Pünktlich am Mittwoch, d. 05. Februar 2020, veröffentlichen wir wieder unsere AK-TV-TIPPS für die kommenden Tage!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
pünktlich zur Wochenmitte geben wir Euch heute als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) wieder unsere AK-TV-TIPPS (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=ak-tv-tipps) für die kommenden Tage.
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am SONNTAG, DEN 09. FEBRUAR 2020, 21.47 UHR, strahlt der TV-Sender
 
Bildergebnis für fotos vom logo von tagesschau 24"
 
die Dokumentation unter dem Titel
 
„DIE LEBNSMITTELMAFIA – WIE GEPANSCHTE NAHRUNG IN UNSERE LÄDEN KOMMT“
Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch die Programmvorschau zur Sendung auf.
 
 
Hier die Kurzbeschreibung zur Sendung: Organisierte Kriminelle haben ein neues Geschäftsfeld gefunden: Gefälschte Lebensmittel. Alles, was einen guten Namen und einen hohen Preis hat, wird gepanscht: Mozzarella, Schinken, Olivenöl, Balsamico, Spirituosen. Dabei schreckt die Lebensmittel-Mafia vor nichts zurück: Vergiftungen und sogar der Tod von Konsumenten werden billigend in Kauf genommen. Januar 2015. Polizisten stürmen im süditalienischen Salerno eine Käsefabrik. Das Hauptprodukt: Büffelmozzarella – angeblich frisch und traditionell hergestellt. Doch was die Fahnder entdeckten, hat mit dem von der EU geschützten Produkt nur wenig zu tun. Der angebliche Mozzarella besteht aus einem Gemisch von verdorbenem Mozzarella und billigem Kuhmilchkäse aus Osteuropa. Um den Eindruck von Frische zu erwecken, wurde der Käse mit ätzender Säure behandelt und danach in einen Lieferwagen gestellt, in dem man Müll verbrannte. So sollte der typische Räuchergeschmack imitiert werden. Den Kampf gegen die Lebensmittel-Fälscher führen die Ermittler europaweit. So wurden Anfang des Jahres von Spezialeinheiten der Polizei insgesamt 2.500 Tonnen gefälschter Lebensmittel und 275.000 Liter gefälschter Getränke sichergestellt. Hinzu kamen 20.000 leere Flaschen – alle mit Original-Produktetiketten. Fertig, um mit gefährlichem Fusel befüllt zu werden. Neben den leeren Flaschen fanden die Fahnder Chemikalien, mit denen die Täter auffällige Färbungen und den chemischen Geruch der nachgemachten Getränke beseitigen wollten. Die Story geht auf Spurensuche, begleitet die Ermittler bei ihrer gefährlichen Arbeit, ist bei Razzien mit dabei. Wie ist die Lebensmittel-Mafia organisiert, wie arbeitet sie und wer steckt dahinter? Und vor allem: Welche Gefahren drohen deutschen Verbrauchern?
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am DIENSTAG, EN 11. FEBRUAR 2020, 18.30 UHR, strahlt der TV-Sender
 
Bildergebnis für fotos vom logo des tv-senders arte"
 
die Dokumentation unter dem Titel
 
„NATIONALPARK DER ZUKUNFT – SEYCHELLEN“
 
aus.
 
Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch die Programmvorschau zur Sendung auf.
 
 

Hier die Kurzbeschreibung der Sendung:

Überfischung und Plastikmüll im Ozean bedrohen die Seychellen. Außerdem wollte der hoch verschuldete Inselstaat auf dem Meeresboden nach Öl und Gas bohren lassen. Dann übernahmen in einem weltweit einzigartigen Deal verschiedene Umweltschutzorganisationen einen Teil der Staatsschulden. Im Gegenzug entsteht ein gewaltiges Meeresschutzgebiet, das einmal ein Drittel der Gewässer rund um die Seychellen umfassen soll, um die einzigartige Artenvielfalt des Inselstaats langfristig zu bewahren. Bereits die ersten beiden ausgewiesenen Teile des neuen Nationalparks sind etwa so groß wie Großbritannien.
 
  • Regie
  • Thomas Radler

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am DONNERSTAG, DEN 13. FEBRUAR 2020, 20.15 UHR, strahlt der TV-Sender
 
Bildergebnis für fotos vom logo des tv-senders rtl ii"
 
die Dokumentation unter dem Titel
 
 
„HARTES DEUTSCHLAND – LEBEN IM BRENNPUNKT“
 
aus.
 
Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch die Programmvorschau zure Sendung auf.
 
 

Hier die Kurzbeschreibung der Sendung:

Übersicht

Dem arbeitslosen Pierre droht wegen Drogenbesitz eine Haftstrafe. Kann er dem Knast entkommen? Ute und Thorsten betreiben einen Secondhandladen. Um mehr Einnahmen zu erwirtschaften scheint ein größerer Laden die letzte Chance zu sein.

Details

Pierre ist arbeitslos und das möchte er auch nicht ändern. Luxusartikel wie Alkohol klaut er und wegen Drogenbesitz droht ihm eine Haftstrafe. Kann er dem Knast entkommen? Ute und Thorsten betreiben einen Secondhandladen. Um mehr Einnahmen zu erwirtschaften scheint ein größerer Laden die letzte Chance zu sein. Wird der kranken Ute und ihrem Mann der Neustart gelingen? Bei den Kölnern Willi und Carola überschlagen sich die Ereignisse: Carola sitzt im Gefängnis und Staplerfahrer Willi bringt trotzt seines geringen Einkommens die Kaution auf. Dann droht auch noch der Rausschmiss aus der Wohnung. Wird das Paar bald auf der Straße sitzen? Nudist Oliver hält sich für die meisten Jobs überqualifiziert und möchte unter 2500 Euro brutto nicht arbeiten gehen.

Hinweis

Mehr als zwölf Millionen Menschen in Deutschland sind von Armut bedroht, mehr als vier Millionen leben von Hartz IV. Viele arbeiten hart und müssen dennoch jeden Cent zweimal umdrehen. Andere drehen sich morgens lieber selbst nochmal um, statt zur Arbeit zu gehen. Die Dokumentation „Armes Deutschland“ begleitet Familien und Alleinstehende, die am Rande der Armutsgrenze leben – und zeigt ihren grundlegend unterschiedlichen Umgang mit ihrer Situation. „Armes Deutschland – Stempeln oder abrackern?“ wurde von der Good Times Fernsehproduktions-GmbH produziert.
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Sofern Interesse an der einen, der anderen oder an alle den Sendungen besteht, bitten ir um Vormerkung, da wir die Sende-Termine auf unserer Homepage nicht wiederholen werden.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.