Herr Werner Schell informiert mit einem 4. Januarinfo 2021 wieder ganz aktuell zu den Themen PFLEGE & GESUNDHEIT!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir den 4.  aktuellen NEWSLETTER des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell) im Januar 2021 erhalten.
 
              
(Das Eigenfoto zeigt Herrn Werner Schell, den Vorstand des Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerks beim Vortrag.)
Darin gibt der Vorstand des Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerks wieder aktuelle Informationen rund um die Themen PFLEGE und GESUNDHEIT.
 
Wir haben diesen Newsletter nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „GESUNDHEITSPOLTIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik/) archiviert.
 
Dem Herrn Schell gebührt wieder ein HERZLICHES DANKESCHÖN für sein unermüdliches Wirken im Ehrenamt.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 

**********************************************************  

Herr Werner Schell informiert wieder ganz aktuell:

Aktuelle Informationen

 
Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk
 
Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung
 
für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland
 
Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss
 
 
 
22.01.2021
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
ich mache hiermit wie folgt auf Texte im Forum von Pro Pflege … aufmerksam
(Auswahl):
 
 
· Es gibt eine „STERN“-Petition zur Pflege. Diese soll, so lauten
einige Aufmunterungen, gezeichnet werden. Dem vermag ich nicht zu folgen,
weil völlig andere Aktivitäten angezeigt sind, um das Pflegesystem,
stationär und ambulant, zu verbessern. Eine Zuschrift des Deutschen
Pflegerates e.V. mit einer dazu verfassten erläuternden Rückmeldung sind
nachlesbar hier
 
 
Corona-Impfzentren in Messehalle Friedrichshafen und Kaserne Sigmaringen? –
SWR Aktuell
 
· Hunderttausende Senioren, die 80 Jahre oder älter sind, warten
sehnsüchtig darauf, endlich geimpft zu werden. Oft fehlt der Impfstoff. Wer
in den eigenen vier Wänden lebt, muss sich selbst um einen Termin kümmern.
Komplizierte Online-Portale und überlastete Telefon-Hotlines bringen viele
Senioren zum Verzweifeln. – „Wir werden uns viel verzeihen müssen“ – so Jens
Spahn „vorsorglich“ vor Monaten. Aber wer ist eigentlich UNS? … Die jetzt
von der Impfterminierung betroffenen Senioren und ihre Angehörigen haben das
Nachsehen und müssen sich auch noch um die Kompetenz einiger Politiker
besorgt sein.  Näheres unter
 
 
 
· „mal ehrlich… rettet uns die Impfung?“ – Zweimal pieksen, Serum
spritzen und alles ist wieder gut? – Das Video des SWR-Bürgertalks am
20.01.2021, rd. 60 Minuten, ist verfügbar bis zum 20.01.2022. Infos dazu und
zu einem Beitrag der NDR-Visite vom 19.01.2021 hier
 
 
· Auf sofortige Schutzimpfung gegen das Corona-Virus besteht kein
Anspruch … So urteilte das Verwaltungsgericht Düsseldorf am 19.01.2021! …
Näheres unter
 
 
 
· Verweigert ein Soldat den Befehl zur Teilnahme an einem Impftermin,
liegt darin ein Dienstvergehen, das mit einer Disziplinarmaßnahme geahndet
werden kann. Dies hat das Bundesverwaltungsgerichts mit Beschluss vom
22.12.2020 entschieden. Ein Hauptfeldwebel hatte die Teilnahme an der
militärischen Basisimpfung verweigert. Dabei handelt es sich um eine für
alle Soldaten vorgesehene grundlegende Impfung zum Schutz gegen klassische
Krankheitserreger (z.B. Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten – nicht: Covid 19).
– Die Ausweitung der Basisimpfpflicht für Soldaten auf den Schutz gegen das
Coronavirus wird nach Medienberichten geprüft. … Näheres unter
 
 
FFP2-Masken richtig aufsetzen, nutzen und wiederverwenden!
 
 
Dazu gibt es wichtige und hilfreiche Hinweise:
 
* Das Forschungsinstitut der gesetzlichen Unfallversicherung hat
Masken-Aufsetzhinweise vorgestellt; z.B. Dichtsitz prüfen, Hygiene
gewährleisten, Bart abnehmen und Rasieren! … Näheres unter
 
 
 
· Möglichkeiten und Grenzen der eigenverantwortlichen
Wiederverwendung von FFP2-Masken für den Privatgebrauch im Rahmen einer
epidemischen Lage … Näheres unter
 
 
 
 
 
· Dr. Michael Dörr im Ruhestand – Barbara Albrecht ist Nachfolgerin
der Spitze des Gesundheitsamtes im Rhein-Kreis Neuss – Näheres unter
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Werner Schell
 
Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.