Und pünktlich zur Wochenmitte geben wir Euch wieder unsere AK-TV-TIPPS für die kommenden Tage!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
pünktlich zur Wochenmitte präsentieren wir Euch heute als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) wieder unsere AK-TV-TIPPS  (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=ak-tv-tipps) für die kommenden Tage.
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am  DONNERSTAG, DEN 24. SEPTEMBER 2020, ab  20.20 UHR, strahlt der TV-SENDER
 
 
die Dokumentation  unter dem Titel
 
„GREENWACHING: KONSUM GEGEN DEN KLIMAWANDEL“
 
aus.

Der Klick auf den nachstehenden Link blätter Euch die Programmvorschau auf.

> https://programm.ard.de/TV/3sat/greenwashing/eid_280073493524447 !

 Kurzbeschreibung der Sendung:Für Produkte und Dienstleistungen wird ein grünes Image immer wichtiger. Firmen preisen ihre Waren als ökologisch und fair an. Dient es wirklich der Umwelt, oder ist es bloße Augenwischerei?

Siegel sollen belegen, dass Produkte nachhaltig produziert werden, indem für ihre Herstellung besondere Umweltstandards gelten. Grüne Werbung spricht den Urinstinkt „Natur“ an. Botschaften wie „ökologisch“ und „regional“ gelangen direkt ins Unterbewusstsein.

Das Ziel der Unternehmen: mit dem Umweltbewusstsein der Verbraucher den Umsatz steigern. Aber was steckt hinter dem grünen Versprechen? Ein echter Bewusstseinswandel hin zur Nachhaltigkeit – oder nur Marketing? Eines der bekanntesten Beispiele: die Regenwaldkampagne einer der größten Brauereien Deutschlands zu Beginn des Jahrtausends. Das Versprechen: Mit dem Kauf jedes Kastens Bier werde der Verbraucher einen Quadratmeter Regenwald schützen. Die Umsätze stiegen um 8,1 Prozent. Aber hat dies auch dem Regenwald genutzt? Die Grenzen zwischen grünem Marketing und Greenwashing sind fließend.

Beispiele aus den fünf Branchen Textilien, Lebensmittel, Reisen, Logistik und Finanzen zeigen: Greenwashing ist weit verbreitet. Auch die Produktsiegel selbst stellen ein Problem dar. Rund 260 sind international gelistet. In Deutschland kommen noch regionale und industrieeigene Siegel hinzu. Und nur wenige von ihnen sind glaubwürdig oder haben nachvollziehbare Kriterien.

Wissen hoch 2

In 3sat steht der Donnerstagabend im Zeichen der Wissenschaft. Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel über ein verwandtes Thema.

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am Freitag, DEN 25. SEPTEMBER 2020, 23.15, UHR, strahlt der TV-Sender

die Dokumentation unter dem Titel
 
„GEHIRNWÄSCHE IM GEHEIMLABOR: WAS GESCHAH IN MONTAUK?“
 
aus.
 
Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf die Programmvorschau zur Sendung.
 

Hier die Kurzbeschreibung der Sendung: Eine verlassene Militärbasis im nebligen Montauk, Long Island, umgeben von Mythen, Verschwörungstheorien und Anklagen. Hinter den dicken Mauern von „Camp Hero“ soll nach dem Zweiten Weltkrieg Schreckliches passiert sein: Gehirnwäsche, Drogenexperimente, Kindesentführung, Zeitreisen. Was geschah wirklich in Montauk?

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wenn bei Euch Interesse an der einen oder anderen Sendung besteht, so bitten wir um Vormerkung, denn wir werden die Sendetermine auf unserer Homepage nicht wiederholen.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.