Tarifrunde bei McDonald´s und Co. geht am 16./17.01.2020 in die II. Runde! Das Arbeitgeberverhalten zeigt uns die Geringschätzung gegenüber deren Beschäftigten auf!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
als Gewerkschafter/Inne-Arbeitskreis (AK) haben wir nachstehend eine Mitteilung über die laufende Tarifrunde zwischen der Gewerklschaft NGG und McDonald’s, Burger King und Co. auf unsere Homepage gepostet.
 
Wie auf der Homepage der NGG mit Beitrag vom 02.12.19 zu lesen steht, wurde in der 1. Tarifrunde keine Einigung erzielt, weil die Arbeitgeber ein völlig indiskutables Angebot vorgelegt hätten, was uns als AK nicht verwundert.
 
McDonalds (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=mcdonalds) und Co. sind für ihren sehr „eigenen Umgang“ mit den Beschäftigten bekannt.
 
Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch den Artikel (Pressemitteilung) der NGG zum Thema direkt auf.
 
 
Die 2. Tarifverhandlungsrunde findet nun am 16./17. Januar 2020 in Frankfurt am Main statt. Der seit dem 1. Januar 2017 gültige Entgelttarifvertrag zwischen der Gewerkschaft NGG und dem Bundesverband der Systemgastronomie ist zum 31. Dezember 2019 gekündigt. Der gesetzliche Mindestlohn steigt ab dem 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro pro Stunde.
 
Wir werden als AK diese Tarifrunde weiter begleiten und fortlaufend darüber berichten.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
Share
Dieser Beitrag wurde unter NGG, Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.