Kollege Wolfgang Erbe informiert: Coronavirus – update III – Quarantäne ist Knast – Corona und Menschenrechtsverbrechen – erkrankte Ärzte müssen weiter arbeiten!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) erhalten wir beständig Uodates des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) zum Thema „Coronavirus“!
 
Das jüngste Update haben wir in gekürzter Fassung nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 

******************************************************

Kollege Wolfgang Erbe informiert:

Coronavirus – update III – Quarantäne ist Knast – Corona und Menschenrechtsverbrechen – erkrankte Ärzte müssen weiter arbeiten
 
Frankreich meldet ersten Coronavirus-Todesfall in Europa
 
 
 
 
 
Zahl der Virusfälle in China steigt weiter stark an –
 
 

Sorge um Ausbreitung in Afrika 

Bill Gates warnt  –  Jetzt mehr als 66.000 Infektionen in China 

 
 
Bill Gates: 
Coronavirus könnte zu „sehr schlimmer Lage“ führen​​​​​​​
 

Die Zahl der Infektionen durch das neuartige Coronavirus steigt weiter drastisch. Bill Gates befürchtet unterdessen, dass die Epidemie „sehr dramatisch werden“ könnte – besonders, wenn sich das Virus in bestimmten Gegenden ausbreitet.

https://www.gmx.net/magazine/panorama/bill-gates-coronavirus-schlimmer-lagefuehren-34433714

ALLE INFOS ZUR LUNGENKRANKHEIT IM LIVE-TICKER

16 ERWACHSENE UND VIER KINDER

Coronavirus in Deutschland: Betreuer über Arbeit in Quarantänestation – „zwei Meter Abstand“

Das Coronavirus beschäftigt auch Deutschland. Die Rückkehrer aus China werden in einer Quarantänestation behandelt. Wie es dort zugeht, verrät einer der Betreuer.

 
Quarantäne

Wer ordnet eine Quarantäne an?

Das Gesundheitsamt entscheidet, über wen Quarantäne verhängt wird. Egal ob man im Krankenhaus isoliert wird oder zu Hause bleiben muss. „Die Betroffenen müssen dann Folge leisten und dürfen die Quarantäne nicht verlassen“, warnt Rechtsanwalt Dr. Rudolf Ratzel von der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht.

Muss der Anordnung Folge geleistet werden?

Die Anordnung des Gesundheitsamtes kann bei Zuwiderhandlung gerichtlich vollstreckt werden. Betroffene können dann von der Polizei notfalls abgeholt werden. Besteht die Gefahr, dass eine Person die Quarantäne-Station auf eigene Faust verlässt, darf das Krankenhaus sie dort auch einschließen. Auch hierfür bedarf es aber einer richterlichen Anordnung.

Bekommen Betroffene unter Quarantäne weiter Gehalt?

https://www.n-tv.de/ratgeber/Coronavirus-Quarantaene-das-gilt-article21572307.html

USA holen Bürger von Quarantäne-Schiff

 
 
 
Corona Newsticker:

Freitag, 14. Februar 2020

-Schiff

An Corona erkrankte Ärzte müssen weiter arbeiten

18.15 Uhr – Ärzte arbeiten mit Windeln

In den Kliniken in Wuhan herrscht seit Wochen Ausnahmezustand. «Meine Kollegen haben keine Zeit zum essen oder trinken, sie schaffen es nicht einmal, auf die Toilette zu gehen», berichtete die Ärztin aus dem großen Krankenhaus in der Millionen-Metropole. Ihren Namen will sie aus Angst vor Repressalien nicht nennen.

Nicht nur sind die Mediziner überarbeitet, sie sind auch schlecht ausgerüstet: Wuhans stellvertretender Bürgermeister Hu Yabo gab neulich zu, dass jeden Tag 56.000 Atemschutzmasken und 41.000 Schutzanzüge fehlten. Jiao Yahui von der chinesischen Gesundheitskommission berichtete, dass viele Ärzte unter ihren Schutzanzügen Windeln tragen und damit den Gang auf die Toilette vermeiden, um einen Wechsel der raren Anzüge hinauszuzögern.

Ein Arzt in einer kleineren Stadtteil-Klinik von Wuhan berichtete, dass er und mindestens 16 Kollegen die typischen Symptome des Coronavirus wie Husten und Lungeninfektionen zeigen. «Als Ärzte wollen wir natürlich nicht arbeiten, während wir vielleicht ansteckend sind», sagte er. «Doch es gibt im Moment einfach niemanden, der uns ersetzen könnte.» Nach seinen Angaben wurden alle Ärzte, die kein Fieber haben, angewiesen, weiter zu arbeiten.

Selbst die Regierung gestand am Freitag ein, dass das medizinische Personal angesichts der Engpässe bei Schutzanzügen und Atemschutzmasken einem besonderen Risiko ausgesetzt ist. Es gebe in den Reihen von Ärzten und Pflegekräften bereits mehr als 1700 Infektionsfälle, sagte der Vize-Chef der chinesischen Gesundheitskommission, Zeng Yixin. «Von ihnen sind leider sechs Menschen gestorben.»

Viele Mediziner und Pfleger auf den Isolierstationen tragen demnach bis zu neun Stunden lang ihre Schutzkleidung, obwohl sie eigentlich alle vier Stunden lang gewechselt werden müsste. «Natürlich heißen wir diese Methode nicht gut, aber sie haben keine andere Wahl», sagte Jiao.

Einige Ärzte bastelten sich inzwischen selbst Schutzanzüge, die aber keinen wirklichen Schutz gegen das Virus böten, sagt Xu Yuan. Die 34-Jährige lebt in den USA, steht aber in ständigem Kontakt mit ehemaligen Klassenkameraden, die in den Kliniken von Wuhan arbeiten.

Einer ihrer Freunde habe fünf Tage lang denselben Behelfs-Schutzanzug getragen, erzählt Xu. «Jeden Tag desinfiziert er ihn nach dem Tragen. Er sagt, das sei wahrscheinlich sinnlos, aber immer noch besser als nichts.»

9.11 Uhr – Hunde und Katzen getötet

Derzeit kursiert in China die Annahme, dass Haustiere das Coronavirus auf Menschen übertragen können. So hat die chinesische Wissenschaftlerin Li Lanjuan öffentlich dazu geraten, Hunde und Katzen zu isolieren, wie unter anderem der «Business Insider» schreibt. Die Weltgesundheitsorganisation WHO widerspricht Lanjuans Warnung. Es gebe aktuell keinen Beweis dafür, dass Haustiere sich mit dem Coronavirus anstecken können.

Trotzdem scheint die Furcht vor dem Virus mehr zu imponieren als dieser Fakt. Jedoch werden Katzen und Hunde nicht nur isoliert, sondern sogar getötet. Im Internet kursieren Videos, auf denen zu sehen ist, wie Menschen auf offener Strasse mit Schlagstöcken auf Hunde losgehen und sie totschlagen. Weitere Aufnahmen zeigen tote Katzen und Hunde, die auf dem Boden aufgeschlagen waren, weil sie vermutlich aus Hochhäusern geworfen worden sind.

Hinzu kommt, dass tausenden Haustieren in gesperrten Bezirken der Hungertod droht. Zahlreiche Menschen, die sich in Quarantäne befinden dürfen nicht mehr ihre Wohnungen, um die Tiere zu füttern. Wie «Mirror» schreibt, gebe es jedoch Freiwillige die in die verlassenen Wohnungen gehen, um den Tieren essen zu geben – obwohl dies gegen das Gesetz verstößt und sie ihre Notunterkünfte eigentlich nicht verlassen dürfen.

8.50 Uhr – Krankenhauspersonal

In China sind nach Behördenangaben bereits sechs Krankenhausmitarbeiter an dem neuartigen Coronavirus gestorben. Zudem seien landesweit 1716 Angehörige des medizinischen Personals infiziert, teilte der Vize-Chef der chinesischen Gesundheitskommission Zeng Yixin am Freitag mit.

Zeng hob die großen Risiken hervor, denen Ärzte und Krankenpfleger angesichts der Engpässe bei Schutzanzügen und Atemschutzmasken bei der Behandlung von Coronavirus-Patienten ausgesetzt seien. Vor allem in Wuhan führten die Engpässe zuletzt dazu, dass Ärzte dieselbe Schutzbekleidung mehrfach tragen mussten.

Ein Arzt aus Wuhan sagte der Nachrichtenagentur AFP, er und 16 seiner Kollegen hätten Symptome, die auf eine mögliche Coronavirus-Infektion hindeuteten. Dazu gehören Husten und Atemnot. Trotzdem müssten sie weiter Patienten behandeln.

http://www.lessentiel.lu/de/news/welt/story/arzte-tragen-windeln-unter-dem-schutzanzug-22750699

http://www.lessentiel.lu/de/news/welt/story/fast-1400-tote-uber-64-000-infizierte-22750699

Gewaltsam in Quarantäne?
 
 
Update vom Dienstag, 11.02.2020, 07.30 Uhr: Zwei chinesische „Bürgerjournalisten“, die über den Ausbruch des  Coronavirus und die überfüllten Krankenhäusern in Wuhan im Internet berichtet haben, sind von der chinesischen Polizei festgesetzt worden. Wie die internationale Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch am Dienstag unter Hinweis auf Familie und Freunde berichtete, hätten Polizisten den Anwalt Chen Qiushi und den Blogger Fang Bin „unter dem Vorwand der Quarantäne abgeholt“.
 
 

„ES SIEHT SO AUS, ALS KÖNNE ER NICHT MEHR ATMEN“ 

Coronavirus: Blogger filmt Situation in Wuhan – Regierung konfisziert Aufnahmen

 
Deutsche Experten warnen vor ungebremster Ausbreitung +++ Anklage wegen Flucht aus Coronavirus-Quarantäne in Russland +++ Der Newsblog.
 
Eine Frau aus Russland hielt eigenen Angaben zufolge  die Zustände in einer Coronavirus-Quarantänestation nicht mehr aus – sie floh. Die Klinik reichte Klage ein. Nun soll Alla Iljina vor Gericht.
 
 
Quarantäne ist Knast
 
 
 
 
 
 
The complex is a nickel mining hub run by PT Indonesia Morowali with 43,000 staff who are now barred from entering or leaving without written permission. Among them, there are some 5,000 guest workers from mainland China at the huge site which hosts nickel ore smelters and stainless steel production.
 
 
 

CITIC’s Pilbara iron mine workers in isolation over coronavirus outbreak fears

 
SHARES​

Nickel Miner PT Indonesia Morowali Industrial Park (IMPI) in Central Sulawesi has stopped incoming foreign workers from China amid the fast-spreading coronavirus originating from the city of Wuhan in Hubei province.

“Officially since Jan. 25, PT. IMIP has stopped all Chinese foreign workers from entering Morowali,” IMIP spokesperson Dedy Kurniawan told The Jakarta Post on Sunday.

Dedy said the IMIP had not only rejected foreign workers from Wuhan but also from all regions of China.

In the meantime, there are more than 3,000 Chinese workers employed at IMIP. Ten to 50 workers usually come from China every day, although the data has yet to be collected thoroughly, Dedy said.

“But we are stopping [the influx] for now,” Dedy said, adding that after the news of the new coronavirus outbreak, the company had implemented strict procedures for all Chinese foreign workers, especially those from Wuhan.

“All workers must undergo medical check-ups,” Dedy said.

The company, which is 75 percent owned by China’s Shanghai Decent Investment Group and 25 percent owned by local mining firm Bintangdelapan Group, has also screened all foreign workers and set up thermal scanners in its compound as preventive measures to detect the potential spread of the virus.

Quarantine quarters have also been established at the company’s port area to vet ships coming from overseas.

https://www.thejakartapost.com/news/2020/01/27/chinese-owned-miner-in-morowali-stops-worker-influx-from-china-amid-coronavirus-outbreak.html

https://lenouvelliste.com/article/211811/des-milliers-douvriers-en-quarantaine-dans-une-usine-chinoise-dindonesie

 
 
 
  • Homepage
  • China: Geschäftshandlungen und sogenannte Inaktionen als Reaktion auf die Verbreitung des neuen Coronavirus von Wuhan

China: Geschäftshandlungen und sogenannte Inaktionen als Reaktion auf die Verbreitung des neuen Coronavirus von Wuhan

Das neue Coronavirus hatte seinen Ursprung in Wuhan, Provinz Hubei, China, und wurde am 31. Januar von der Weltgesundheitsorganisation zum globalen Notfall für die öffentliche Gesundheit erklärt. Zu diesem Zeitpunkt breitete sich die Epidemie im In- und Ausland weiter aus, und neue Fälle traten in Ländern und Städten auf der ganzen Welt auf. Offizielle Zahlen zeigen, dass am 13. Februar 2020 Zehntausende Menschen mit dem Virus infiziert und mehr als tausend Menschen getötet wurden.

In China haben trotz des Virusausbruchs einige Fabriken nach den Neujahrsfeiertagen den normalen Betrieb wieder aufgenommen. In Wuhan kämpfen Reinigungskräfte, Bauarbeiter, Gemeindearbeiter und Fahrer trotz fehlender angemessener Schutzausrüstung immer noch darum, den normalen Betrieb der Stadt aufrechtzuerhalten.

In einigen Ländern haben Unternehmen Arbeitnehmer, die aus China zurückkehren, isoliert oder daran gehindert, zur Arbeit zurückzukehren, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. In den Vereinigten Staaten haben Piloten von American Airlines eine Klage eingereicht, in der die sofortige Einstellung der Flüge nach China gefordert wird. Fluggesellschaften auf der ganzen Welt haben ebenfalls Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern.

50% Produktionskapazität Ende Februar wiederhergestellt? Foxconn bestreitet Reuters Ansprüche

2020 um 14:33 Uhr am 13. Februar 640 mal gelesen Manuskript Quellen: CnBeta.com 0 Kommentare

Laut ausländischen Medienberichten gab Foxconn am Mittwoch Ortszeit bekannt, dass ein Bericht über den Plan des Unternehmens, einige Fabriken in China wieder aufzunehmen, falsch sei und keinen formellen Zeitplan für den nächsten Arbeitsplan für die Wiederaufnahme enthielt. Erst vor einem Tag gab ein Reuters-Bericht an, dass der Apple-Anbieter plant, seine 50% -Kapazität in China bis Ende dieses Monats wiederherzustellen, und beabsichtigt, sie im März auf 80% zu erhöhen.

Aber heute bestritt Foxconn die Erklärung in einer Erklärung, die der chinesischen Taipei Stock Exchange vorgelegt wurde. Und leider wurden zu diesem Thema keine Update-Informationen gegeben.

Ende letzten Monats hatte Foxconn erklärt, dass Kundenaufträge nicht von der Bedrohung durch eine neue Coronavirus-Epidemie betroffen sein würden und dass die Produktion des Werks voraussichtlich bis zum 10. Februar wieder aufgenommen wird. Dieser Zeitplan wurde jedoch eindeutig abgeschafft, nachdem die chinesische Regierung mehrmals angekündigt hatte, die Neujahrsfeiertage zu verlängern, um die Ausbreitung des Virus zu kontrollieren.

Laut einem aktuellen Bericht hat sich Foxconn auf den Abschluss von Apple iPhone- Bestellungen vorbereitet und einen Teil der Produktion nach Indien und Taiwan verlagert. Derzeit ist das Werk des Unternehmens in Zhengzhou geschlossen. Es wird berichtet, dass das Werk für eine große Anzahl von Montagearbeiten für das iPhone 11/11 Pro verantwortlich ist.

In der Zwischenzeit unternimmt Apple Schritte, um die Verbreitung des Virus zu verhindern, und hat in diesem Monat auch alle Einzelhandelsgeschäfte und Büros in China geschlossen.

Bisher hat der Ausbruch des neuen Kronenvirus weltweit mehr als 1.300 Menschen getötet und mehr als 60.000 Menschen infiziert.

 

Academic stands by research querying Indonesia’s claim to be coronavirus-free

Harvard professor Marc Lipsitch says world’s fourth most populous country may have missed cases

 
 

It’s official: Indonesia halts live animal imports from China until virus ‘subsides’

  • News DeskThe Jakarta Post

Coronavirus – Die Freiheit stirbt mit Sicherheit – Quarantänte Corona – Militärische Kriegsführung – BIOHAZARD – Die Freiheit stirbt mit Sicherheit – ALARM – Coronavirus in England und Frankreich

Die Freiheit stirbt mit Sicherheit

Update vom Dienstag, 11.02.2020, 07.30 Uhr: Zwei chinesische „Bürgerjournalisten“, die über den Ausbruch des Coronavirus und die überfüllten Krankenhäusern in Wuhan im Internet berichtet haben, sind von der chinesischen Polizei festgesetzt worden. Wie die internationale Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch am Dienstag unter Hinweis auf Familie und Freunde berichtete, hätten Polizisten den Anwalt Chen Qiushi und den Blogger Fang Bin „unter dem Vorwand der Quarantäne abgeholt“.

https://www.fr.de/panorama/coronavirus-zwei-buergerjournalisten-wuhan-festgesetzt-zr-13451287.html

https://www.theguardian.com/world/live/2020/feb/13/coronavirus-latest-updates-deaths-in-china-pass-1300-with-jump-in-cases-live-news

https://twitter.com/BBCWorld/status/1228391475416829952

https://twitter.com/hashtag/coronavirusoutbreak

https://www.br.de/nachrichten/corona-virus-alles-wissenswerte,RotC6jB

Chaos UK – No Security

Millarden – Aufstehen!

https://onebillionrising-koeln.de/

http://www.onebillionrising.de/

https://www.onebillionrising.org/

https://fez-berlin.de/onebillionrising/

Quarantänte Corona – Militärische Kriegsführung – BIOHAZARD – Die Freiheit stirbt mit Sicherheit – ALARM – Coronavirus in England und Frankreich

Aktualisiert am 14. Februar 2020, 15:34 Uhr

In China spitzt sich die Notlage wegen des Coronavirus zu: Die Zahl der Neuinfektionen ist immer noch hoch. Auch für Ärztinnen und Helfer bedeutet das ein großes Risiko. Mehr als 1.700 von ihnen haben sich bisher angesteckt – sechs sind laut offiziellen Angaben bislang gestorben.

https://www.gmx.net/magazine/panorama/china-aerzte-coronavirus-schlecht-geschuetzt-erkrankt-34431852

https://www.focus.de/gesundheit/news/coronavirus-ausbruch-im-news-ticker-6-helfer-tot-1700-medizinische-helfer-mit-coronavirus-infiziert_id_11576018.html

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/ticker-zum-coronavirus-virus-breitet-sich-aus,RoxMtok

Dieser Virus wird die Welt verändern!

– auch vom Virus genesene Patienten können neu erkranken

– Health experts warn of the risk of reinfection in recovered patients

https://www.cgtn.com/special/Battling-the-novel-coronavirus-What-we-know-so-far-.html

https://twitter.com/hashtag/coronavirus?lang=de

The Virus – Nowhere To Hide (Full Album)

https://www.youtube.com/watch?v=GMU72alcas0&list=RDGMU72alcas0&start_radio=1&t=3

Live Ticker – highway to hell

Tipp alle 3 gleichzeitig auf volle Lautstärke die Augen schließen und mit Mirage abfliegen garantiert virusfrei
 
 
 
 

18:53 Uhr: Erster Corona-Fall in Afrika

Coronavirus latest: Facebook cancels global marketing summit over virus concerns
 

17:00 Uhr: Post nimmt keine Pakete nach China mehr an

12:11 Uhr – Umsatzverlust in Milliardenhöhe im Luftverkehr erwartet

09:19 Uhr – Aida Cruises beendet Asien-Saison – alle Kreuzfahrten abgesagt

09:08 Uhr – Neu-Ansteckungen ebben nicht ab

11:45 Uhr – In Vietnam stehen 10.000 Einwohner unter Quarantäne

9:40 – Corona-Tote innerhalb eines Tages verdoppelt

 
 

U.S. Experts Ready to Go to China, Azar Says (8:30 a.m. NY)

American experts are preparing to travel to China to investigate the outbreak and are waiting for final clearance from the Chinese government, Azar said on CNN. China said earlier that it welcomes U.S. participation in a joint mission with the World Health Organization, as it sought to fend off criticism over transparency.

https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-02-13/u-s-ramps-up-criticism-hubei-data-awaited-virus-update

Prognosis

Seit dem 11. Februar 1.700 neuinfizierte Mitarbeiter*Innen im medizinischen Bereich:

Wuhan Sharply Tightens Quarantines on Residents: Virus Update

Bloomberg News

13. Februar 2020, 23:37 MEZ Updated on 14. Februar 2020, 19:24 MEZ
 
Automaker General Motors Co. said it’s trying to stop some of its U.S. plants from running out of China-sourced parts, and Fiat Chrysler plans to  idle an assembly plant in Serbia because of a lack of components.  Another cruise liner was turned away from port, this time in Vietnam. China said more than 1,700 medical workers had contracted the virus as of Feb. 11.
 

Es müssen auch „kommunistischel“ Maßnahmen in Betracht gezogen werden

https://www.welt.de/kultur/plus205810715/Slavoj-Zizek-Wir-sitzen-alle-im-selben-Boot-und-es-heisst-Diamond-Princess.html

Schlaglichter (DPA)

Vietnam stellt Dörfer mit 10.000 Bewohnern unter Quarantäne

https://www.welt.de/vermischtes/live205334991/Coronavirus-Taxi-Fahrer-in-Tokio-infiziert-erste-Tote.html

WHO: neue Covid-19-Fälle aus vergangenen Wochen

Stand: 18:46 Uhr

Genf (dpa) – Der sprunghafte Anstieg der Covid-19-Fälle in China bedeutet nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation nicht, dass sich plötzlich viel mehr Menschen mit dem neuen Coronavirus infiziert haben. Vielmehr bezögen sich mehr als 13 000 neu gemeldeten Fälle auf Patienten aus den vergangenen Wochen. Bei diesen sei das Virus nicht mit Labortests nachgewiesen worden, sie hatten sich aber nach Überzeugung der Ärzte mit dem neuen Coronavirus infiziert. Die Fälle wurden laut WHO jetzt in der besonders betroffenen Provinz Hubei – und nur dort – in die Statistik aufgenommen.

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article205841809/WHO-neue-Covid-19-Faelle-aus-vergangenen-Wochen.html

Taxi-Fahrer in Tokio mit Virus infiziert – erstes Todesopfer in Japan

https://www.welt.de/vermischtes/live205334991/Coronavirus-Taxi-Fahrer-in-Tokio-infiziert-erste-Tote.html

Jetzt wäre der Zeitpunkt, sich die Pandemiepläne vorzunehmen“

https://www.welt.de/wissenschaft/plus205830121/So-bereiten-sich-Krankenhaeuser-in-Deutschland-auf-eine-Pandemie-vor.html

 Verdacht auf Corona-Virus-Kind in Neuenburg unter Quarantäne

  • Im Kanton Neuenburg ist ein zehnjähriges Kind wegen einer möglichen Infektion durch das Corona-Virus unter Quarantäne gestellt worden.
  • Der Kantonsarzt hat diesen Entscheid gefällt, wie der Kanton mitteilte.
  • Das Kind war in Frankreich mit einer Person in Kontakt gekommen, die sich nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert hatte. 

https://www.srf.ch/news/schweiz/verdacht-auf-corona-virus-kind-in-neuenburg-unter-quarantaene

Wolfgang Erbe

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.