Kollegin Martina Haase informiert mit einem aktuellen Rundbrief des AKW-NEE!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
soeben haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) den AKW-NEE-Sommerrundbrief durch die Kollegin Martina Haase (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=martina+haase) erhalten.
 
Diesen haben wir zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme nachstehend auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „ATOMPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik/) archiviert.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 
 
(Das Eigenfoto zeigt Martina Haase in Aktion.)
 

*********************************************************

Kollegin Martina Haase informiert:

Hallo alle,
 
in Eile vor einer unumgänglichen familiären Reise, hier die
nächsten Termine erst von der DFG-VK weitergeleitet, dann von Westcastor
stop
 
1) Liebe Freundinnen und Freunde,
 
es ist soweit. Einige Termine stehen unmittelbar bevor.
Daher folgen ein paar zusammenfassende Erinnerungshinweise.
Vielleicht eine Gelegenheit, sich zu sehen/treffen? Wäre schön –
aber zu beachten: Es gelten überall die bekannten Coronaregeln,
d.h. Mundschutz & Abstand!
 
Am Samstag startet die diesjährige Friedensradtour des Landesverbandes
der DFG-VK in Aachen. Es gibt die Möglichkeit, beim kurzen Auftakt auf dem
Marktplatz und bei einzelnen Tagesetappen aktiv teilzunehmen:
Samstag, 01. August um 11.00 Uhr Marktplatz Aachen (mit Begrüßungs-
ansprachen von Joachim Schramm und Hilde Scheidt als Bürgermeisterin
der Stadt Aachen. Die Radler*innen starten um ca. 11.30 Uhr, fahren in AC
noch die Station RWTH und Lützow-Kaserne an, bevor es über Stolberg (CAE)
nach Jülich weiter geht.
 
Vom 03.-09.08. ist in der Nikolauskirche von 9.00 -19.00 Uhr die Hibakusha-
Ausstellung (japanische Atombombenopfer) der Aachener Regionalgruppe der
IPPNW zu sehen. Die Vernissage-Veranstaltung am 05.08. ist Coronabedingt
nur begrenzt öffentlich und durch Voranmeldungen bereits ausgebucht.
 
Am 06. August beginnt um 17.15 Uhr auf dem Münsterplatz die Mahnwache/
Kundgebung der DFG-VK Aachen zum 75. Jahrestag der Atombombenabwürfe
auf die japanischen Städte Hiroshima & Nagasaki. Es gibt verschiedene Themen- und Musikbeiträge.
 
Der Aachener Friedenspreis, Antikriegsbündnis & DGB planen z.Z. den
Antikriegstag. Unser Bündnis: „Keine Atombomben rund um Aachen“ (DFG-VK, IPPNW,
pax-christi, VVN-BdA) ist beteiligt und stellt den „Aachener Appell“, an dessen
Entstehen wir maßgeblich beteiligt sind, am 01.09.20 vor.
 
Der akt. Planungsstand:
 
17h: Treffen am Elisenbrunnen mit Musik (Samba)
Ca. 17.15h Demo zum Markplatz
Ca. 17:45h Abschlusskundgebung
– Begrüßung (Ralf Woelk
– Aachener Appell (Fritzi)
– Evt Promi zum Aachener Appell
– Sevim Dagdelem (Die Linke)
18:30h Ende Liebe Grüße & see you…Bernd
 
2) Sa 29.8. Ob zivil, ob militärisch, gegen die Atomkraft wehr‘ di(s)ch!
 
Fahrraddemo in Jülich anstelle des ausgefallenen Ostermarsches, anläßlich
des Antikriegstages 12:00 (Reden, Musik)ab Kulturbahnhof einmal rund um’s
FZ Ende vor der Enrichement Technology. 13:00 (Reden, Musik, Volksküche) ,
mehr auf www.westcastor.org auch Flugblatt zum runterladen!
 
Natürlich auch ohne Rad möglich, teilzunehmen am Anfang und/oder am Ende.
 
3) am eigentlichen Antikriegstag dem 1.9.2020 wird es in Aachen auch eine Demo
geben.
 
Bis bald, Ökofriedensgrüße , Martina Haase
Share
Dieser Beitrag wurde unter Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.