Kollege Wolfgang Erbe schreibt als Kind der 60er Jahre eine Story für unseren Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis der besonderen Art! Die Stones, das Aufbegehren der Jugend in den 60er und die Liebe spielen darin eine große Rolle!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ein Kind der 60er Jahre, der Blues-, Rockfan und Kämpfer für die Arbeitnehmerrechte, der Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe), der Mitglied im Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) ist, hat uns gebeten, seinen nachstehenden Beitrag zu veröffentlichen.

Der Film mit dem Titel Everywhen als Full Sci-Fi Thriller

Bildergebnis für fotos vom sci fi film Everywhen

weist nach seiner Ansicht Parallelen zum Song SYMPATHY FOR THE DEVIL in der Altamont-Live-Version 1969 (http://www.stones-club-aachen.de/2015/12/05/06-dezember-1969-vor-46-jahren-fand-das-legendaere-stones-free-concert-in-altamont-statt/) auf.

Zur Begründung seiner Ansicht schreibt Wolfgang das Folgende:

„Hi all,

der Sci-Fi Thriller hat mich überzeugt, seine Darsteller, die Story und das das Thema. Das die Generation 68, die die Rolling Stones in ihrer Jugend erleben durften, sich ebenso gefühlt und gefragt haben, bin ich in dieser Welt eigentlich richtig oder muss ich hier raus, sind dabei von Ausschlag.

Für mich war die Antwort immer, ich bin hier und muss hier raus!

Das ´Wie komme ich hier raus´ war für mich immer eine Frage von Leben und Tod.

Die Geschichte der beiden Kumpel in dem Film, die sich nicht kennen und nichts von einander wissen, aber kapieren, das sie zusammen kämpfen müssen, hat mich gerührt und ich bin begeistert von dem Mut der Konsequenz und dem Motiv der Liebe. 

Und dieses Motiv der Liebe hat auch für die 68er Generation im Mittelpunkt ihres Aufbegehrens gegen einen Welt gestanden, die sie nicht verstanden, nicht verstehen konnten und die sie umgekehrt nicht  verstehen will.

Die Totalität des Widerspruchs Leben oder Tod – Freiheit oder Tod – Liebe oder Tod begegnet jeder Generation von Alpha bis Omega

        Bildergebnis für fotos von mick jagger im omega outfit

(Foto zeigt Mick Jagger mit Omega-Shirt, das die Endlichkeit symbolisieren sollte.)

– Jesus, Budda oder Mohammedd – allen Menschen von Beginn bis Ende.

Ich halte es dabei auch mit Salam Agur.

Euch allen nur Liebe wünschend, mit stonigen, kollegialen & solidarischen Grüßen

Wolfgang Erbe“

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.