Kollege Heinz-J. Kaltenbach versus Rupprecht Heidenreich!

Liebe Kollleginnen und Kollegen,
 
zum unserem Beitrag über Rupprecht Heidenreich vom 11. Januar 2021, den Ihr per Klick auf den hier stehenden Link aufrufen könnt, hat unser Geweekschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Kollege Heinz-J. Kaltenbach (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=kaltenbach) eine Stellungnahme verfasst.
 

    VS. 

 
 
Wir haben die komplette Stellungnahme nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 

*********************************************************

Kollege Heinz-J. Kaltenbach vs. Rupprecht Heidenreich:

 
Hallo Manni, liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
Herrn R. Heidenreich kenne ich nicht. Weder aus der Presse noch sonstwo
her. Ich habe seinen Brief vom 11. Januar an die Aachener-Zeitungen (AK und AN), auf
unserer AK-Homepage zur Kenntnis genommen.
Ich möchte gerne nur einen Teil eines Satzes erwähnen, der an sich alles
sagt und gleichzeitig alles beantwortet.
„Nach allen mir zugänglichen Informationen……“
Ja, welche Informationen meint er denn? Das ist hier der entscheidende Punkt.
Wohl alle die Informationen, die bislang von Zensuren unbehelligt blieben und weiterhin
bleiben werden. Alleine das sagt genug darüber aus, was dieser Herr zu lesen scheint.
Sage mir was Du liest, und ich sage Dir wer Du bist, heißt ein bekannter
Satz, den ich in diesem Fall fett und dick unterstreiche.
Auf den anderen Blödsinn, dass diejenigen, die gegen die überzogenen und
unnötigen Regierungsmassregeln protestieren, als u.a.Rechtsextreme
bezeichnet werden, gehe ich erst gar nicht ein.
 
Das ist absoluter Schwachsinn!
 
Es geht Herrn Heidenreich wohl eher darum, sich zu bemerkbar zu machen.
Weshalb? Geht es um Geschäftsinteressen? Um politischen Aufstieg in einer
überholten Partei ?
Sollte er politische Absichten haben, empfehle ich Herrn Heidenreich den
Werdegang eines Herrn Laschet. Sich erst mal um einen Posten bei der
Kirchenzeitung bewerben. Danach geht es steil aufwärts, wie man an Herrn
Ministerpräsident Laschet bewundernswert sehen kann.
 
Mehr kann und möchte ich zu diesem Schwachsinn nicht sagen bzw. schreiben.
Mit kämpferischen Grüßen
Heinz-J. Kaltenbach
 
NB. Falls er der englischen Sprache mächtig ist, empfehle ich folgende
zugänglichen Informationen:
ID 2020, Agenda 2030 und The Great Reset ( World Economic Forum ) zu lesen.
 
Anmerkung des AK-Koordinator: Verweise  für den Fall, dass er kein Englisch beherrscht auf den nachstehenden Link:
 
Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.