen und zu helfen um revolutionäre, proletarische Professionalität und Unbeugsamkeit, aber auch die Wendigkeit und taktische Flexibilität anzuwenden, die erforderlich ist um die Angriffe und Vernichtungsfeldzüge des Klassenfeindes zu parieren.
 
Ziel ist das gewinnen von Professionalität und der Sieg der proletarischen Kulturrevolution, als zwingend erforderliche Front der proletarischen Revolution.
 
Wir, das sind die kämpfenden Proletarier*Innen der ganzen Welt haben nur eines zu verlieren – unsere Ketten!
 
Revolutionäre Kultur soll die Begeisterung für den Kampf freigraben, wie die Bergleute die Kohle, das Salz und das Gold, aber nicht um die Konzerne und Bonzen zu bereichern, sondern unseren revolutionären Geist zu befreien, zu ermutigen und Berge zu versetzen – Millionen auf die Straße, zum Streik und Sabotage in den Fabriken, zur Desertation und das sie die Gewehre umdrehen, statt auf die Arbeiter*Innen zu schießen.
 
Revolution beginnt immer mit dem revolutionären Bewußtsein und da hat die kulturellen Arbeit eine Schlüsselfunktion!
 
– Wer weiß heute das die Beatles in Israel Auftrittsverbot hatten und warum?
 
– Wer will wissen, daß die große Proletarische Kulturrevolution in China von der neuen Bourgeoisie in China heute mit Angst gefürchtet wird, wie der Teufel das Weihwasser fürchtet.
 
– wer weiß das Punkmusik nicht nur in NATO Ländern, sondern auch in den nicht„Real sozialistischen-Ländern„und ganz bestimmt in religiösen und faschistischen und Militärdiktaturen verboten und verfolgt wurde und wird.
 
Hier einmal einige Beispiele, die zeigen, das auch in bürgerlichen Demokratien, die ja doch kapitalistische Klassendiktaturen sind und bleiben, Kulturverbote an der Tagesordnung sind und bleiben:
 

THE BEATLES: Israel entschuldigt sich für Verbot

vom 29. Januar 2008

Schlappe 43 Jahre nachdem die israelische Regierung ein Konzert der Beatles absagte, will sie den Fehler wieder gut machen. Die noch lebenden Mitglieder der Band seien herzlich eingeladen, mit Israel den 60. Geburtstag des Landes zu feiern.

Jerusalem (vac) – Knapp vier Jahrzehnte nach der Auflösung der Beatles entdeckt die israelische Regierung ihre Liebe zu deren Musik. Zumindest ist es den momentanen Amtsinhabern peinlich, dass ihre Vorgänger vor 43 Jahren ein Konzert der Pilzköpfe verboten hatten.

https://www.laut.de/News/The-Beatles-Israel-entschuldigt-sich-fuer-Verbot-29-01-2008-5498

und

10 Bands die Auftrittsverbot hatten – who Were Banned From Countries

 

Namenlos – DDR

 
DBoF und Nebenwirkung 1985
 
 

„Grauer Alltag“

GLÄSER, PETER    (Musikerpersönlichkeit)

Peter „Cäsar“ Gläser wurde am 07. 01. 1949 in Leipzig geboren und starb am 23. 10. 2008 in Leipzig. Der gelernte Elektromonteur stieg 1966 bei der Leipziger Band Ulf Willi als Gitarrist ein (die sich zuvor Buttlers nannte), deren Chef Klaus Jentzsch, eine schillernde Rockpersönlichkeit seit Ende der 50er Jahre war. Gläser wurde zwischenzeitlich zum Grundwehrdienst einberufen, kehrte zur Band zurück, die sich nun Klaus Renft-Combo nannte. Dort spielte er bis zu deren Verbot 1975.

1976 schloss er sich Leipziger Band Karussell an. 1983 verließ er die Band und gründete seine eigene Cäsars Rockband. Mit unterschiedlicher Besetzung wurden im Rundfunk einige Titel produziert, aber auf Druck der Funktionäre durfte Amiga keine LP mit der Gruppe produzieren. Wegen der Affäre um die Klaus Renft Combo, stand er unter Generalverdacht. Die Behörden fürchteten seine Popularität, mit der er erneut die Konfrontation mit dem Staat wagt. 
Frustriert stellte Gläser 1986 einen Ausreiseantrag und löste die Band auf. Bis 1988 spielte Gläser in der Band seines Sohnes, ehe 1989 sein Antrag bewilligt wurde und nach Westberlin ausreiste. Nach der Wende probte er mit den ehemaligen Mitgliedern der Klaus Renft-Combo für ein geplantes Comeback, stand aber bei den Konzerten nicht mehr zur Verfügung. Peter Gläser blieb bis zu seinem Tode als Musiker und Sänger aktiv.

War beteiligt an den LPs:  Klaus Renft Combo (1973), Renft (1974), Entweder oder (1979), Der lange Weg (1981), Schlaraffenberg (1983)

http://www.diwilek.de/popmusik/ddr_musik_spezial/lexikon_a-d

https://www.youtube.com/watch?v=oIU2qLcGUcs&list=PL633EEADE162812E6

https://www.youtube.com/watch?v=mU_gDztDmk0

Punk in der DDR

Keks Hasch mich, Mädchen 1983

https://www.youtube.com/watch?v=W_JUAkP9IeI

https://www.dw.com/en/you-should-be-gassed-what-it-meant-to-be-punk-in-east-germany/a-51163866

STÖRUNG OST

https://www.youtube.com/watch?v=lZG5CcWW9-U

Forbidden! – now!

https://www.youtube.com/watch?v=LQaK3tL6qIE

Red Detachment of Women Part 1 – 1970 version

https://www.youtube.com/watch?v=DKXAWgn8Ta4

Ground Zero – Revolutionary Peking Opera ver 1.28

https://www.youtube.com/watch?v=INQIvD_utaM

Schauprozess gegen Revolutionäre

https://www.youtube.com/watch?v=9NgCLvbmWVI

https://www.nytimes.com/1991/06/05/obituaries/suicide-of-jiang-qing-mao-s-widow-is-reported.html

https://www.youtube.com/watch?v=pu3-ZGbqUyk

All-African People’s Revolutionary Party

https://www.youtube.com/watch?v=fyo9PRFG95M

Pan-Africanism: The Total Liberation and

Unification of Africa Under Scientific Socialism

https://aaprp-intl.org/pan-african-womens-day-pawd-activities-guinea-bissau/

https://aaprp-intl.org/we-are-still-at-war/

An Attack on Venezuela Is an Attack On Africans and the Working Class Everywhere

https://aaprp-intl.org/an-attack-on-venezuela-is-an-attack-on-africans-and-the-working-class-everywhere/

https://twitter.com/AAPRP

https://zabalaza.net/2013/02/10/whose-state-is-it-and-what-is-its-role-zabalaza-13-vers/

https://www.facebook.com/zabalazanews/

https://pacapower.org/

https://www.facebook.com/PACAdmv/

https://twitter.com/pacadmv

http://openvault.wgbh.org/exhibits/pan-african_liberation/article

https://africafreedomnetwork.com/blog/

US Militär – zu Afrika:

https://apps.dtic.mil/dtic/tr/fulltext/u2/a612191.pdf

http://www.theburningspear.com/news

http://www.theburningspear.com/index.php

http://www.theburningspear.com/uhuru-radio

https://berthoalain.com/author/berthoalain/

https://berthoalain.com/

http://www.jungewelt.de

http://www.ak-gewerkschafter.de/

http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt

www.globalresearch.ca

Wolfgang Erbe
Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.