Pünktlich zur Wochenmitte wieder unsere AK-TV-TIPPS für die kommenden Tage!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
pünktlich zur Wochenmitte geben wir Euch wieder unsere AK-TV-TIPPS (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=ak-tv-tipps) für die kommenden Tage.
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am MONTAG, DEN 03. FEBRUAR 2020, strahlt der TV-Sender
 
Ähnliches Foto
 
ab 23.30 UHR, die Dokumentation unter dem Titel
 
„VERSUCHSKANINCHEN HEIMKIND“
 
aus.
 
Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch die Programmvorschau zur Sendung auf.
 
 
Hier ein Auszug aus der Beschreibung der Sendung:
 
Versuchskaninchen Heimkind Film von Daniela Schmidt-Langels | Das Erste Tipp
 
Es ist ein Skandal, der lange verschwiegen wurde: Seit Beginn der Bundesrepublik bis in die 1970er Jahre werden Kinder und Jugendliche in Heimen und Psychiatrien Opfer von Ärzten und Pharmakonzernen: Sie werden mit Medikamenten ruhiggestellt, für medizinische Versuchsreihen missbraucht sowie schmerzhaften und schon damals umstrittenen Diagnoseverfahren unterzogen. Bis heute leiden viele von ihnen unter den Folgen.
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am DIENSTAG, DEN 04. FEBRUAR 2020, 20.15 UHR, strahlt der TV-Sender
 
Bildergebnis für fotos vom logo des tv-senders arte
 
die Dokumentation unter dem Titel
 
„ABSCHIED VON DER MITTELSCHICHT – DIE PREKÄRE GESELLSCHAFT“
 
aus.
 
Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch die Programmvorschau auf.
 
 
 
Hier die Kurzbeschreibung:
 
Rund ein Drittel aller Beschäftigten in Europa lebt in Unsicherheit. Obwohl sie Arbeit haben, teilweise sogar mehrere Jobs gleichzeitig, kommen sie nur knapp über die Runden. Sie bilden das sogenannte „Prekariat“. Die wachsende Angst vor der Armut führt zu einem Gefühl des sozialen Ausschlusses und auch zu Zweifeln an der Demokratie. Populistische Parteien profitieren.
 
Nicht nur in Deutschland oder Frankreich wächst die Kluft zwischen Arm und Reich. Selbst in Schweden, das vielen noch als „Sozialparadies“ gilt, wird die soziale Schere immer größer. Jeder fünfte Rentner lebt dort unter der Armutsgrenze, Frauen sind besonders betroffen. In Spanien sind mehr als die Hälfte der unter 30-Jährigen prekär beschäftigt. „Das Prekariat lebt immer hart am Rand der Verschuldung Ein Fehler, eine Krankheit zum falschen Zeitpunkt, ein Unfall oder einem Familienmitglied passiert irgendwas, das kann das Ende bedeuten“, so der britische Wirtschaftswissenschaftler Guy Standing. Welche Explosivität steckt in der neuen Klasse des Prekariats? Wie steht es um Europas sozialen Frieden? Welche Chancen und Herausforderungen gehen mit der Idee eines Grundeinkommens einher? Wie könnte man der großen Unsicherheit und der Polarisierung des politischen Systems entgegenwirken? Karin de Miguel Wessendorf und Valentin Thurn spüren diesen Fragen in der Dokumentation „Abschied von der Mittelschicht – Die prekäre Gesellschaft“ nach und begleiten junge und alte Menschen aus verschiedenen Ländern Europas bei ihrem Alltag im Prekariat.
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am DONNERSTAG, DEN 06. FEBRURAR 2020, strahlt der TV-Sender
 
Ähnliches Foto
 
ab 19.30 Uhr den THEMENABEND unter dem Titel
 
„ABGEZOCKT“
 
aus.
 
Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch das Programm auf.
 
 
 

Hier die Beschreibung der Sendungen:

Der Anlagebetrüger Felix Vossen

Felix Vossen – ein strahlender Unternehmer nach außen, ein gewiefter Betrüger im Verborgenen, gesucht von FBI und Scotland Yard.

Vom Jet-Set zum Absturz

Felix Vossen, Sohn des bekannten Frottee-Herstellers aus Gütersloh, führte ein Jetset-Leben in Saus und Braus, pendelte zwischen London und Zürich. Bis der Absturz kommt – und seine Freunde und Familie die andere Seite des gut gelaunten Sonnyboys kennenlernen.

Rund 60 Millionen investierten sie in die Geldgeschäfte ihres Vertrauten. 60 Millionen, mit denen er unerwartet untertaucht und sich damit als Betrüger entlarvt. ZDFinfo beleuchtet den „Fall Felix Vossen“ und geht einem der spektakulärsten Betrugsfälle der jüngsten Vergangenheit nach.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Sofern Interesse an einer oder an mehreren Sendungen besteht, bitten wir um Vormerkung der Termine, da wir sie auf unserer Homepage nicht wiederholen.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.