Gewerkschaft UFO veröffentlicht eine Medien-Analyse zur Regierungsfinanzspritze für die LUFTHANSA zu CORONA-HYSTERIE-ZEITEN!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir uns selbstverständlich auch mit der Frage der Regierungs-Finanzspritze zu CORONA-HYSTERIE-ZEITEN (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=corona) für die LUFTHANSA befasst.

Dabei haben wir auch die Mitteilungen der Gewerkschaft UFO (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/tarifpolitik/ufo/) darüber auf unsere Homepage gepostet.

Den jüngsten Beitrag zum Thema veröffentlichten wir am29.04.2020. Diesen Beitrag könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen,

> http://www.ak-gewerkschafter.de/2020/04/29/zu-zeiten-der-corona-hysterie-nimmt-die-gewerkschaft-ufo-stellung-zum-thema-staatshilfe-fuer-lufthansa-stellung-ufo-fordert-der-bund-muss-arbeitnehmer-schuetzen-und-chancen-nutzen/ !

Nunmehr hat die Gewerkschaft UFO aufgrund der aktuellen Lage (https://www.tagesschau.de/wirtschaft/lufthansa-rettungspaket-regierung-103.html) eine Presseschau tund um die Staatshilfen für die LUFTHANSA veröffentlicht, die wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet haben.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

(Foto von dpa aus https://www.tagesschau.de/wirtschaft/lufthansa-rettungspaket-regierung-103.html zeigt eingeparkte Lufthansa-Maschinen.)

********************************************************

Corona-Krise
 

Presseschau rund um

die Staatshilfen für Lufthansa

26.05.2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

anbei findet Ihr eine kleine Auswahl an Berichterstattungen rund um die Staatshilfen für Lufthansa.

Häufig wurde unsere Expertise als DIE Kabinengewerkschaft sehr geschätzt, daher finden sich UFO-Statements beispielsweise in Tagesschau/Tagesthemen und heute/heute journal. 
Wenn Ihr weitere interessante Berichterstattung findet, freuen wir uns über die Zusendung von Links per Mail an presse@ufo-online.aero.

Bereits letzte Woche, als sich eine Einigung zwischen Regierung und LH andeutete, sahen wir die drohende Gefahr, dass den Mitarbeiterinteressen nicht genügend Beachtung geschenkt wird. Entsprechende Kritik äußerte UFO-Geschäftsführer Nicoley Baublies gegenüber der Funk-Mediengruppe sowie UFO-Vorsitzender Daniel Flohr gegenüber der Tagesschau (ab Minute 2:20).

Am 25. Mai wurde die erfolgreiche Einigung bekanntgegeben. Zustimmen muss allerdings noch die EU-Kommission. Eine gute Analyse der aktuellen Situation (vom 25.05.) findet sich auf spiegel.de. Am Tag der Einigung wurden wir ebenfalls nach unserer Einschätzung befragt:

„Nach der Einigung auf ein staatliches Rettungspaket für die angeschlagene Lufthansa muss die Unternehmensführung nach Ansicht der SPD-Fraktion besser mit ihren Mitarbeitern umgehen. Der Bund trage dazu bei, dass eine wichtige Branche mit tarifgebundenen Arbeitsplätzen in der Corona-Krise überleben könne, sagte Fraktionschef Rolf Mützenich der Deutschen Presse-Agentur.“

Mehr dazu in folgendem dpa-Artikel vom 26.05.: SPD-Fraktionschef für besseren Stil von Lufthansa-Führung

Bild von congerdesign auf Pixabay
 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hinweis des AK:

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr die Mitteilung von UFO direkt online auf deren Homepage lesen.

> https://www.ufo-online.aero/de/themen/corona-krise/item/1577-presseschau-rund-um-die-staatshilfen-fuer-lufthansa.html !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Share
Dieser Beitrag wurde unter UFO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.