Herr Werner Schell informiert mit seinem NEWSLETTER wieder ganz aktuell zu den Themen PFLEGE & GESUNDHEIT!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir einen weiteren und aktuellen NWSLETTER der Herrn Werner Schell () erhalten.
 
(Das Eigenfoto zeigt Herrn Schell in Aktion. Ihm gebührt wieder ein ganz herzliches Dankeschön für sein ehrenamtliches Wirken.)
Darin gibt der Vorstand des Pro Pflege – Selbsthilfnetzwerks wieder aktuelle Informationen rund um die Themen PFLEGE & GESUNDHEIT.
 
Wir haben seineh NEWSLETTER nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „GESUNDHEITSPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik/) archiviert.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 

*********************************************************

Herr Werner Schell informiert mit seinem NEWSLETTER wieder ganz aktuell:

 
Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk
 
Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung
 
für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland
 
Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss
 
Tel.: 02131 / 150779
 
 
 
04.12.2020
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
ich mache hiermit wie folgt auf Texte im Forum von Pro Pflege … aufmerksam
(Auswahl):
 
· Ware Patient … Die Situation ist unverändert ! – Dazu passt der
aktuelle Buchtipp: „Der verlorene Patient – Wie uns das Geschäft mit der
Gesundheit krank macht“
Näheres unter
 
 
 
· Einsatz von Psychopharmaka hochbedenklich … Prof. Gerd Glaeske
kritisiert im Demenzreport 2020 die Fehlversorgung mit Neuroleptika und
fordert u.a., Verhaltensstörungen bei Demenz vorrangig durch eine
Optimierung der Pflegesituation, ein gezieltes Training von
Alltagsfertigkeiten oder durch milieutherapeutische Maßnahmen wie
Ergotherapie zu behandeln.
Näheres unter
 
 
· Der Pflegenotstand in Deutschland ließe sich durch bessere
Arbeitsbedingungen deutlich abmildern. Auf einen Schlag gäbe es 26.000
Pflegekräfte mehr, wenn die Arbeitssituation und damit einhergehend die
Gesundheit der Pflegerinnen und Pfleger besser wären. Das geht aus dem am
01.12.2020 vorgestellten BARMER-Pflegereport 2020 hervor! …
 
 
Der Deutsche Pflegereport dazu: Die prekäre Lage der Profession Pflege wird
schonungslos aufgedeckt. …
 
 
· Welche veränderten Leistungen erhalten Krankenversicherte,
Pflegebedürftige und pflegende Angehörige in Corona-Zeiten? …
Infos
 
 
 
· Es gab Ende 2017 für meinen jahrzehntelangen Einsatz für bessere
Pflegerahmenbedingungen vielfältige Ehrungen. Nach dem Bundesverdienstkreuz
gab es u.a. den Verdienstorden des Landes NRW. Solche Ehrungen sind
anerkennungswert. Sie belegen, dass Vorschläge / Handlungsanforderungen
„oben“ angekommen sind. Wichtiger wäre aber, die ehrenamtlichen Aktivitäten
durch Umsetzung der gemachten Vorschläge zu „honorieren“. Die vielfältigen
Mängel im Pflegesystem erfordern keine kleinschrittigen Reförmchen, sondern
einen großen Wumms, einen „Masterplan Pflege“. > Denn: „Mit zwei kleinen
Schritten kommt man nicht über einen Abgrund“! …
Näheres unter
 
 
· Alltag beruflich Pflegender unter Covid-19 Bedingungen –
Bundesweite Umfrage des DBfK …
Näheres unter
 
 
· Quarantäneanordnungen müssen exakt zeitlich befristet werden
…(Urteil des VG Koblenz vom 05.10.2020) …
Näheres unter
 
 
· Befreiung von der Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr
aus gesundheitlichen Gründen muss detailliert und nachvollziehbar in einem
ärztlichen Attest glaubhaft gemacht werden (Beschluss des VG Würzburg vom
24.11.2020) … 
Näheres unter
 
 
· Aktuelle Informationen zur Bewältigung der Folgen der
Corona-Pandemie in NRW
 
 
 
· „Klüger gegen Betrüger“ – Gemeinsam gegen Trickbetrüger im Einsatz
– Der Rhein-Kreis Neuss informiert als Kreispolizeibehörde mit einer
Broschüre! …
Näheres unter
 
 
Kriminelle Aktivitäten zu Lasten älterer
Menschen nehmen nach meinem Eindruck sprunghaft zu. Es war daher richtig,
mittels einer Broschüre „Klüger gegen Betrüger“ zu informieren. Allerdings
stellt sich die Frage, was in dieser Gesellschaft schief läuft. … Es gibt im
Übrigen tagtäglich Polizeiberichte betr. Einbrüche, Überfälle usw. … Die
Globalisierung – und was damit zusammen hängt – bietet offensichtlich nicht
nur freieres Agieren für (bislang unbekannte) Viren, sondern verschafft
anscheinend auch genügend Freiraum für Kriminelle, und zwar über
Ländergrenzen hinweg …
 
 
· Klingender Adventskalender der Musikschule Rhein-Kreis Neuss …
 
 
Trotz allem – optimistisch bleiben …
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Werner Schell
 
Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.