Kollege Wolfgang Erbe informiert inmitten der CORONA-HYSTERIE: Medizinprofessor Stefan Schreiber und der Psychologe und Psychiater Jan Kalbitzer sagen im Deutschlandfunk „Schutz ja, Lockdown wie wir ihn haben, nein!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) hat uns darüber informiert, dass der Medizinprofessor Stefan Schreiber und der Psychologe und Psychiater Jan Kalbitzer im Deutschlandfunk sagen „Schutz ja – Lockdown wie wir ihn haben, nein“ !
 
Das ist für uns doch erstaunlich, dies inmitten der CORONA HYSTERIE (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=corona) aus etablierten Medizinermündern zu hören.
 
Wir haben die komplette Mitteilung des Kollegen Wolfgang nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 

****************************************************

Kollege Wolfgang Erbe informiert:

Der Medizinprofessor Stefan Schreiber und der Psychologe und Psychiater Jan Kalbitzer sagen: Schutz ja – Lockdown wie wir ihn haben – nein! – im Deutschlandfunk 
 
Corona-Strategie: Konsens statt Spaltung? Interview Stefan Schreiber, Direktor der Klinik für Innere Medizin an der Universität Kiel
 
 
 
Resilienz in der Coronakrise
 
Psychiater: Längerfristig umstellen statt Durchhaltetaktik
 
Mit Blick auf eine mögliche Verlängerung des Lockdowns in der Coronakrise empfiehlt der Psychologe und Psychiater Jan Kalbitzer eine längerfristige Umstellung und Anpassung des Alltags. Es habe sich gezeigt, dass Menschen, die auf eine reine Durchhaltetaktik setzten, nun mehr Probleme im Umgang mit der Krise hätten, sagte er im Dlf.
 
 
 
 
Zeit an der frischen Luft sei für viele Menschen in der Coronakrise sehr wichtig, sagt Psychologe und Psychiater Jan Kalbitzer (dpa/Marijan Murat)

(imago images | photothek)
Wolfgang Erbe
Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.