Kollege Heinz Vossen hat uns das Tarifergebnis im Bereich Ver- & Entsorgung NRW zukommen lassen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/InnenArbeitskreis (AK) hat und die Tarifabschlussmitteilung im Landesbezirk der Gewerkschaft Ver.di-NRW im Ver- & Entsorgungsbereich über den Kollegen Heinz Vossen (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=heinz+vossen) erreicht.

Wir haben dieseMitteilung der Gewerkschaft Ver.di (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/ver-di/) nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

******************************************************

Kollege Heinz Vossen sendet das nachstehende Tarifinfo zu:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  EURE ARBEIT IST MEHR WERT

                 INFO VER- UND ENTSORGUNG

Ver- und Entsorgung                                                         19.03.2020

[Unternehmen der Tarifgruppe GWE]

 
Verhandlungsergebnis erzielt! Insgesamt gutes Ergebnis trotz widriger Umstände
 
Am 19. März 2020 fand die dritte Verhandlungsrunde zwischen Eurer Gewerkschaft ver.di und Euren Arbeitgebern in Recklinghausen statt. Diese Gespräche mussten unter besonderen Bedingungen stattfinden, insbesondere wurden die jeweiligen Verhandlungskommissionen massiv verkleinert und Sicherheitsvorkehrungen mit Blick auf die Corona-Pandemie getroffen. Uns als ver.di-Verhandlungskommission war es wichtig JETZT einen annehmbaren Abschluss zu erreichen – es bleibt unklar, wann zeitnah sonst noch Verhandlungen hätten stattfinden können.
 
Vergütung:
 
Bei einer Laufzeit von insgesamt 25 Monaten, werden die Vergütungen rückwirkend zum 01. Januar 2020 um 3% und zum 01. April 2021 um weitere 2,5%. Wir freuen uns über diese spürbare Vergütungserhöhung und darüber, dass wir Nullmonate – wie wir sie 2018 akzeptieren mussten – schlussendlich noch verhindern konnten!
Startvergütung: 
 
Vor die 24 Monate soll ein „maximal“ eingefügt werden. Eure Arbeitgeber waren nicht bereit, über weitergehende Verbesserungen zu sprechen. Eure Betriebsräte und Jugend- und Auszubildendenvertretungen, haben nun die Aufgabe aus der o.g. Regelung vor Ort möglichst viel zu machen. Wer seine Auszubildenden schätzt, wird als Unternehmen die Startvergütung betrieblich abschaffen oder zumindest massiv kürzen.
 
Ausbildungsvergütung:
 
Eure Arbeitgeber bieten an, die Referenzprozente zur Ermittlung der Ausbildungsvergütungen wie folgt anzupassen: 1. Ausbildungsjahr: 31% (+137€ auf Laufzeit) 2. Ausbildungsjahr: 33% (+84€ auf Laufzeit) 3. Ausbildungsjahr: 36% (+120€ auf Laufzeit) 4. Ausbildungsjahr: 39% (+94€ auf Laufzeit)
 
                           bisher            ab 1.1.2020              ab 1.4.2021
1. AJ                  835€              952€                         976€  
2. AJ                  955€            1.014€                       1.039€
3. AJ               1.014€            1.106€                       1.134€    
4. AJ               1.134€            1.198€                       1.228€          
 
Weihnachtsgeld für Auszubildende:
 
Künftig werden ALLE Auszubildenden Dual-Studierende der Mitgliedsunternehmen der Tarifgruppe GWE ein tarifliches Weihnachtsgeld in Höhe der jeweiligen monatlichen Ausbildungsvergütung erhalten. Angerechnet werden darauf betriebliche Weihnachts- und Urlaubsgelder und/oder weitere jährliche, regelmäßige Sonderzahlungen           
 
„Mitgliedervorteil“:
 
Hier konnte leider kein Verhandlungsergebnis erreicht werden. Mehr denn je wollen wir daher zum Eintritt in ver.di aufrufen – noch zahlen zu wenig Kolleg*innen die Last Eurer Tarifarbeit.

Auch müssen wir die eine oder andere „Kröte schlucken“: Warum Eure Arbeitgeber z.B. nicht bereit sind, die Startabsenkung zumindest für Auszubildende abzuschaffen, bleibt auch uns unklar? Lasst uns gemeinsam an diesen wichtigen Themen dranbleiben!

Mit Blick auf die nun sehr besonderen Rahmenbedingungen – insbesondere die Corona-Pandemie und einer damit steigenden Unsicherheit für die Unternehmen – haben wir ein gutes Verhandlungsergebnis erreichen können. Wir als Verhandlungskommission sind stolz, zu diesem Zeitpunkt diese deutliche Vergütungserhöhung verhandelt zu haben.
Dies wäre ohne Eure zahlreiche Beteiligung an betrieblichen Aktionen und die vielerorts spürbare Streikbereitschaft nicht machbar gewesen. Dafür danken wir Euch sehr!
 
Eure ver.di-Verhandlungskommission GWE empfiehlt der Tarifkommission die Annahme des Verhandlungsergebnisses.

Ihr habt Fragen und Anmerkungen? Dann meldet Euch gerne bei Euren Mitgliedern der ver.di-Tarifkommission oder bei ver.di vor Ort.

Impressum:
 
Landesbezirk NRW
ver.di, Fachbereich – Ver- und Entsorgung
verantwortlich: Jan Orbach
Karlstraße 123 – 127
40210 Düsseldorf
Share
Dieser Beitrag wurde unter Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.