Das Impeachmentverfahren gegen den Politclown Donald Trump wird ausgehen wie das HORNBERGER SCHIESSEN!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir kontinuierlich über den Amtsweg des USA-Präsidenten und Politclown Donald Trump berichtet, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt.
 
 
Am gestrigen Tag ist das Impeachmentverfahren gegen den Politclown eingeleitet worden. Dazu schreibt die
 
Aktualisiert am 16.01.20
 
Impeachment-Verfahren
 

Trump-Impeachment: US-Senat kommt zu erster Sitzung zusammen

Alle Autoren

Wochenlang zögern die Demokraten die Eröffnung des Amtsenthebungsverfahrens gegen Donald Trump hinaus. Nun geht es Schlag auf Schlag – und das Verfahren nimmt seinen Lauf.

  • Impeachment-Verfahren: Erste Sitzung im US-Senat
  • Vorwürfe gegen Donald Trump: Machtmissbrauch und Behinderung der Ermittlungen
  • Impeachment-Verfahren beginnt inhaltlich am 21. Januar
Update vom Donnerstag, 16.01.2020, 06:35 Uhr: Der US-Senat kommt am Donnerstag (16.1.) zur ersten Sitzung im Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump zusammen. Die Senatoren stimmten am Mittwoch dem Vorschlag des republikanischen Mehrheitsführers Mitch McConnell zu, die Anklagevertreter des Repräsentantenhauses um 12.00 Uhr Ortszeit (18.00 Uhr MEZ) im Senat zu empfangen. Dort werden sie die beiden Anklagepunkte gegen Trump vorstellen: Ihm werden Machtmissbrauch und Behinderung der Ermittlungen des Repräsentantenhauses vorgeworfen.
Weiter beschloss der Senat, dass um 14.00 Uhr Ortszeit (20.00 MEZ) der Oberste Richter der USA, John Roberts, in der Kammer empfangen wird. Er wird dann vereidigt werden, bevor er seinerseits den 100 Senatoren einen Eid abnimmt. McConnell sagte, inhaltlich werde das Amtsenthebungsverfahren am kommenden Dienstag (21.1.) beginnen – am Montag ist in den USA ein Feiertag. Das Weiße Haus sei über das bevorstehende Verfahren benachrichtigt worden.
 
Aus dem Weißen Haus hieß es am Mittwoch: „Das sind die schwächsten Anklagepunkte, die je in einem Amtsenthebungsverfahren gegen einen Präsidenten verabschiedet wurden.“ Man rechne daher nicht damit, dass das Verfahren im Senat länger als zwei Wochen dauern werde. Das Weiße Haus wolle „bald“ mitteilen, wer Teil des Verteidigerteams des Präsidenten sein werde, hieß es.
 
Trump selbst rechnet nach Angaben des Weißen Hauses mit einer vollständigen Entlastung von allen Vorwürfen. Seine Sprecherin Stephanie Grisham teilte mit, Trump freue sich darauf, im Senat das Recht auf ein ordnungsgemäßes Verfahren zu haben, was ihm von den Demokraten im Repräsentantenhaus verwehrt worden sei. Grisham sprach von einem „illegitimen Amtsenthebungsverfahren“ und betonte: „Präsident Trump hat nichts falsch gemacht.“
 
Den kompletten Beitrag könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link direkt auf der Homepage der FRANKFURTER RUNDSCHAU lesen.
 
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nachstehend ein EURONEWS-Video, das auf Youtube gepostet steht:

 

Wie sagt es Trups Sprecherin Stephanie Grisham: „Trump freue sich darauf, im Senat das Recht auf ein ordnungsgemäßes Verfahren zu haben, was ihm von den Demokraten im Repräsentantenhaus verwehrt worden sei.“

Der Politclown wird nach unserer Einschätzung freigespochen und UNCLE SAM wird ihm eine zweite Amtszeit zwecks Show-Manage für seine gefährlichen Politclownerien gewähren.

Das Impeachment-Verfahren wird ausgehen wie das HORNBERGER SCHIESSEN!

Foto aus https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump-inszeniert-sich-nach-impeachment-auf-twitter-als-uncle-sam–9055346.html !

Mit Interesse werden wir den Fortgang der Angelegenheit verfolgen.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.