Wolfgang Erbe informiert: Frankeich weiter gg. Makron trotz Polizeikessel mal anders! / SPD/AFD- G. Reil fordert die Zerschlagung der Gewerkschaften! / CORONA! / u. a. m.!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ein aktuelles und äusserst wichtiges Info-Potpourri des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) zu folgenden Themen:
 
„Frankreich Polizeikessel mal anders!“
 
„SPD/AFD- G. Reil fordert die Zerschlagung der Gewerkschaften!“
 
„CORONA!“
 
„Warum Soziales-, Renten und Gesundheitsversorgung kollaborieren – Larry Flink (Blackrock) als Sozialräuber!“
 
„CDU Werteunion – Flügel des militanten Flügels der AFD!“
u. a. m.!
 
Wir haben das Info-Potpourri in leicht gekürzter Fassung nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 

*********************************************************

Kollege Wolfgang Erbe informiert:

Frankreich Polizeikessel mal anders + SPD/AFD- G. Reil fordert die Zerschlagung der Gewerkschaften + CORONA+ Warum Soziales-, Renten und Gesundheitsversorgung kollaborieren – Larry Flink (Blackrock) als Sozialräuber  + CDU Werteunion – Flügel des militanten Flügels der AFD
 

Das braune Kukuksei

Die türkische Zeitung HABERTÜRK bemerkt: „Auch wenn das Votum für den FDP-Politiker Kemmerich wie eine faire Wahl aussah, waren danach alle entsetzt. Zu Recht. Denn dieses Ergebnis widerspricht dem Volkswillen. Ein Kandidat der Linkspartei, die die meisten Stimmen bekommen hat, wird nicht gewählt. Dafür wird der Kandidat einer Partei, die es mit fünf Prozent gerade noch ins Parlament geschafft hat, mit den Stimmen der fremdenfeindlichen und populistischen AfD ins Amt gehoben – das ist der eigentliche Skandal. Bodo Ramelow wünschen sich 71 Prozent der Menschen in diesem Bundesland wieder als Ministerpräsidenten. Er hat seine Arbeit gut gemacht. Aber es kam anders. Eine rassistische Partei wurde in Deutschland wieder zum Königsmacher“, kritisiert HABERTÜRK aus Istanbul.
 
 
AFD – Reil fordert die Zerschlagung der Gewerkschaften
 
 

Nicht Sarrazin – Guido Reil ehemaliger SPD’ler und Betriebsrat für die Faschisten

Rechtsaußenpolitiker Reil pöbelt in Essen gegen die Gewerkschaften / Linke entern DGB-Demospitze

  • Von Sebastian Weiermann

Guido Reil, 26 Jahre lang SPD-Mitglied und seit einigen Jahren in der AfD aktiv, hatte mit seiner Ankündigung, sich mit einem prominenten Gast an der DGB-Demonstration in seiner Heimatstadt Essen zu beteiligen, für Aufsehen gesorgt. Reil steht für die Europawahl auf Listenplatz 2, direkt hinter AfD-Parteichef Jörg Meuthen, und hat in der Vergangenheit mit seinem selbst gewählten Image als rechter »Arbeiterführer« für zahlreiche Kontroversen gesorgt.

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1117741.mai-in-essen-tuersteher-fuer-die-afd.html

 
 
 
UPDATE zur CORONA Katastrophe + Warum Soziales-, Renten und Gesundheitsversorgung kollaborieren – Larry Flink (Blackrock) als Sozialräuber  + CDU Werteunion – Der politische Flügel des militanten Flügels der AFD 
Bundesweite Großdemonstration
der Gewerkschaften und demokratischen Menschen

#Nichtmituns:

 

Kein Pakt mit Faschist*innen – niemals und nirgendwo!

 
 
 
 
 
Warum Soziales-, Renten und Gesundheitsversorgung kollaborieren – Larry Flink (Blackrock) als Sozialräuber  + CDU Werteunion – Der politische Flügel des militanten Flügels der AFD 
Warum Soziales-, Renten und Gesundheitsversorgung kollaborieren – Larry Flink (Blackrock) als Sozialräuber
 
 
BlackRock’s Larry Fink tells CEOs to get political
 
BlackRock chief executive Larry Fink told global chief executives that they need to take a larger role in social and political issues rather than just focusing on profit
 
Ungewählter! Diktator Larry Fink, wie wärs mal mit Steuern zahlen mein Herrscher?
 
 
 
Inside the Chinese lab poised to study world’s most dangerous pathogens

Maximum-security biolab is part of plan to build network of BSL-4 facilities across China.

Editors’ note, January 2020: Many stories have promoted an unverified theory that the Wuhan lab discussed in this article played a role in the coronavirus outbreak that began in December 2019. Nature knows of no evidence that this is true; scientists believe the most likely source of the coronavirus to be an animal market.

https://www.nature.com/news/inside-the-chinese-lab-poised-to-study-world-s-most-dangerous-pathogens-1.21487

 
China’s coronavirus response shows what’s possible when people come before profits
 
 
Trump telefoniert mit Xi wegen Coronavirus
wenn in China die staatlichen Strukturen zusammenbrechen wird das US Militär übernehmen
 
Liste der Kernreaktoren in der Volksrepublik China
 
 
🔴
 
400 Millionen Menschen sind Aktuell in China unter Quarantäne gestellt und Guangzhou(15 Millionen Einwohner)kommt dazu
 
 
 
Ist das Epizentrum des Coronavirus in China eine Biowaffen-Forschungsanlage? (Video)

Inzwischen sind 56 Millionen Menschen in China unter Quarantäne und die kommunistischen Behörden versuchen den Eindruck von Kontrolle und Gelassenheit zu erwecken. Immer mehr Videos gelangen jedoch durch die Zensur und zeigen die steigende Panik (siehe unteres Video).

 
 
 
 

A child is being tested for coronavirus on the Christmas Island quarantine facility.

 

A child is being tested for coronavirus on the Christmas Island quarantine facility.Credit:AAP

 
BlackRock

Wie die EU den Markt für BlackRock geschaffen und gleich auch die wichtigsten Konkurrenten ausgesperrt hat

https://www.heise.de/tp/features/BlackRocks-Angriff-auf-die-Rente-4635767.html

Blackrock dominiert den deutschen Fondsmarkt

Wir haben das gigantische Produktangebot des Branchenprimus auf den Prüfstand gestellt, um Ihnen die konkurrenzfähigsten Strategien vorzustellen

https://www.dasinvestment.com/besonders-stark-im-wettbewerb-die-15-besten-blackrock-fonds/

Der politische Flügel des militanten Flügels der AFD

CDU-Politiker fordern Rauswurf der Werteunion

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article205699249/CDU-Politiker-fordern-Rauswurf-der-Werteunion.html

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article205699253/CDU-Politiker-fordern-Rauswurf-der-Werteunionisten.html

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe

Aktuelles zur Revolte in Frankreich – Polizeikessel mal anders

Diese Schlägerbande des Regimes #Macron heute in #Bordeaux ist kurz davor, gelyncht zu werden. Und man sieht ihnen an, daß sie das wissen

#Acte65 #Gelbwesten #giletsjaunes #aufstehen

https://twitter.com/Gerrrty/status/1226199488592842752

https://twitter.com/hashtag/giletsjaunes?lang=de

https://berthoalain.com/2020/02/09/gilets-jaunes-affrontements-a-bordeaux-9-fevrier-2020/

Paris – luttes – kämpft

https://paris-luttes.info/?lang=fr

In Frankreich geht die Kraftprobe zwischen dem bürgerlich-kapitalistischem Regime und der Massenrevolte von Millionen Staatsbürgern weiter.

Für alle Beteiligten eine ungewohnte Gemengelage: Die Gewerkschaftsbürokratie ist gespalten: Während die CFDT sich auf das Gesprächsangebot von Premierminister Eduard Philippe zu Sylvester eingelassen hatte, hielt sich die linke CGT erstmal von Verhandlungen fern und forderte die Rücknahme der „Reform“ nach deutschem Vorbild.

Allerdings verliess die CFDT, die Verhandlungen wieder, da Macron in seiner beispiellosen Arroganz den Vorsitzenden von Black Rock (Dem weltweit größten Finanzinvestor der USA, die mit den Pensionsfonds der US-Bürger arbeiten) zum Ritter der Ehrenlegion kurz vor der Sylvesteransprache ernannt hatte.  Dann während der Verhandlungen sickerte durch, dass Regierungsbeamte mit Black Rock bei den  Rentenplänen kooperiert hatten.

Es ging dabei um den Aufbau privater Rentenversicherungen.

Wütende Gewerkschaftskollegen stürmten daraufhin vor das Pariser Black-Rock  Büro

Aber es ist anzunehmen, dass die Bürokratie aus Angst vor der Massendynamik ganz still und heimlich Sondierungsgespräche führt. Allerdings ist das heute schwieriger als früher, da die Hegemonie der Apparate nicht mehr gegeben ist, seit die Gelbwesten zur Massenerscheinung geworden sind. Zugleich leeren sich die eh geringen Streikkassen mit rasender Geschwindigkeit. Im Unterschied zu Deutschland sind die französischen Gewerkschaften auf die Solidarität der Bevölkerung und ihrer Spendenbereitschaft angewiesen.

Daher kommt es auch zu diesen aussergewöhnlichen Vorstellungen von Streikenden für Streikende, wo Streikgelder statt Eintritte gesammelt werden..

Nach Aussagen dere Prefektur gehen Paris durch die Streiks im Kulturbereich wöchentlich 2 Millionen Eintrittsgelder verloren..

Auftritte streikender Künstlerensembles für die streikenden Kolleg*innen

Am 24. Januar stimmte die Nationalversammlung dem Machwerk zu, während Millionen Streikende, Schüler*innen und Student*innen im Lande demonstrierten. Allerdings ist dieser Beschluss derartig unkonkret, dass nun viele hoffen, dass der Parlamentsbeschluss durch das oberste Verfassungsgericht wieder kassiert wird.

Die Justizangestellten schlossen sich den Streiks gegen die Reform Anfang Februar an..

Vier Tage nach diesem Beschluss demonstrierten die streikenden Feuerwehrleute gegen den Parlamentsbeschluss.

Die Feuerwehren unterstehen dem Innenministerium und sind kaserniert. Der Dienst ist extrem hart und sie müssen täglich ein körperliches Training absolvieren.

Bisher lag ihr Renteneintrittsalter bei 60 Jahren und soll nun nach deutschem Vorbild um einige Jahre angehoben werden.

Die seit einem Jahr wöchentlich Samstags auflaufenden Gelbwesten demonstrierten auch in den Streik- Wochen weiter und wurden massiv durch streikende Kolleg*innen verstärkt. Allein in Paris demonstrierten einige zehntausend.

Sie unterliegen insbesonders der Repression durch die bürgerlichen Ordnungskräfte, da sie mittlerweile eine neue Revolution fordern, die die Republik der Gleichheit wieder errichten soll.

Daher rufen sie zum Sturz der 5. Republik auf. Bisher haben sie 12 bis 15 Tote zu beklagen. 

Aber auch dieses Mal greift wieder die „uniformierte Miliz der Reichen“ – wie die Polizei bei vielen Franzosen mittlerweile genannt wird. das Ende des Demozuges an…

Die Gelbwesten werden vom jüngste Abgeordneten (26 Jahre) der Nationalversammlung Adrien Quatennens unterstützt der eine sozialistische ökologische Republik schaffen will und sich selbst in die Tradition von Robespierre stellt.

Dieses WE am Samstag 7. Februar heisst es in Paris :

DEMOVERBOT! – .. Als die französischen Gelbwesten sich gestern in Paris zu ihrer 64. Samstagsdemo versammelten, wurde ihnen ein Beschluss der Préfecture ausgehändigt, dass ein allgemeines Demonstrationsverbot ausgesprochen worden sei. Wer dieses Verbot missachte müsse mit Festnahmen und 550 Euro Geldstrafe rechnen.Das war die Antwort auf die Demo vom letzten Samstag mit mehreren 10 000 allein in Paris. Die Anmelder informierten die Versammelten und kündigten an, künftig die Verbote zu missachten. Da Demos verboten seien, organisiere man ein spontanes Volksfest zu ehren der Polizei und die Polizeigruppen wurden umtanzt. Eine Frau wies darauf hin, dass die europäische Erklärung der Menschenrechte massiv missachtet werde und nun in Frankreich dasselbe unter Aufsicht der EU-Kommission durchexerziert werde, was bereits in Griechenland geübt wurde. In der Europadiktatur werde jeder Widerstand gegen den Neoliberalismus mit diktatorischen Mitteln niedergemacht. Die Schuld an dieser Entwicklung führen viele auf die Politik des Neoliberalismus zurück, der es nur um die Profite für die Banken gehe. Eine andere meinte,

Die Gewalt werde durch den Staat geschürt und künftig weiter zunehmen. Es werde Tote geben. Ein Mann meinte, man sei nicht im lammfrohen Deutschland, wo die Polizei entscheide wer wie demonstriere. Franzosen seien keine Schafe.Ein Demonstrant wurde festgenommen, weil er die Tricolore (Die Fahne der Republik) mit sich führte. Die französische Fahne sei zu einem Symbol der Prostitution bei dem Reichtum geworden, meinte ein anderer…. Ein Mann hat das „Vater unser“ Gebet der Christen umgedicht: „Vater Macron unser, der du herrscht im Himmel, dein Wille geschehe, wie in Frankreich so auch überall..Vergib uns unsre Schuld, wie auch wir die Schuld der Gewählten vergeben. Unsere tägliche Aktien gib uns heute.Deine Dummheit herrsche..“ Viele vermuten, dass dieser Anschlag auf die Demokratie mit den EU-Autoritäten abgestimmt seien. Ein „Geruch von Diktatur“ verbreite sich im Land. Ein sehr junger Mann meint, man sei nun bei den autoritären staatssystemen gelandet und eine junge Frau hofft auf die kommende revolution. Aber der „Frühling“ werde wie in der arabischen Welt auch in Frankreich kommen. Von Resignation jedoch keine Spur! (siehe unten aus anderen Städten)

aber es geht nicht überall so klar über die Bühne:

In Montpellier zu Demobeginn ein großes Transparent: „Ihr mit euren Waffen! – Wir werden auch welche haben “

Toulouse

Die Kraftprobe dauert an…

Wolfgang Erbe

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.