Herr Werner Schell informiert wieder rund um die Themen PFLEGE & GESUNDHEIT ganz aktuell!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir einen aktuellen NEWSLETTER des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell) erhalten.
 
 
              
(Das Eigenfoto zeigt Herrn Werner Schell, den Vorstand des Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerks.)
 
Darin gibt der Vorstand des Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerks wieder aktuelle Informationen rund um die Themen PFLEGE und GESUNDHEIT.
 
Wir haben diesen Newsletter nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „GESUNDHEITSPOLTIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik/) archiviert.
 
Dem Herrn Schell gebührt wieder ein HERZLICHES DANKESCHÖN für sein unermüdliches Wirken im Ehrenamt.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 

*********************************************************

Herr Werner Schell informiert wieder aktuell:

Aktuelle Informationen

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk
 
Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung
 
für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland
 
Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss
 
 
 
Die Erreichbarkeit ist auch an den sog. „stillen Tagen“ grundsätzlich
gewährleistet!
 
18.12.2020
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
ich mache hiermit wie folgt auf Texte im Forum von Pro Pflege … aufmerksam
(Auswahl):
 
 
· Herr. Dr. Pukies, Neuss, hat sich am 16.12.2020 bei Facebook zu
Wort gemeldet und für Hilfe bei Infektionsschutzmaßnahmen in den Heimen
geworben. Dazu habe ich mich in einer Zuschrift und einer Pressemitteilung
geäußert. Darübr berichtete heute, 18.12.2020, die NGZ! …
 
Näheres unter
 
 
· NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hat die Leiter von
Pflege- und Altenheimen eindringlich davor gewarnt, Besucher aus Sorge vor
Ansteckungen mit dem Coronavirus auszusperren. Diese Erklärung ist nach Form
und Inhalt nicht akzeptabel. Schutz der Bewohner*Innen und Pflegekräfte muss
Vorrang haben! …
 
Näheres mit Anschreiben an das MAGS NRW unter
 
 
· Der Deutsche Ethikrat hat sich in einer Stellungnahme vom
18.12.2020 nachvollziehbar für ein Mindestmaß an Kontakten in der
Langzeitpflege ausgesprochen. Er aber zutreffend hervorgehoben, dass die
Einrichtungen vielfach auf zusätzliche personelle Ressourcen angewiesen
sind. Genau darauf hat Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk immer wieder
aufmerksam gemacht. Es ist der Hauptknackpunkt bei allem! …
 
Näheres unter
 
 
· DAS MEINT BILD: DAS sind die schwersten Fehler der Corona-Politik!
– Deutschland schließt. Auf jeden Fall für den Rest des Jahres. Auf jeden
Fall bis weit hinein in den Januar 2021. Vielleicht auch noch deutlich
länger. Ja, Corona ist eine Bedrohung, eine Naturgewalt. ABER die bittere
Wahrheit lautet: Deutschland muss nicht nur wegen Corona schließen, sondern
auch wegen des politischen Umgangs mit Corona.
 
…Weiter lesen unter
 
 
…. Der Kritik von „Bild“ kann man sich weitgehend anschließen. Meine eigenen Einschätzungen
werden im Wesentlichen bestätigt. Bezüglich Impfung handelt Deutschland aber
korrekt. Es muss ein Mindestmaß an ordentlicher Prüfung geben. Und daher ist
die Entscheidung über die Impfzulassung – möglicherweise schon am 21.12.2020
– abgewartet werden (Stand: 16.12.2020).
 
Das ist richtig so!
 
 
· Matthias Schrappe im FOCUS-Online-Interview: Lockdown-Politik ist
endgültig gescheitert – das rächt sich bei Impfung.
 
Weiter lesen unter
…
 
 
 
· Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre Empfehlung zur
COVID-19-Impfung veröffentlicht. Da anfangs nur eine begrenzte Menge an
Impfstoffdosen zur Verfügung steht, sollten diese nach der Empfehlung der
STIKO dafür genutzt werden, um die Anzahl schwerer Krankheitsverläufe und
Sterbefälle möglichst schnell zu reduzieren. Die Impfung sollte daher
zunächst Personen über 80 Jahren und Bewohnerinnen und Bewohnern in Alten-
und Pflegeheimen angeboten werden. Diese sind besonders gefährdet.
Gleichzeitig empfiehlt die STIKO die Impfung medizinischem Personal mit sehr
hohem Ansteckungsrisiko und Personal in der Altenpflege. …
 
Näheres unter
 
 
· Das Deutsche Grüne Kreuz e.V. hat in Kooperation mit dem Robert
Koch-Institut zur Vorbereitung der COVID-19 Impfungen ein ärztliches
Aufklärungsblatt
 
 
und einen Anamnesebogen/Einwilligung erstellt
 
 
Stand: 09.12.2020 – Quelle:
 
 
 
· Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat Informationen und
einen Lehrfilm für Schulungen von Coronatests in Pflegeheimen bereitgestellt
 
… Näheres unter
 
 
· Die WDR – Lokalzeit Düsseldorf – berichtete am 14.12.2020 ab Minute
01.47 … über die Kritik an der Maskenverteilung in den Apotheken. Das
insoweit mit mir geführte Interview wurde auszugsweise in den Bericht
eingebunden … (Video verfügbar bis 21.12.2020/Die Frist ist abgelaufen!)
 
Die Maskenverteilaktion hat
auch t-online am 15.12.2020 aufgegriffen und die finanziellen Aspekte näher
erläutert: …
 
 
 
· Besuche in Pflegeeinrichtungen sollten natürlich möglich sein, v.a.
wenn es um krisenhafte Situationen (Palliativversorgung, Sterben und
Abschiednehmen) geht. Aber die Hinweise auf Testungen usw. können die
wirklichen Probleme nicht wirklich auflösen helfen. … Lebens- und
Gesundheitsschutz für Bewohner*Innen und Personal erfordern daher geeignete
Maßnahmen. Eine dieser Maßnahmen ist zweifelsfrei auch die
Kontaktreduzierung. Zu bedenken ist immer, dass Testungen die Risiken nur
sehr eingeschränkt minimieren. …
 
Näheres unter
 
 
· Internationales Forscherteam legt Empfehlungen vor, wie die
Ausbreitung von COVID-19 über Aerosole in Räumen reduziert werden kann –
Raumluft in Krankenhäusern und Pflegeheimen erfordert mehr Aufmerksamkeit! …
 
Näheres unter
 
 
· Ein ganz besonderes Dankeschön erhielten jetzt die Mitarbeiter des
Gesundheitsamtes des Rhein-Kreises Neuss: Die Neusserin Angelika Brune kam
mit selbst gebackenem Kuchen und frischen Plätzchen ins Kreishaus. „Hiermit
möchte ich mich bedanken und meine Wertschätzung für die Arbeit im
Gesundheitsamt ausdrücken“, sagte sie im Gespräch mit Landrat Hans-Jürgen
Petrauschke. „Mich beeindruckt seit Wochen die im Gesundheitsamt geleistete
Arbeit, wobei ich von dort eingesetzten Nachbarn weiß, welch extremer
Belastung das Personal ausgesetzt ist.“ – Dem Dank kann man sich
uneingeschränkt anschließen! Eine nette Geste von Frau Brune. …
 
Presseinfo des Rhein-Kreises Neuss hier:
 
 
 
· Ende 2019 waren in Deutschland 4,13 Millionen Menschen
pflegebedürftig im Sinne des SGB XI. Wie das Statistische Bundesamt
mitteilte, hatte die Zahl der Pflegebedürftigen im Dezember 2017 bei 3,41
Millionen gelegen. Die starke Zunahme um 0,71 Millionen Pflegebedürftige
(+21 %) ist zum großen Teil auf die Einführung des neuen, weiter gefassten
Pflegebedürftigkeitsbegriffs zum 01.01.2017 zurückzuführen. Seither werden
mehr Menschen als pflegebedürftig eingestuft als zuvor.
 
 
Und folgerichtig wird der Pflegebedarf gewaltig zunehmen. …
 
 
Wirkliche Lösungen hat die Groko insoweit bisher nicht aufzeigen können. …
 
 
· Jede Art der Hilfe zur Selbsttötung ausnahmslos zu verbieten, ist
nach einem Urteil des Verfassungsgerichtshof (VfGH) Österreich vom
11.12.2020 verfassungswidrig. Die bisherige Regelung verstosse gegen das
Recht auf Selbstbestimmung, weil der Tatbestand jede Art der Hilfeleistung
unter allen Umständen verbiete:
 
 
Die Entscheidung sollte Veranlassung geben, das Urteil des BVerfG vom
26.02.2020 (= Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung
verfassungswidrig) schnellstmöglich umzusetzen:
 
 
 
 

„Das größte Geschenk in der Corona-Zeit ist die Gesundheit und der Schutz der Menschen, die uns am Herzen liegen!“

 
 
                      
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Werner Schell
 
 
Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.