Kollege Wolfgang Erbe informiert: Fridays for future: Tausende bei Klimaschutz-Demo in Mainz, München, Hamburg, Dortmund …! / Bafin: Pensionskassen in Finanznot – Rentenkürzungen um bis zu 32,8%! / 550.000 demonstrieren in Frankreich! / u. a. m.!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ein brandaktuelles Info-Potpourri des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe).
 
Darin berichtet Wolfgang u. a. zu folgende Themen:
 
„Fridays for future: Tausende bei Klimaschutz-Demo in Mainz, München, Hamburg, Dortmund …!“
„Bafin: Pensionskassen in Finanznot – Rentenkürzungen um bis zu 32,8%!“
„Anlässlich der „Grünen Woche“ in Berlin demonstrieren bundesweit tausende Landwirte!“
 
Wir haben das Info-Potpourri aus technischen Gründen leicht eingekürzt, ohne die wichtigen aktuellen Inhalte weglassen zu müssen.
 
Wieder einmal sagen wir dem Wolfgang ein herzliches Dankeschön für sein unermüdliches und ehrenamtliches Wirken.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 

******************************************************

Kollege Wolfgang Erbe informiert:

 
Fridays for future: Tausende bei Klimaschutz-Demo in Mainz, München, Hamburg, Dortmund … + Bafin: Pensionskassen in Finanznot – Rentenkürzungen um bis zu 32,8% + Anlässlich der „Grünen Woche“ in Berlin demonstrieren bundesweit tausende Landwirte

Proteste gegen Rentenreform: Pariser Louvre wegen Streiks geschlossen
 

Streiks

550.000 demonstrieren in Frankreich

Frankreich: Demonstranten tragen Westen und halten Leuchtfackeln während eines Streiks gegen die geplante Rentenreform im französischen Lyon.

Streik gegen die geplante Rentenreform im französischen Lyon. © Laurent Cipriani/​AP/​dpa

Nach Protesten hatte die französische Regierung die Anhebung des Renteneintrittsalter vorerst ausgesetzt. Die Gewerkschaften wollen die gesamte Rentenreform kippen.
 
 

Rentenreform in Frankreich:

Lokführer legen Arbeit nieder, Demonstranten werfen Schuhe vor Ministerium

 
 
 
Demonstranten blockieren am Freitag den Zugang zum Louvre-Museum in Paris. Quelle: imago images/Hans Lucas
 
 
 

Hundreds of thousands protest pension cuts in France

By Alex Lantier
17 January 2020

Yesterday, over a half-million French strikers and youth marched for a 43rd day of strikes against President Emmanuel Macron’s pension cuts. They rejected Prime Minister Édouard Philippe’s announcement this weekend of a “temporary” withdrawal of a planned two-year increase in the pension age from the text of the bill, which Philippe intends to rework and add back into the bill after four months of talks with the unions.

According to the unions, 550,000 people marched across France, including 150,000 in Paris and tens of thousands in cities including Marseille, Toulouse, Bordeaux and Nantes. In Toulouse, they interrupted a ceremony held by right-wing mayor Jean-Luc Moudenc, holding a banner saying “Emmanuel Moudenc, mayor of the rich” and singing “yellow vest” songs.

 
 
Uniper Kraftwerke GmbH
 
Uniper-Betriebsrat fordert Ausschluss von Kündigungen bei Steinkohle
Tarifticker
 

ver.di und IG BCE rufen Beschäftigte im Uniper-Konzern erstmals zu Warnstreiks auf

Die Gewerkschaften ver.di und IG BCE rufen erstmals in der Unternehmensgeschichte die Beschäftigten des Stromerzeugers Uniper in ganz Deutschland am 15. und 16. Januar 2019 zu Warnstreiks auf.

https://www.dgb.de/themen/++co++933244b0-17f7-11e9-92ea-52540088cada

https://www.rf-news.de/

https://www.wsws.org/de/

Fridays for future: Tausende bei Klimaschutz-Demo in Mainz, München, Hamburg, Dortmund … + Bafin: Pensionskassen in Finanznot – Rentenkürzungen um bis zu 32,8% + Anlässlich der „Grünen Woche“ in Berlin demonstrieren bundesweit tausende Landwirte
Mainz
Tausende bei Klimaschutz-Demo in Mainz – Neue Aktionen geplant
 
Fridays For Future Germany‏@FridayForFuture 

 
Außerdem wird heute noch an 28 anderen Orten in ganz Deutschland gestreikt

Die Klimaschutzbewegung „Fridays for Future“ will mit neuen Bündnispartnern und Aktionen des zivilen Ungehorsams den Druck auf die politischen Akteure verstärken.

In den nächsten Monaten werde die Bewegung Antworten auf die Fragen entwickeln, welche Protestformen notwendig seien, hieß es von Seiten der Aktivisten. „Fridays for Future“ hatte zuvor angekündigt, in diesem Jahr verstärkt Unternehmen ins Visier zu nehmen.

Weitere Kundgebungen der Klimaschutzbewegung gab es heute etwa in München, Hamburg, Dortmund, Hannover und Magdeburg.

 
 
 
 
Ha Ha Ha
RWE-Chef Rolf Martin Schmitz fordert die Aktivisten auf, den Hambacher Forst zu verlassen:
 
 
Kohlehafen in Australien:
 
Abbot Point, Australien.
 
 
Rentenkürzungen um bis zu 32,8% bei der Caritaspensionskasse
 
 
Die Finanzaufsicht hat nach wie vor 31 der 135 Pensionskassen unter intensivierter Aufsicht, die von der Zinsflaute besonders betroffen sind und bei denen fraglich ist, ob Träger Geld nachschießen. „Ich gehe davon aus, dass die Zahl bei anhaltender Niedrigzinsphase steigen wird“, sagte Grund. Die Zinsflaute erschwert es den Kassen, die hohen Zusagen der Vergangenheit zu erwirtschaften. dpa
 
 
04.01.2020
Bafin: Pensionskassen in Finanznot
 
 
Es bebt bei den Pensionskassen
 
Betroffen sind insgesamt 55 000 Rentner und Anwärter
 
 
 
Bei der mit der Caritas-Kasse eng verbundenen Kölner Pensionskasse mit 3000 Mitgliedern sieht die Lage nicht besser aus
 
 
Es kracht im Karton:
 

Anlässlich der „Grünen Woche“ in Berlin demonstrieren bundesweit tausende Landwirte

Niedersachsen & Bremen 3500 Trecker fahren zu Demo nach Bremen & zig tausende zogen mit ihren Traktoren in die Innenstädte, etwa in Nürnberg, Berlin, Hannover, Bremen, Kiel, Stuttgart und Dresden

https://www.merkur.de/wirtschaft/gruene-woche-steht-im-zeichen-nachhaltigkeit-zr-13447189.html

https://wir-haben-es-satt.de/

In Bayern, Niedersachsen, Bremen, Baden-Württemberg, Berlin und Hessen sind verschiedene Protestaktionen geplant. In zahlreichen deutschen Großstädten ist deshalb mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Auf vielen Bundesstraßen versammelten sich Treckerfahrer zu Sternfahrten nach Berlin und andere größere Städte. Die größte Demonstration erwarten die Organisatoren in Nürnberg.

https://www.deutschlandfunk.de/gruene-woche-landwirte-demonstrieren-gegen-strengere.1939.de.html?drn:news_id=1091706

Landwirte aus ganz Deutschland sind am Dienstag 26.11.2019 mit tausenden Traktoren nach Belin gefahren um gegen verschärfte Umweltauflagen und strengere Duengeregeln zu protestieren. Das Foto zeigt die Straße des 17. Juni Richtung Brandenburger Tor von der Siegessaeule aus gesehen. Die Trekkerdemonstratin legte zeitweise den Verkehr in der Bundeshauptstadt lahm. (imago images / epd / Rolf Zoellner)

https://www.deutschlandfunk.de/streit-um-agrarpolitik-die-wut-der-bauern.724.de.html?dram:article_id=468095

Forscher haben erstmals „lebende“ Mini-Roboter erschaffen

Es sind neuartige, lebendige Maschinen. Sie sind weder traditionelle Roboter noch eine bekannte Tierart

„Xenobots“ können sich fortbewegen, selbst reparieren und vielleicht sogar Dinge transportieren. Sie bestehen aus Froschzellen, designt von einem Supercomputer. In Zukunft sollen sie die Ozeane reinigen – und mehr.

Josh Bongard, Professor für Computerwissenschaften und Leiter der Studie, erklärte, man habe es mit einer neuen Klasse von Gegenständen zu tun: mit lebenden, programmierbaren Organismen. Die Xenobots verfügen über kein Nervensystem und können sich nicht fortpflanzen. Ob es sich im klassischen Sinn um „lebende“ Organismen handelt, lässt sich also diskutieren.

https://www.welt.de/kmpkt/article205068398/Aus-Froschstammzellen-Forscher-haben-erstmals-lebende-Mini-Roboter-erschaffen.html

Ameos-Kliniken: Urabstimmung über unbefristete Streiks ab Freitag – Kampf um Tarif und Wiedereinstellung Gekündigter – Interview mit beurlaubtem Ameos-Arzt – „Ich werde weiter Betriebsratsarbeit machen“ + Kraftwerksbetreiber erhalten 4,35 Milliarden Euro für weitere Umweltzerstörung und Massenentlassugen + Chemiepark explodiert – Platte tötet Kilometer entfernt – Weitere Tote nach Explosion in Spanien

Urabstimmung über unbefristete Streiks bei Ameos noch diese Woche

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/108645/Urabstimmung-ueber-unbefristete-Streiks-bei-Ameos-noch-diese-Woche

Solidaritätserklärung des Bündnisvernetzungstreffen Berlinr mit den Beschäftigten der AMEOS-Kliniken in Sachsen-Anhalt

https://gesundheit-soziales-sat.verdi.de/tarifarbeit/ameos

Interview mit beurlaubtem Ameos-Arzt

„Ich werde weiter Betriebsratsarbeitmachen

Die Ameos-Klinik Aschersleben-Staßfurt hat den leitenden Oberarzt und Betriebsratsmitglied Holger Waack freigestellt. Die Klinik nennt einen arbeitsrechtlichen Vorfall als Grund. Der Arzt wehrt sich gegen die Vorwürfe und vermutet andere Gründe.

https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeburg/salzland/ameos-interview-arzt-100.html

Betr.: Außerordentliche Kündigung wegen Störung des Betriebsfriedens

Sehr geehrter Herr Timm,

Sie sind als Regionalgeschäftsführer von Ameos Ost hiermit außerordentlich, fristlos, hilfsweise ordentlich gekündigt. Es liegt folgender Sachverhalt zugrunde: Störung des Betriebsfriedens.

Text: Sie sind gefeuert

https://gesundheit-soziales.verdi.de/tarifbereiche/ameos/++co++a50184ba-2324-11ea-a595-001a4a160110

Gewerkschaften – Magdeburg:Ameos-Kliniken: Urabstimmung über Streik ab Freitag

https://www.sueddeutsche.de/karriere/gewerkschaften-magdeburg-ameos-kliniken-urabstimmung-ueber-streik-ab-freitag-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200114-99-467542

Donnerstag, 16. Januar 2020

Sachsen-Anhalt

Urabstimmung über unbefristete Streiks an den Ameos-Kliniken

 
Chemiepark explodiert – Platte tötet Kilometer entfernt – Weitere Tote nach Explosion in Spanien
 
 
Video:
 
Augenzeugen sprachen von einer „ beängstigenden Feuerkugel“ in Torreforta, einem Vorort der Stadt Tarragona im Nordosten des Landes.
 
 
 
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Finanzminister Scholz (SPD) sind großzügig:
Kraftwerksbetreiber erhalten 4,35 Milliarden Euro
  für weitere Umweltzerstörung und Massenentlassugen
 
 

Umweltverbände befürchten Zerstörung weiterer Dörfer für Braunkohle

Durch den zwischen Bund und Ländern vereinbarten Fahrplan für den Braunkohleausstieg droht nach Einschätzung von Umweltschützern die Zerstörung weiterer Dörfer. Die Referentin der Klima-Allianz, Wiebke Witt, nannte der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag konkret die Ortschaften Keyenberg, Kuckum, Ober- und Unterwestrich sowie Berverath. Alle befinden sich im Gebiet des Braunkohletagebaus Garzweiler II.
 
 
RWE  will Tausende Stellen abbauen
Kurzfristig sollen bei RWE mehr als 3000 Jobs wegfallen
 
 

       Mikro-Windräder!         

https://gruender.wiwo.de/mowea-mit-mikro-windraedern-gegen-die-ausbau-flaute/

https://www.deinewindkraft.de/

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/energie/erneuerbare-energien/kleine-windenergieanlagen-stromerzeugung-in-eigener-hand-10857

https://www.klein-windkraftanlagen.com/allgemein/mini-windrad-auf-dem-hausdach-oft-ein-schlechter-standort/

http://www.mikro-windkraft.de/Warum_WINDMOVER.html

Wolfgang Erbe

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.