Robert Geiss vermarktet sogar die CORONA-HYSTERIE mit eigens dafür hergestellten T-Shirts! Dagegen könnte nur Hirnspülung helfen, oder?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) müssen wir feststellen, dass die CORONA-HYSTERIE (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=corona) immer weitere obskure Blüten treibt.

In Aachen fahren Polizei und Feuerwehr durch die Gegend und lassen über Lautsprecherwagen Udo Jürgens Lied „Und immer wieder geht die Sonne auf“ erschallen,

wo die Staatsmacht die grundgesetzlich verbrieften Rechte ausser Kraft gesetzt hat und somt „PAINT IT BLACK“ von THE ROLLING STONES das passende Lied zu wäre.

Versuchen Feuerwehr und Polizei in Aachen noch – wenn auch nicht mit großem Erfolg – die Menschen mit Udo Jürgens aufzuheitern, treibt es Roberto Geiss noch toller.

(Foto von Getty Images  zeigt Robert Geiss.)

Der versucht schamlos und unter Duldung der Öffentlichkeit mit dem Corona-Virus Kasse zu machen. Klickt einmal bitte den nachstehenden Instagram-Link an und staunt!

> https://www.instagram.com/p/B-erYcDKSBU/?igshid=t2w1lv8clzj7

 

                 

Und unser AK-Mitglied Dirk Altpeter (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=dirk+altpeter) hat ihm einen netten und zutreffenden Spruch unter seinem Instagrampost verpasst:

„Es gibt die Darmspülung. Es gibt die Nasenspülung und die Ohrenspülung. Nur schade, dass es für manche keine Hirnspülung gibt.“

Dem haben wir nichts hinzuzufügen!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.