Kollege Wolfgang Erbe informiert: Köln in ÄCTION! KÖLN – Demo gegen Rechts!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) gib die sogenannten KÖLN IN ÄCTION – TERMINE bekannt, die wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnis- und Teilnahme auf unsere Homepage gepostet haben.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

*********************************************************

Kollege Wolfgang Erbe informiert:

Köln in ÄCTION!

KÖLN – Demo gegen Rechts

Operation Volkstod – Rede zum Faschismus (Anti-Fascist Black Metal)
 
 
Rechtsextremisten planen Corona-Demo am 22.08. in Köln
 
Gegen Rechts:
 
 
Samstag, 22. August 2020 von 13:30 bis 18:30 
 
Roncalliplatz, 50667 Köln, Deutschland

In den letzten Monaten haben in Köln zahlreiche Kundgebungen von Corona-Leugner Gruppen stattgefunden, die in vielen Fällen rechtsoffen, also auch mit Beteiligung bekannter Rechtsextremer waren. Teilweise kam es zu Gegenprotesten.
Für den 22.08. mobilisieren nun unter dem Motto: „Demo für die sofortige Beendigung der Corona-Maßnahmen“ knallharte Rechtsextremisten zu einer Kundgebung um 14h am Kölner Bahnhofsvorplatz und anschließendem „Spaziergang“ durch Köln.

Der Veranstalter ist die rechtsextreme „Patriotic Opposition Europe“, die in Köln u.a. durch die gemeinsame Mobilisierung mit der rechtsextremen Hooligangruppierung „Mönchengladbach steht auf“ zu einer Kundgebung gegen den WDR Anfang des Jahres auffiel. Schon 2019 organisierte die „Patriotic Opposition Europe“ Kundgebungen in Berlin mit rechtsextremen Nazihooliganstrukturen wie den „Soldiers of Odin“. Redner*innen auf den Kundgebungen fielen durch krasse antisemitische Reden auf.
Die angekündigten Redner auf der Kölner Kundgebung am 22.08. haben zum großen Teil eine AfD-Vergangenheit sind aber teilweise selbst der AfD zu rechtsextrem. Der Hauptredner Stefan Räpple ist beispielsweise für die AfD in den Landtag von Baden Württemberg eingezogen. Gegen ihn läuft seitens der AfD ein Ausschlussverfahren wegen Verbindungen zu rechtsextremen Organisationen und wegen Vorwürfen des offenen Antisemitismus. Auch andere Redner hatten bereits in der Vergangenheit rechtsextreme Kundgebungen und Demos in Kandel, im Westerwald, oder Chemnitz mitorganisiert oder fielen durch gemeinsame Störaktionen mit der NPD gegen Angela Merkel auf.
Allesamt gestandene Rechtsextremisten, die in den letzten Monaten mit dem Anti-Corona Thema mobilisieren und sich unter die Schwurblerszene gemischt haben.
Auch auf der Demo am 01.08. in Berlin nahm die rechtsextreme „Patriotic Opposition Europe“ mit einem großen Lautsprechertruck teil.
Die Mobilisierung für die Kundgebung am 22.08. läuft bisher überregional u.a. in rechtsextremen Hooligankreisen und anderen organisierten Neonazistrukturen. Aber auch in den Kölner Schwurblergruppen wie „Köln für Freiheit“ tauchen Aufrufe für die Nazidemo am 22.08. auf. In widerlichsten Videos mit QAnon Verschwörungstheorien, in der Andersdenkende als Massenmörder und geistig kranke Psychopathen und Kindesschänder tituliert werden, wird auch für die Demo am 22.08. unter dem Motto „Deutschland steht auf“ mobilisiert.

6 Monate nach dem Anschlag in Hanau

Operation Volkstod -Trümmer II

Am 22.08. wird es sechs Monate nach dem Anschlag in Hanau mit zehn Toten dort eine Großdemonstration geben. Auch aus Köln werden Busse zu der Demonstration fahren. Hier ein Link dazu: https://www.facebook.com/events/298037051403182/Wir unterstützen diese wichtige Demonstration, rufen jedoch dazu auf, sich am 22.08 auch hier in Köln den Rechtsextremisten in den Weg zu stellen. Aus einem solchen rechtsextremen Spektrum, das hier gerade die Schwurblerszene zu vereinnahmen versucht, stammen Attentäter wie die von Hanau oder Halle. Ihnen sollten wir nicht die Straße überlassen.

Achtet auf weitere Ankündigungen für den 22.08. in Köln
Köln gegen Rechts hat eine Gegendemonstration ab 13.30h angemeldet

 
                            Bild könnte enthalten: Text
 
 
 

Der REBELL Köln ruft auf zum Aktionstag „Rebellion gegen Rassimsus, Antikommunismus und Abschiebung!“

Aktionswochen dazu im Vorfeld: 15.08., 16 Uhr – Kreativwerkstatt; 21.08., 21 Uhr – Filmabend; 22.08., ab 12 Uhr – Mobi im Stadtteil; 29.08., 17 Uhr – Info-Abend „Wurzel des Rassimus“. Das alles am Sportplatz, Ulitzkastr. 34, 51063 Köln-Mülheim.

28.08.2020 18 Uhr

Ort: Köln, Heumarkt

 
Liebe XXXX,
Schön, dass es immer mehr Open-Air-Kultur gibt. Wenn sich auch unsere beiden Trotz-Corona-Serien langsam dem Ende zu neigen. So gipfelt die Edelweißpiraten-Tour am Wochende in einem Dreiklang zwischen Odonien, Blücherpark und Hürth. Ob es weitere Zugaben gibt, schauen wir dann?
Unser Global Music Club Cologne zieht bis zum Finale am 04.09. nochmal alle Register. Beginn ist jetzt immer 20 Uhr, ausser morgen, da gibt es bei der Edelweißpiraten-Sonderedition schon ab 17 Uhr DJ-Musik und spannende Wortbeiträge!
Bitte helft uns weiterhin die Corona-Regeln einzuhalten (Abstand, Hygiene, Liste)! Nur so können wir Kultur und Begegnung behutsam weiterentwicklen!Zur Edelweißpiraten-Tour sei noch erwähnt, dass wir wirklich sehr dankbar sind, wie gut die bisherigen 15 Veranstaltungen gelaufen sind, trotz Corona, spontaner Planung etcetera. Das Orga-Team und die Partner vor Ort haben super gearbeitet und es gab immer ziemlich genau so viel neugierige und begeisterte Gäste, wie passte. Damit die tolle Musik und die spannende Erzählungen noch mehr erreichen können, haben wir einiges in Bild und Ton dokumentiert. Das werden wir nach und nach auf unserer (neuen) Website, auf Youtube und FB veröffentlichen. Wie die großartige Rede von Gerhart Baum vom 21.06. auf der Südwiese des Kölner Friedensparks:
»Mut zur Freiheit«
 

www.youtube.com/watch?v=ucKHeR2PwBA

Bleibt wachsam!
 
JanFr. 14.08., 17 – 22 Uhr, Odonien, Hornstr., 50823 Köln
Edelweißpiraten-Tour 2020 – Podiumsdiskussion + Konzert:
»Für Barthel, Günther und all die anderen …«
Auf der Bühne: Klaus der Geiger, Nepumuk, Retrogott und Twit One. Musiker, die wir sehr schätzen und die alle bereits auf dem Edelweißpiratenfestival gespielt haben. Als Ehrengast kommt der Schriftsteller Peter Finkelgrün zum Interview, der die Rehabilitation der resistenten Jugend maßgeblich angeschoben hat. Er hat u.a. dafür gesorgt, dass zwei Edelweißpiraten in Yad Vashem als „Gerechte unter den Völkern“ geehrt wurden. Peter Finkelgrün bringt einige Exemplare seines neuen Buches mit: »Soweit er Jude war…“ Moritat von der Bewältigung des Widerstandes«. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr mit einem DJ-Set / 18 Uhr Diskussion / Konzert-Stream voraussichtlich ab 20 Uhr. – Eintritt frei, Spenden sehr willkommen! https://www.facebook.com/events/734475037366749/

Anmeldungsliste geschlossen, es wird aber noch Plätze für spontane Gäste geben; In Kooperation mit dem Global Music Club Cologne.

Sa. 15.08., 16 Uhr, Kahnstation im Blücherpark, Escher Str. (Parkgürtel), 50739 Köln
Edelweißpiraten-Tour 2020 – Park-Festivälchen:
»Hier und dort-Tour Finale«
Köln-Finale unserer historischen Sommertour auf den Spuren der resistenten Jugend mit
HopStop Banda, Kokou Nagaan, Singender Holunder, Amy Brauhaus & Def Benski
Der Blücherpark, gestaltet vom legendären Parkarchitekten Fritz Encke, war ein beliebter Treffpunkt der Edelweißpiraten und anderer rebellischer Musikfreunde. Das wollen wir mit  geistesverwandten, lokalen und internationalen Kölner Musikern feiern. Bitte Infektionschutz-Reeln beachten!

https://www.facebook.com/events/773249693450976/So. 16.08., Hürth, 15 Uhr, Kulturbiergarten am Bürgerhaus, Friedrich-Ebert-Str. 40, 50354 Hürth
Edelweißpiraten-Tour 2020 – Zugabe-Konzert:
»Widerstand in Hürth?« 
Live: Marius Peters & Klaus der Geiger, Halvlang – Kuntermann & Gatz, Kerstin und Hellas

Neben dem hochkarätigen Musikprogramm, u.a. mit Edelweißpiratenfestival-Mitgründer Klaus der Geiger, wird Michael Cöln (Stadtarchivar) berichtet über »Widerstand in Hürth? – Jugendbewegungen und Jugendorganisationen 1933-1945 in Hürth«, dazu singen wir gemeinsam mit den Zugvögeln ganz vorsichtig »Verbotene Lieder«.
Kostenfreie Eintrittskarten bestellen unter:

stadtarchiv@huerth.de

Fr. 21.08., 20 Uhr Odonischer Biergarten*, Hornstr. 85, 50823 Köln
Global Music Club Cologne – Live in Odonien + auf dringeblieben.de
Mamadee, Denham Smith & C.C. Band

Nach langer Zeit wird die wunderbare Singer-Songwriterin Mamadee uns endlich wieder mit Songs ihres Albums »Beautiful Soul« verzaubern. Begleitet von Ras Vueltas C.C. Band, die dem rheinischen Reggae neuen Schwung verleiht und den talentierten, jamaikanischen Sänger Denham Smith mitbringt.
https://www.facebook.com/events/2739259056349766/
*Im Odonischen Biergarten sind Live-Gäste unter Corona-Regeln zugelassen, Biergarten-Einlass ist ab 17 Uhr; Am besten also früh kommen! www.facebook.com/Global-music-club-cologne-105518784492300/
Eine gute Gelegenheit für euch, die Künstler durch Spenden zu unterstützen! – Gefördert vom Kulturamt Köln.

Sa. 22.08., 13 bis 21 Uhr, Deutzer Werft, am Kölner Rheinufer
Pay Day Africa 2020
»Redebeiträge / Lesungen / Poetry / Infopoints / Dance / Live-Musik (über 17 coole und talentierte Acts)
Zentrales Anliegen dieses Events sind: die Ehrung aller Opfer des Transatlantischen Sklavenhandels und die Schaffung des allgemeinen Bewusstseins für die Sklaverei. Doch noch wichtiger ist, auch Gerechtigkeit in Form der längst überfälligen Reparationen zu fordern.«

 
Fr. 28.08., 20 Uhr Odonischer Biergarten*, Hornstr. 85, 50823 Köln
Global Music Club Cologne – Live in Odonien + auf dringeblieben.de
Duo Doyna & Carpe Triem
Ein Doppelkonzert mit feinen, ostwestlichen Crossover-Klängen. Zuerst nehmen uns Annette Maye – Klarinetten und Martin Schulte – Gitarren als Duo Doyna mit auf eine Zeitreise, von traditioneller, jüdischer Musik aus Ost- und Südeuropas bis hin zu aktuellen Jazz, Rock und Funk-Klängen: Modern Klezmer!
Carpe Triem schlägt den Bogen von der klassischen Iranische Percussion – ja eigentlich über alle Kontinente und Epochen und Genre – Ethno, Jazz, Chanson, Trance – zu einem ganz eigenen Musikkosmos. Mit folgender Instrumentierung: Roman Kushniarou – Klarinette, Obertonflöte; Syavash Rastani – Tombak, Daf, Kuze, Gitarre
Waskhar Schneider – Kalimba, Maultrommel, Didgeridoo, Kehlgesang, Shruti Box.
*Im Odonischen Biergarten sind Live-Gäste unter Corona-Regeln zugelassen, Biergarten-Einlass ist ab 17 Uhr; Am besten also früh kommen! www.facebook.com/Global-music-club-cologne-105518784492300/
Eine gute Gelegenheit für euch, die Künstler durch Spenden zu unterstützen! – Gefördert vom Kulturamt Köln.Fr. 04.09., 20 Uhr Odonischer Biergarten*, Hornstr. 85, 50823 Köln
Global Music Club Cologne – Live in Odonien + auf dringeblieben.de
Capangas & Raphaël et Amis
Zum Abschluss unserer wunderbaren Leistungschau der Worldmusic-Szene gibt es ein Minifestival mit Künstlern aus Asien, Südamerika und Europa, die Köln ein gutes Stück, offener, schöner und lebendiger machen. Das brasilianische Trio Capangas spielt den Forró „pé de serra“, will heißen im „Fuße der Berge“-Stil, mit Akkordeon, Zabumba-Trommel, Triangel und natürlich Gesang. Der vielseitige, francogermanische Chansonier und Gitarrist Raphaël Hansen wird uns u.a. mit asiatischen Klängen überraschen. Mehr wollen wir noch nicht verraten.
*Im Odonischen Biergarten sind Live-Gäste unter Corona-Regeln zugelassen, Biergarten-Einlass ist ab 17 Uhr; Am besten also früh kommen! www.facebook.com/Global-music-club-cologne-105518784492300/
Eine gute Gelegenheit für euch, die Künstler durch Spenden zu unterstützen! – Gefördert vom Kulturamt Köln.

Mehr Infos:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Election : affrontements à Abdjan, Bonoua, Daoukro – 13 août 2020

 
Wolfgang Erbe
Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.