Facebook praktiziert grundgesetzwidrige Zensur in CORONA-HYSTERIE-ZEITEN! Dagegen gehen wir mit allen uns zu Gebote stehenden Mitteln vor! Ein OFFENER BRIEF ist an Facebook unterwegs!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Kampf unseres Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreises (AK) gegen die CORNA-HYSTERIE (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=corona) scheint nicht nur die MAINSTREAM-MEDIEN, sondern auch viele Betreiber von SOZIALEN NETZWERKEN zu stören!

Jüngst übte Facebook eine grundgesetzwidrige ZENSUR wegen eines in das Feld gegen die Coorona-Lügenpolitik geführte Zitat des Joseph Goebbels (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=arturo+pfu), dessen Lügenpropaganda scheinbar bis in die heutige Zeit wirksam ist, auf dem Facebook-Account des AK-Koordinators.

Das ist zwar ungeheuerlich, was Facebook sich da erlaubt, scheint aber mittlerweile BESTANDTEIL und PRAXIS einer Politik geworden zu sein, die nur durch Lügen die Macht der Mächtigen erhält.

Wir haben den OFFENEN BRIEF an die Facebook-Geschäftsführung des AK-Koordinators nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet. 

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

********************************************************

Manni Engelhardt – Freunder Landstr. 100, 52078 Aachen

                              11.Oktober 2020

        -OFFENER BRIEF-

An die Geschäftsführung der

Facebook Germany GmbH

Caffamacherreihe 7 (Brahmsquartier)

20355 Hamburg.

Teilsperrung meines Facebook-Accounts: https://www.facebook.com/manni.engelhardt

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lege ich Protest gegen die grundgesetzwidrige (Artikel 5 GG) Teilsperrung meines o. g. Accounts durch Ihre Mitarbeiter ein.

Der für die Teilsperrung auslösende Beitrag, der auf unserer Homepage (www.ak-gewerkschafter.de), die täglich von ca. 2000 Usern besucht wird, ohnehin sperrungssicher gepostet steht, beinhaltet weder Verfälschungen, noch Unwahrheiten, wie Sie sich durch die Eingabe des nachstehenden Links selbst überzeugen können.

Das Foto mit dem Zitat des Joseph Goebbels über Lüge und Wahrheit ist historisch belegt und soll deutlich machen, dass es als warnendes Beispiel für unsere Medien, für die Politik und für uns alle, gerade und besonders zu Zeiten, wo es durch die CORONA-PANDEMIE zu hysterischen Auswüchsen und zur massiven Einschränkung der demokratischen Rechte kommt, stehen soll.

Nun mag sich dieses grundgesetzwidrige Verhalten von Facebook in eine ganze Serie von Ungereimtheiten einreihen, die wir auf unserer Homepage ständig (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=facebook), dokumentieren, verwerflich ist dieses Tun allemal und gehört öffentlich angeprangert.

Aus diesem Grunde schreibe ich Ihnen diesen OFFENEN BRIEF, der auf allen, dem Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) und mir zur Verfügung stehenden Medien (analoge und digitale), veröffentlicht werden wird.

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text „"Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge so lange behaupteh, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen. Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. DiWahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates ~Joseph Goebbels“

Für das grundgesetzwidrige Handeln Ihrer Mitarbeiter tragen Sie, die Damen und Herren der Geschäftsführung in aller Welt, besonders Herr Marc Zuckerberg, die volle Verantwortung.

Mit vorzüglicher Hochachtung

gez. Manfred Engelhardt

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.